Schlagwort-Archive: VR

Die Filmindustrie der Zukunft bei „EFM Horizon“

EFM Horizon“ beleuchtet inhaltliche, strukturelle und technologische Neuerungen der Branche.  Zum dritten Mal bietet der European Film Market (EFM) seinen Teilnehmer*innen mit „EFM Horizon“ eine Plattform, um sich mit Neuerungen und innovativen Entwicklungen der Medien- und Unterhaltungswelt auseinanderzusetzen, die die Zukunft der Filmbranche beeinflussen und formen. Die Workshops, Panels, Talks und Keynotes von „EFM Horizon“ beschäftigen sich an fünf Tagen mit Herausforderungen der Branche, neuen Geschäftsmodellen und –strategien, inhaltlichen, strukturellen und technologischen Veränderungen und beleuchten insbesondere die Themen immersive Medien, Diversität, Storytelling, Künstliche Intelligenz und Blockchain. „EFM Horizon“ findet vom 8. – 12. Februar 2019 in der Berliner Freiheit in unmittelbarer Nähe des Marriott Hotels statt. „EFM Horizon“ wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde, doch hält sie den Erwartungen stand? Unter der Überschrift „The Transforming Force of AI: Hype or High Potential?“ beschäftigt sich die Veranstaltung in Kooperation mit dem Fraunhofer HHI mit dem Status Quo von KI in der Film- und Unterhaltungsbranche, indem sie Kreative, Entwickler*innen und Praktiker*innen zusammenbringt. In einer Veranstaltung, die aus einem Talk, Interviews und Präsentationen besteht, diskutieren sie zukünftige Szenarien und deren Bedeutung für die Branche und das Publikum.

Mit ihrem inhaltlichen Fokus auf Neuerungen und die Zukunftsfähigkeit der Branche finden die EFM „Industry Debates“ unter dem Dach von „EFM Horizon“ statt. Gastgeber ist die IFA, die weltweit führende Messe für Consumer Electronics und Home Appliances. Es geht in diesem Jahr um Veränderungen in Filmproduktion und -finanzierung (in Kooperation mit Screen International) sowie um Inhalteproduktion für Virtual-Reality als Marketing-Werkzeug für Film und TV (in Kooperation mit Variety). In Bezugnahme auf den CAA Motion Picture Cast Diversity Index beleuchtet die dritte EFM „Industry Debate“, wie Filme mit ethnisch diversem Cast in den vergangenen Jahren extrem erfolgreich waren (in Kooperation mit The Hollywood Reporter).

Fünfjähriges Jubiläum der „EFM Startups“-Initiative:
Zehn ausgewählte Startups aus Deutschland, Estland, Frankreich, Holland, Kanada, Spanien und dem diesjährigen EFM „Country in Focus“ Norwegen stellen sich dieses Jahr im Rahmen von „EFM Startups“ vor. Sie präsentieren neue Ideen an der Schnittstelle von Film, Medien und Technologie, sei es in den Bereichen Entwicklung, Produktion, Vertrieb oder Marketing von audiovisuellen Inhalten. Drei Tage lang bringt die Initiative so die EFM-Teilnehmer*innen in Dialog mit anderen Branchen und vernetzt sie mit Visionären und Querdenker*innen aus Technologie und Kreativwirtschaft.

Die Blockchain-Technologie hat die Innovationskraft, die Filmbranche für alle Player – Produzent*innen, Kreative, Investor*innen und Vertriebe – zu verändern. „EFM Horizon“ widmet sich in einer interaktiven Session mit Keynote, Präsentation und Workshop sowie in einem Talk dem Thema. Unter dem Titel „Blockchain in Motion: Challenges and Opportunities in 2019“ werden Chancen, Risiken und Herausforderungen von Blockchain ausgelotet. Angefangen mit einer Einführung zu Blockchain über eine Kurzpräsentationen ausgewählter Blockchain-Anwendungen zum Potenzial aus unternehmerischer, finanzieller und wirtschaftlicher Perspektive bis hin zu ganz praktischen Roundtable-Workshops. Die interaktive Session ist gemeinsam gestaltet von „EFM Horizon“ und der FilmChain Plattform (Großbritannien). Um die Kuratierung und Monetarisierung im SVOD-Markt geht es in der anschließenden Blockchain-Paneldiskussion in Kooperation mit dem Producers Guild of America International Committee.

