EFM Industry Debates 2015

19.01.2015.  Online-Plattformen revolutionieren das chinesische Filmgeschäft, Produzenten als Selbstvermarkter und die Suche nach deutschen Dramaserien

Die EFM Industry Debates von Samstag, dem 7. bis Montag, dem 9. Februar diskutieren auch 2015 aktuelle Themen der Film- und Medienindustrie und spiegeln gleichzeitig die neuen Initiativen desEuropean Film Market wider: Die erste Industry Debate wirft ein Spotlight auf Asien, speziell auf den Mega-Markt China mit dem revolutionären Erfolg dortiger Online-Plattformen. In der zweiten Debate stehen Produzenten im Mittelpunkt, die ihre Erfahrungen mit der Selbstvermarktung von Filmen vorstellen. Die letzte Debate, die gleichzeitig Teil der neuen EFM-Plattform „Drama Series Days“ ist, nimmt den deutschen Serienmarkt ins Visier.

Bereits zum vierten Mal wird die Veranstaltung von der IFA, der globalen Leitmesse für Consumer und Home Electronics und dem Offiziellen Partner der EFM Industry Debates, präsentiert. Das dritte Panel zur deutschen Serienlandschaft findet überdies in Kooperation mit der Film- und Medienstiftung NRW statt, die offizieller Partner der „Drama Series Days“ beim EFM ist.

Read more…

EFM2012 WEB

EFM Industry Debates

29.01.2014 EFM Industry Debates 2014: Über aktuelle Gestaltungsformen des Dokumentarfilms, Erfahrungen renommierter Produzenten, neue Vertriebsstrategien in Asien und die im Wandel befindliche Medienlandschaft im Zeitalter der Digitalisierung.

Die EFM Industry Debates diskutieren auch 2014 aktuelle Themen der Film- und Medienindustrie: Es geht um die Situation und gestalterische Veränderungen des Dokumentarfilmes, um erfolgreiche Produzenten als unbesungene Helden der Branche, die Einblick in ihre Erfahrungen geben, und um neue Absatzmöglichkeiten für europäische Filme in Asien, dort, wo der Kinomarkt im Aufwind ist. Ein zusätzliches viertes Panel beschäftigt sich mit den radikalen Veränderungen, die der technologische Fortschritt für Medieninhalte und -plattformen mit sich bringt, und daraus entstehende neue Geschäftsmodelle der Film- und Medienindustrie.

Die internationale Fachveranstaltung mit hochkarätigen Branchenexperten wird zum dritten Mal von der IFA, dem Offiziellen Partner der EFM Industry Debates, und gemeinsam mit der Film- und Medienstiftung NRW präsentiert. Organisiert wird die vierteilige Diskussionsreihe (Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Februar 2014 jeweils 16:30 bis 17:30 Uhr und Montag, 10. Februar von 15:30 bis 17:00 Uhr im Spiegelzelt „Gropius Mirror“) in Zusammenarbeit mit den internationalen Fachmagazinen Screen International, The Hollywood Reporter und Variety.

Read more…

Internationaler Medienkongress Berlin 2013,Montag 9. September 2013, ICC

IMK 2013

12.09.2013 Internationaler Medienkongress 2013 erfolgreich zu Ende gegangen – „Unser Ding sind Inhalte!“

Der Internationale Medienkongress 2013 ist mit einer starken Besucherbilanz am Dienstagabend im ICC Berlin zu Ende gegangen: Über 2.700 Besucher aus dem In- und Ausland besuchten diese Woche den zweitägigen Kongress. Mehr als 150 nationale und internationale Referenten und Keynoter präsentierten und diskutierten mit den Kongressteilnehmern die brennenden Fragen der Medien- und Netzpolitik, rund um neueste Trends in Content und Technologie und rund um innovative Geschäftsmodelle unter dem Leitthema „All You Can Watch!“.

