Kishon_CH3_6 copy (3)

No fake Jews!

08.06.2018 Das Programm des 24. Jüdischen Filmfestivals Berlin & Brandenburg steht: Von starken Frauen, Ungehorsam, Trauer, Liebe und 70 Jahren Israel. Read more…

pressefoto_heiko_maas_1

Braucht die Kultur Klimaziele?

28.01.2016. Am Sonntag, den 14. Februar 2016 um 16.00 Uhr lädt der Bundesverband Schauspiel BFFS e.V. anlässlich seines 10-jährigen Bestehens in die Akademie der Künste, Pariser Platz 4, zu einem Gespräch mit Bundesjustizminister Heiko Maas. Read more…

Gruppe_Klein

Mehr Fairness für UrheberInnen

02.12.2015. Bei der heute zu Ende gegangenen Konferenz unter der Überschrift „Die Zukunft des Urheberrechts“ forderten mehr als 350 Akteure aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Kultur einhellig die faire Beteiligung der Kreativen an der Wertschöpfungskette. Read more…

Günther Oettinger

Noch 4 Tage bis zur Urheberrechtskonferenz

26.11.2015. Günther Oettinger, Heiko Maas, Monika Grütters bei Zukunftskonferenz Urheberrecht/„Die Zukunft des Urheberrechts – 50 Jahre Urheberrecht in Deutschland“

In wenigen Tagen, am 1. und 2. Dezember 2015 wird die Akademie der Künste am Pariser Platz Mittelpunkt der aktuellen Debatte über das Urheberrecht in Deutschland und Europa. Die Initiative Urheberrecht hat angesichts des 50. Jahrestages des Inkrafttretens des Urheberrechtsgesetzes in Deutschland Akteure aus Politik, Wissenschaft, Kunst und Kultur eingeladen, um tragfähige Perspektiven für das nationale, europäische und globale Urheberecht für die nahe, aber auch mittel- und längerfristige Zukunft zu formulieren.
Read more…

pressefoto_heiko_maas_1

Zukunftskonferenz Urheberrecht

10.11.2015. „Die Zukunft des Urheberrechts – 50 Jahre Urheberrecht in Deutschland“

Am 1. und 2. Dezember 2015 veranstaltet die Initiative Urheberrecht in der Akademie der Künste am Pariser Platz in Berlin unter der Überschrift „Die Zukunft des Urheberrechts“ einen hochkarätig politisch, kreativ und wissenschaftlich besetzten Kongress zur aktuellen Debatte über das Urheberrecht.

EntscheiderInnen aus Politik, Wissenschaft und Kulturwirtschaft diskutieren mit UrheberInnen und KünstlerInnen anstehende Fragen des Urheberrechts und prüfen es 50 Jahre nach Inkrafttreten des Urheberrechtsgesetzes auf seine Aktualität und Anwendbarkeit in der modernen Informationsgesellschaft. Auch die jüngst in Angriff genommenen Gesetzgebungsvorhaben sowie die Arbeitsvorhaben von EU-Kommission und EU-Parlament sind Thema des zweitägigen Kongresses. Ziel der Konferenz ist es, in Zeiten der Digitalisierung und Globalisierung tragfähige Perspektiven für das nationale, europäische und globale Urheberecht für die nahe, aber auch mittel- und längerfristige Zukunft zu formulieren.

Read more…