Immersive Medien wie Virtual Reality und 360° Videos verändern Storytelling und Zuschauerbindung und ergänzen traditionelle Unterhaltungsformen auf einzigartige Weise. „EFM Horizon“ widmet sich deshalb den neusten Entwicklungen des Themas Virtual Reality. Der dritte EFM „VR NOW Summit“, präsentiert vom Virtual Reality Berlin-Brandenburg e.V. (VRBB) und Booster Space, diskutiert, wie Film, Fernsehen und immersive Medien verknüpft werden können. Neben der Präsentation der interaktiven VR Experience zu Fatih Akins gleichnamigen Film „Der Goldene Handschuh“ von Warner Bros., der bei der Berlinale Premiere feiert, oder von „Der Pass“, dem VR-Spin-Off der Krimiserie von Wiedemann & Berg, beschäftigt sich der EFM „VR NOW Summit“ in diesem Jahr insbesondere mit Location Based Entertainment (LBE) und stellt sich der Frage, ob immersive Medien tatsächlich ihr versprochenes Potenzial halten können. Beim „VRNEXT Investors Club“ in Kooperation mit VRNEXT pitchen ausgewählte Produzent*innen, Kreative und Vertriebsprofis ihre Geschäftsmodelle vor Technologieexpert*innen, Investor*innen und Kreativen. Darüber hinaus bietet der EFM 2019 wieder offizielle Market Screenings für 360°-VR-Projekte an und zeigt diese in Kooperation mit Technologiepartner INVR.SPACE im „VR Cinema at Marriott“.

In Zusammenarbeit mit dem Norwegian Film Institute (NFI) geht es in der Veranstaltung unter dem Titel „Smarter Production, or: How to Economise and Still Optimise Your Film“ in einer Keynote sowie in drei Präsentationen norwegischer Technologieunternehmen um die Optimierung von Produktionsprozessen aus wirtschaftlicher, qualitativer und technologischer Perspektive.

Das „Propellor FilmTech Meetup“ lädt zum Fireside Chat mit Rikke Ennis, Gründerin und CEO von REinvent Studios, moderiert von Alex Stolz für die Podcast-Reihe „Film Disruptors“. Die beiden diskutieren die Veränderungen in der internationalen Filmindustrie, Technologien, Big Data, neue Formate und Plattformen sowie Diversität. Die Veranstaltung wird präsentiert von The FilmTech Office und Selektor.

Der Workshop „Crossing the Bridge Between Tech and (Online) Distribution“ ist die Fortsetzung der letztjährigen Premiere des Roundtable-Networking-Formates von „EFM Horizon“ und Creative Europe – MEDIA, bei der gezielt ausgewählte Tech-Firmen mit Vertrieben und VOD-Plattformen vernetzt werden, um mögliche Kooperationen anzubahnen.

Der von EFM und IFP (Independent Filmmaker Project) organisierte Think Tank unter dem Titel „Re:Vision: A Think Tank Towards Inclusion“ sammelt Visionen, Meinungen und Erfahrungen von den eingeladenen internationalen Kreativen und Fachleuten der Unterhaltungsbranche. Gemeinsam brainstormen und entwickeln sie Lösungen, Modelle und Ideen für mehr Inklusion und Diversität in der Branche.

Der Zugang zu den Veranstaltungen von „EFM Horizon“ ist mit Market Badge (Priorität) und Presseakkreditierung möglich. Gäste mit Voranmeldung für „EFM Horizon“-Events haben prioritären Zutritt. Einige Events sind nur auf Einladung zugänglich.
Mehr Informationen zu den Formaten  und Sprecher*innen von „EFM Horizon“ sowie das Formular zur Voranmeldung finden Sie hier: www.efm-horizon.de

Pressekontakt EFM:

SteinbrennerMüller Kommunikation
Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller
+49 (0)30 4737 2191
mail@steinbrennermueller.de