Read more…

IMK13_Eroeffnung_130909_FOX_001_klein

IMK 2013

05.09.2013 Zwei Tage, alle Themen. Die Höhepunkte des Kongresses auf einen Blick

Saisonauftakt für die Medienbranche: Die MEDIENWOCHE@IFA (6. bis 11. September) mit IFA, Internationalem Medienkongress und zahlreichen weiteren Events ist das erste große Must-Attend Event für internationale Medienmacher nach der Sommerpause. Inhaltliches Herzstück ist am Montag, 9. und Dienstag, 10. September der Internationale Medienkongress. Unter dem Motto „All You Can Watch!“ beschäftigt er sich in diesem Jahr mit Bewegtbildangeboten auf allen Plattformen und mit den Folgen der zunehmenden zeit- und ortsunabhängigen Mediennutzung. Mehr als 150 renommierte Referenten aus dem In- und Ausland gehen der Frage nach, wie man die Chancen dieser Entwicklung nutzen und kommerzialisieren kann.

Read more…

klein_Medienboard247

IMK 2013 / Medianight

02.09.2013 Groß, glanzvoll, glamourös / MEDIANIGHT Celebrates 5 Years o2 World am 9. September

Sie ist das Event-Highlight der MEDIENWOCHE@IFA und wird in diesem Jahr noch größer und glanzvoller! Anlässlich des 5. Geburtstages der o2 World Berlin findet der exklusive Networking-Abend unter der Überschrift „MEDIANIGHT Celebrates 5 Years o2 World“ am 9. September als Abschluss des ersten Tages des Internationalen Medienkongresses (09.-10.09.2013), in Kooperation mit der o2 World in der Veranstaltungsarena am Berliner Ostbahnhof statt. Mehr als 2.000 Gäste aus Medien, Musik, Sport, Politik und Wirtschaft haben den Gastgebern des Abends Medienboard-Geschäftsführer Elmar Giglinger und Kirsten Niehuus sowie Michael Hapka, Geschäftsführer o2 World Berlin, ihr Kommen zugesagt: unter anderem Natalia Avelon, Yvonne Catterfeld, Inka Friedrich, Thomas Heinze, Klaas Heufer-Umlauf, Paula Kalenberg, Friederike Kempter, Franziska Knuppe, Oliver Korritke, Lea Mornar, Wilson Gonzales Ochsenknecht, Christiane Paul, Minh-Khai Phan-Thi, Ludger Pistor, Max Riemelt, Oskar Roehler, Sila Sahin, Mina Tander, The BossHoss, Suzanne von Borsody, Joko Winterscheidt, Oliver Wnuk, der Deutsche Eishockey-Rekordmeister Eisbären Berlin in fast kompletter Besetzung mit Manager Peter John Lee, Trainer Jeff Tomlinson, die Nationalspieler André Rankel, Frank Hördler und Rob Zepp, sowie die Stürmerstars Florian Busch, Darin Olver und Barry Tallackson. Darüber hinaus werden weitere Überraschungsgäste auf dem Roten Teppich erwartet.

Read more…

(c) Medienboard/D. Marschalsky

IMK 2013

20.08.2013 Journalismus in der digitalen Welt / Top Keynotes beim IMK13 über die Ökonomie des Journalismus

Kaum ein Thema löst derzeit intensivere Debatten in der Medienindustrie aus als die Zukunft der Tageszeitungen und anderer Presseorgane. Es gibt kaum ein Verlagshaus, das nicht neue Strategien entwickelt, um Erlösquellen außerhalb seines ursprünglichen Kerngeschäfts zu stärken oder den umgekehrten Weg geht und sich auf sein Kerngeschäft konzentriert. Auch der Internationale Medienkongress (09.-10. September 2013) widmet sich der Ökonomie des Journalismus. Zwei internationale Keynotes von Rowan Barnett (Twitter Germany) und Jim Egan (BBC Global News) führen unter der Überschrift „Next Media Journalism“ in die Thematik ein.

Read more…