Presseabteilung
18. Januar 2019

Foto: EFM / Lia Darjes

Film goes Virtual Reality

02.02.2018. Internationale VR- und Filmexperten beim VR NOW Summit beim European Film Markt der 68. Berlinale.

Immersive Medien wie Virtual Reality und Cinematic VR bieten Produzent*innen zahlreiche Möglichkeiten, neue Märkte und Zielgruppen zu erschließen, andere Wege in Produktion und Vertrieb zu gehen und für die Zuschauer*innen ganz neue visuelle und emotionale Erlebniswelten zu kreieren. Gleichzeitig fühlen sich Filmschaffende angesichts vieler offener Fragen nach Finanzierung, Praktikabilität, Technologie und Storytelling unsicher, inwieweit der Einsatz von VR & Co lohnenswert ist. Der VR NOW Summit im Rahmen der Initiative EFM Horizon beim European Film Market (EFM) der 68. Berlinale am Sonntag, 18. Februar (13 bis 19 Uhr) beschäftigt sich deshalb mit der Anwendung von immersiven Medien in der Filmbranche. Renommierte Sprecher aus den USA, Kanada, China, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz und Deutschland diskutieren und präsentieren in Keynotes, Präsentationen und Panels den Status Quo, aktuelle Entwicklungen und Trends der Branche.

Die Eröffnungskeynote unter dem Titel „Yes! Digital Reality also needs Storytelling“ hält Stéphane Rituit, Geschäftsführer und Mitgründer des kanadischen VR Studios Felix & Paul, Produzent von High End VR-Inhalten und bekannt für aufwändige Produktionen u.a. mit Präsident Barack Obama („The People’s House“), Präsident Bill Clinton, NBA-Legende LeBron James sowie für National Geographic oder Cirque du Soleil. Gerade im Bereich Storytelling wird VR gerne unterschätzt. Rituit, der aktuell ein „Behind the Scenes in VR“ für Wes Andersons diesjährigen Berlinale-Eröffnungsfilm „Isle of Dogs – Ataris Reise“ produziert, zeigt, wie opulent und eindringlich Geschichten in Virtual Reality erzählt werden können.

Matthew Collado, Mitgründer und Chief Content Officer von LittlStar, beschäftigt sich unter der Überschrift „Beyond the Obvious: The Next Generation of VR Storytelling“ und anhand von zahlreichen Fallbeispielen mit der Entwicklung des Storytelling in Virtual Reality. Das New Yorker Unternehmen Littlstar VR ist eine globale Vertriebsplattform mit über 3.000 filmischen VR Experiences von 150 Experten, Studios und Netzwerken. Littlstar vertreibt Inhalte für über 14 unterschiedliche Hardware-Plattformen und erreicht 70 Millionen Geräte in 170 Ländern weltweit.

VR Produzent Eddie Lou, Mitgründer der chinesischen Sandman Studios, war vergangenes Jahr mit der von ihm produzierten VR Experience „Free Whale“ (Regie: Peibin Zhang) beim Filmfestival in Venedig eingeladen. Eddie Lou, der in China ein VR-Festival leitet, spricht über den chinesischen Virtual Reality-Markt, einen der dynamischsten und technologisch fortschrittlichsten der Welt.

Anika Giese, Head of Business Development VR bei Axel Springer, sondiert den VR-Markt auf potentielle Unicorn-Startups und leitet die Akquisition-Strategie im Bereich immersive Medien für eines des größten Medienhäuser weltweit.

Stephan Schindler, Vorstandsvorsitzender des VRBB e.V.: „Die neuen immersiven Medien erlauben Producern neue Märkte und Zielgruppen anzusprechen und neue emotionale Erlebniswelten zu kreieren, VR NOW hat sich als relevante Plattform etabliert, bei der das heute bereits mögliche diskutiert wird.“

Weitere Sprecher*innen des VR NOW Summit: Thomas Bedenk (Exozet, Deutschland / „Bringing interactivity to volumetric video in VR and AR“), Paul Bouchard (WIDE VR, Frankreich / „WIDE VR – From feature films to VR Sales“), Ditti Brook (La Siala Entertainment, Schweiz / „Schellen-Ursli: Turning a successful family movie into a profitable rollercoasterride“), Ioulia Isserlis und Max Sacker (Anotherworld VR, Deutschland / „Immersive Horror from Berlin: Kobold“), Sönke Kirchhof (INVR.SPACE, Deutschland / VR NERDS presents: The Virtual Reality Whistleblowers“), Ollie Lane (VR Concept, U.K / „Have a pint with your immersion – How a British company introduced VR to pub crowds“), Karen Nemeth (realities.co, USA/Deutschland / „Photorealistic Environments in Explorable Virtual Reality: The Production and Potential“),

Der EFM VR NOW Summit wird vom Virtual Reality Berlin Brandenburg e.V. gemeinsam mit dem European Film Market im Rahmen des Programmformates EFM Horizon veranstaltet, von Booster Space organisiert und findet in der Berliner Freiheit (Berliner Freiheit 2, 10785 Berlin) am Potsdamer Platz statt. Der Summit ist Teil vom Medienboard Berlin-Brandenburg-geförderten VR NOW Con & Award.

Webseite: www.vrnowcon.io und www.efm-horizon.com
Facebook: www.facebook.com/virnowcontualrealitynow
Twitter: www.twitter.com/vrnowcon, @VRnowCon, #VRnowCon, #VRlove

Über den Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg
Der Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg (VRBB) wurde Anfang 2016 als Initiative mehrerer Unternehmen aus Berlin und Potsdam gegründet. Neben der UFA, dem Hasso Plattner Institut, der Filmuniversität, SMI, Exozet, Metropolis VR, Fraunhofer HHI, rbb und Illusion Walk sind derzeit mehr als 50 Berliner und Brandenburger Technologieunternehmen, Forschungsinstitute und Medienfirmen beteiligt. Der Verein bündelt die in der Hauptstadtregion vorhandenen Mixed-, Virtual- und Augmented Reality Kompetenzen um den Standort in diesem Bereich international wettbewerbsfähiger zu machen. VRBB ist auch einer von 4 Initiatoren des MediaTech Hub Potsdam, eines von Bundesweit 12 de:hubs des Bundeswirtschaftsministeriums, und das einzige mit dem Fokus MediaTech. Der Vorstandsvorsitzende ist Stephan Schindler. Unterstützt wurde der Weg zur Vereinsgründung durch das Wirtschaftsministerium Brandenburg, der Wirtschaftsförderung Brandenburg und media:net. www.virtualrealitybb.org

Über Booster Space – Made with Love in Berlin 
Die Menschen hinter dem Unternehmen Booster Space sind die Macher der Veranstaltungen #gamesweekberlin, der VR NOW Con & Awards, dem gamescom congress, Game Cinema, Womenize! und mehr. Nach dem Motto: „Connecting Business, Technology and Culture“, geben sie der Begeisterung für neue Medien mit international und interdisziplinär besetzten Konferenzprogrammen eine Bühne. Nicht der Hype, sondern Trends stehen dabei im Vordergrund. Seit 2016 entwickelt Booster Space in Berlin auch eigene VR Spiele (DUEL VR). Booster Space unterstützt Kunden wie Kickstarter oder Intel Software Europa im Games-Community-Building in Europa.
www.boosterspace.com

Pressekontakt
Dr. Kathrin Steinbrenner & Kristian Müller
SteinbrennerMüller Kommunikation
Email: mail@steinbrennermueller.de
Tel.: +49 (0)30 4737 2191

Abschluss VR NOW Con & Award

16.11.2017. Erfolgreicher Abschluss von VR NOW Con & Awards .

Rund 550 Teilnehmer*innen kamen diese Woche zu VR NOW Con & Awards nach Potsdam und Berlin. Internationale Expert*innen aus den Bereichen Virtual Reality, Mixed Reality, Augmented Reality und 360° Video diskutierten und präsentierten die aktuellsten Entwicklungen der Branche am Mittwoch bei der Konferenz und Exhibition in Potsdam und am Donnerstag bei konzentrierten hands-on Workshops in Berlin. Rege genutzt wurde die erstmals angebotene „MeetToMatch“-Online-Plattform, die den Teilnehmer*innen die Möglichkeit bot, gezielt und effizient Kontakte zu knüpfen und bilaterale Treffen zu organisieren. Bereits am Vortag, am Dienstag, wurden in der Audi City Berlin die für die VR NOW Awards nominierten Produktionen präsentiert und ausgestellt. Festlicher Höhepunkt war am Mittwochabend die Verleihung der zweiten internationalen VR NOW Awards in der Potsdamer Schinkelhalle. Flankiert wurde die VR NOW Con & Awards vom Tower Tag Turnier, einem Kooperationsevent in der VR-Lounge am Potsdamer Platz am Donnerstag, bei dem VR-Sport- und Arcade-Games gespielt wurden.

Weiterlesen

VR NOW Awards: Die Gewinner!

15.11.2017.  Herzlichen Glückwunsch! Das sind die Gewinner der VR NOW Awards 2017.

Die Gewinner für die 2. internationalen VR NOW Awards stehen fest! Die Auszeichnungen rund um Virtual Reality, Mixed Reality, Augmented Reality und 360° Video wurden heute Abend in der Potsdamer Schinkelhalle vergeben. Die Preisverleihung ist festlicher Höhepunkt der zweitägigen VR NOW Con & Awards. Die VR NOW Awards haben sich exklusiv Virtual Reality Experiences verschrieben. Die englischsprachige Konferenz VR NOW Con in Potsdam (15. November) und Berlin (16. November) widmet sich den aktuellen Entwicklungen in der Virtual Reality-Branche und lässt Expert*innen aus aller Welt zu Wort kommen. www.vrnowcon.io

Weiterlesen

Die Nominierten für die VR NOW Awards 2017

07.11.2017. Die Nominierten für die 2. internationalen VR NOW Awards rund um Virtual Reality, Mixed Reality, Augmented Reality und 360° Video stehen fest: Die Jury hat insgesamt zwölf Nominierte ausgewählt, die ins Rennen um die VR NOW Awards gehen. Die Preisverleihung am Abend des 15. November in der Potsdamer Schinkelhalle ist festlicher Höhepunkt von VR NOW Con & Awards (15. und 16. November). Die VR NOW Awards haben sich exklusiv Virtual Reality Experiences verschrieben. Die englischsprachige Konferenz VR NOW Con in Berlin und Potsdam widmet sich den aktuellen Entwicklungen in der Virtual Reality-Branche und lässt Expert*innen aus aller Welt zu Wort kommen. Die Veranstaltung wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Weiterlesen

VR NOW Con – erste Sprecher & Programm

18.10.2017. In vier Wochen ist es soweit: Zwei Tage lang trifft sich die internationale und nationale Virtual Reality-Branche bei VR NOW Con & Award am 15. und 16. November in Potsdam und Berlin. Die englischsprachige Konferenz widmet sich den aktuellen Entwicklungen in der Virtual Reality-Branche und lässt Expert*innen aus aller Welt zu Wort kommen.

Wo stehen wir eigentlich? Virtual Reality-Status Quo in China, Nordamerika & Europa 
Die VR NOW Con wirft einen Blick auf den aktuellen Status Quo von Virtual Reality-Produktionen und -Experiences in Nordamerika, China und Europa. Niu Yiming (VRARA, China) ist Experte für den chinesischen Virtual Reality-Markt, einen der dynamischsten und technologisch fortschrittlichsten der Welt. Er berichtet von seinen komplexen Mechanismen, von den Technologie-, Content- und Distributionsentwicklungen und bietet Vernetzungsmöglichkeiten mit der dortigen Branche, die technologisch stark ist, doch händeringend Inhalte sucht.

Weiterlesen

VR NOW Con & Awards am 15. und 16. November

18.09.2017. VR NOW Con & Awards sind zurück – einen Tag länger und mit mehr Awards: Die internationale, englischsprachige Konferenz „VR NOW Con – The Tech Biz Art Conference“ wurde nach der erfolgreichen Premiere in 2016 einen Tag verlängert und findet dieses Jahr am Mittwoch, 15. November in Potsdam in der Schinkelhalle am Schiffbauerdamm statt, gefolgt von zusätzlichen Workshops und Satelliten-Events am Donnerstag, 16. November in Berlin und Potsdam. Weiterlesen

Das sind die Gewinner der VR Now Awards

16.11.2016. Herzlichen Glückwunsch! Das sind die Gewinner der VR NOW Awards 2016. Heute Abend wurden in der Potsdamer Schinkelhalle im Rahmen der Virtual Reality Konferenz VR NOW – The Tech Biz Art Conference erstmals die neu geschaffenen VR Now Awards vergeben. Die Preise zeichnen herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen in vier Kategorien aus.
Weiterlesen

VR Now Con & VR Now Awards

08.11.2016. Am 16. November geht es um virtuelle und andere Realitäten/VR NOW – The Tech Biz Art Conference: spannendes Programm mit rund 30 internationalen Sprecher*innen/1. VR Now Awards 2016acht nominierte Projekte, vier Kategorien

Heute wurden die Nominierten der 1. VR NOW Awardssowie das Programm der internationalen Virtual Reality Konferenz VR NOW – The Tech Biz Art Conference (VR NOW Con) im Rahmen einer Pressekonferenz bekanntgegeben. Die Konferenz und die Preisverleihung finden am Mittwoch, 16. November in der Schinkelhalle in der Potsdamer Schiffbauergasse statt.
Weiterlesen

VR NOW: Social VR, Journalismus & VR, virtuelles Verreisen

17.10. 2016. Einsamkeit im virtuellen Raum, der Einsatz von Virtual Reality im Journalismus und Nachrichtengeschäft sowie in der Reisebranche und aktuelle VR-Entwicklungen in China – die internationalen Sprecher bei der Virtual Reality (VR) Konferenz „VR NOW – The Tech Biz Art Conference“ (16. November 2016, Potsdam) greifen aktuelle Fragen, Impulse und Trends der Branche auf.
 
Die Anwendungsmöglichkeiten für Virtual Reality sind breit gefächert, sei es im Gamesbereich, in der Filmbranche, in Medizin, Architektur oder Automotive. Eine Industrie, die fast schon routinemäßig VR einsetzt, ist die Reisebranche. Der Belgier Pieter van Leugenhagen, Mitgründer und Business Strategist von The Yondr, erklärt in seinem Vortrag, wie Virtual Reality in Zukunft das Verreisen beeinflussen wird. The Yondr ist Belgiens erste Agentur für immersive Medien, zu ihren Klienten zählen Mercedes Benz, New Balance, Nike und andere.
  Weiterlesen

VR NOW Awards am 16. November in Potsdam

10.10.2016. Am Mittwoch, 16. November, werden in Potsdam die ersten deutschen Virtual Reality Awards, die VR NOW Awards, verliehen. Die neugeschaffenen Preise haben sich exklusiv Virtual Reality Projekten verschrieben und zeichnen herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen aus. Die VR NOW Awards sind festlicher Höhepunkt der VR NOW – The Tech Biz Art Conference (VR NOW Con), in deren Rahmen sie verliehen werden. Einreichungsdeadline ist Sonntag, 16. Oktober 2016.

Weiterlesen

VR Now – The Tech Biz Art Conference“ am 16. November

19.09.2016. Erste eigenständige Konferenz zum Thema “Virtual Reality” in Potsdam / Verleihung der neu geschaffenen „VR Now Awards“ / Einreichungen sind ab sofort möglich

Am 16. November 2016 findet in der Potsdamer Schiffbauergasse erstmals die internationale Virtual Reality (VR) Konferenz „VR Now – The Tech Biz Art Conference“ (VR Now Con) statt. Die Konferenz greift die aktuellsten Impulse und Trends der Branche auf und präsentiert selbst neue Geschäftsmodelle und zukunftsfähige Perspektiven für den erfolgreichen Einsatz und die vielfältigen Möglichkeiten von Virtual Reality.

Kern der VR Now Con ist ihr explorativer Charakter: es geht darum, das noch junge Feld der Virtual Reality inklusive Augmented Reality (AR), Mixed Reality (MR) und 360° zu präsentieren, gemeinsam mit der internationalen Entwickler- und Fach-Community zu entdecken, Neues vorzustellen, auszuprobieren und voranzutreiben. Zentraler Aspekt liegt auf der Vernetzung der wachsenden internationalen Virtual Reality Community mit den Playern der Hauptstadtregion, die gerade hier stark und zahlreich vertreten sind.

Weiterlesen