_DSC8482 (c) Grzegorz Karkoszka

#gamesweekberlin 2017 erfolgreich zu Ende gegangen

02.05.2017. Am Sonntag ist die #gamesweekberlin 2017 zu Ende gegangen. Eine Woche lang stand die deutsche Hauptstadt im Zeichen innovativer Technologien, wirtschaftlicher Trends und digitaler Spielekultur. Rund 15.000 Besucher – darunter Vertreter großer Entwickler-Studios, kreative Indiegame-Designer und natürlich Gamerinnen und Gamer und ihre Familien – bekamen auf 12 verschiedenen Events unter der Dachmarke #gamesweekberlin einen Eindruck davon, wie facettenreich Computerspiele sind.

Erstmalig hat die #gamesweekberlin auch ein breites Online-Publikum live angesprochen. So unterschiedliche Formate wie das Opening Summit oder das Game Cinema wurden auf Twitch live gestreamt und erreichten nahezu 50.000 Aufrufe. Eine verbindende Brücke bildeten die Partnerschaften mit AmazonAppstore und Kickstarter – für beide Unternehmen ist Deutschland aktuell einer der wichtigsten internationalen Märkte.

“Zwölf Veranstaltungen mit jeweils unterschiedlichem Profil und für unterschiedliche Zielgruppen haben gezeigt, wie vielfältig die Gamesbranche ist. Das Medium Computerspiel ist die erfolgreiche Verbindung von Technologie, Wirtschaft und Kultur und ein Indikator für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft,“ resümiert Michael Liebe, Leiter der #gamesweekberlin und CEO Booster Space.

Read more…

_DSC7242 (c) Grzegorz Karkoszka

Pressegespräch #gamesweekberlin 24.-30. April

19.04.2017. Start der #gamesweekberlin am Montag, 24. April 2017 / Das Motto: No games, no future / Ubisoft Blue Byte verkündet Standorteröffnung in Berlin.

Am Montag, 24. April startet die #gamesweekberlin. Zu den 11 Events unter der Dachmarke werden an den 7 Tagen bis 30. April rund 15.000 Besucher erwartet. Im Rahmen eines heute stattfindenden Pressegesprächs stellten die Veranstalter das umfassende Programm der #gamesweekberlin vor, die in diesem Jahr unter dem Motto „No games, no future“ steht und sich an Gamer, Fans, Familien und Branchenbesucher gleichermaßen richtet.

Wofür steht das Motto “No games, no future“? Computerspiele sind Wachstumsmotor und Indikator, wie es um die digitale Anschlussähigkeit bestellt ist. Stellt die deutsche Gamesbranche international erfolgreiche Computerspiele her? Dann profitieren andere, lebenswichtige und strukturell relevante Branchen. Das Land ist gewappnet für die neue Welle digitaler Innovationen.

Read more…

A Maze 2016 (4 von 7)

Erfolgreicher Abschluss der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016

25.04.2016. 13.000 Besucher*innen bei Quo Vadis–create.game.business, A MAZE./Berlin, Gamefest am Computerspielemuseum, Womenize! & Co. / Michael Liebe: „Wir haben die Spielezukunft zum Anfassen erlebt!“ / Save the Date! INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2017: 24.-30. April 2017

Mit dem Gamefest am Computerspielemuseum ging gestern Abend die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016 erfolgreich zu Ende. Rund 13.000 nationale und internationale Besucher*innen kamen vom 18.-24. April zu den 12 Einzelevents, die unter dem Dach von Europas führender Kommunikations- und Networkingplattform für Spieleentwickler, Publisher, Investoren, Kreative, Spielefans und für die spieleinteressierte Öffentlichkeit stattfand. Damit zog die GAMES WEEK erneut mehr Menschen nach Berlin als im Vorjahr (2015: rund 12.000 Besucher). Als Datum für die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2017 gaben die Veranstalter den 24.-30. April 2017 bekannt.

Read more…

Gamer Eröffnung

Game Entertainment für spielebegeisterte Fans und Familien

08.o4.2016. Vom 18. bis 24. April findet die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016 statt, mit einem umfangreichen und breitgefächerten Programm in zwölf Einzelveranstaltungen. Neben Konferenzformaten für die internationale Gamesbranche bietet die diesjährige Ausgabe der INTERNATIONAL GAMESWEEK BERLIN aber auch zahlreiche und im Vergleich zu den vergangenen Jahren zusätzliche öffentlich zugängliche Attraktionen für spielebegeisterte Fans einerseits sowie für interessierte Nichtgamer und Familien. Read more…

SaalAtmo

12.000 Besucher bei Games Week

27.04.2015. INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN mit Rekordzahlen beendet

Mit dem Gamefest am Computerspielemuseum ging gestern Abend die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2015 erfolgreich zu Ende. Rund 12.000 nationale und internationale Spieleentwickler, Publisher, Designer, Kreative sowie junge und erwachsene Spielefans kamen an den sechs Tagen zu den Konferenzen, Festivals, Preisverleihungen, Ausstellungen und Recruitingevents, die unter dem Dach der vielfältigsten Networking- und Kommunikationsplattform der europäischen Branche in Berlin stattfanden – deutlich mehr als im vergangenen Jahr (2014: rund 10.000 Besucher).

Als Datum für die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016 gaben die Veranstalter den 18. bis 24. April 2016 bekannt.

„Mit 20 Prozent mehr Teilnehmern war die International Games Week Berlin ein Riesenerfolg und setzt auch 2015 mit vier neuen Partnerevents ihren Wachstumskurs fort. Das ist ein positives Signal für die Branche und zeigt uns, dass die Richtung stimmt,“ so Michael Liebe, Gründer und Leiter der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. „Unsere Plattform-Strategie ging auf: die Kernevents konnten deutlich von der fortschreitenden Internationalisierung und erhöhten Sichtbarkeit profitieren. Das heißt aber nicht, dass wir uns auf dem Erfolg ausruhen können: Wir möchten die Dachmarke gemeinsam mit unseren Partnern weiterentwickeln, neue Ideen umsetzen und die Stellschrauben so justieren, dass wir auf Erfolgskurs bleiben. Es gibt immer Spielraum für Verbesserungen.“

Read more…

IMG_2524

Womenize! Frauen in der Digitalbranche

23.04.2015 – „Denken Sie groß, wenn Sie von Ihrer Geschäftsidee überzeugt sind, konzentrieren Sie sich auf die Zukunft und schaffen Sie selbst die Zukunft!“, mit dieser Aufforderung eröffnete Berlins Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer heute morgen Womenize!, den ersten Aktionstag für Frauen im Bereich Tech, Digital Business und Medien im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. Anlässlich des bundesweit stattfindenden Girls’ Day dreht sich den ganzen Tag alles um Recruitment und Karrierebildung von Frauen in der Digitalwirtschaft,  quasi als Girls’ Day für Erwachsene. Cornelia Yzer betonte weiter, dass Berlin, als lebendige, vielfältige Stadt und digitale Metropole, die namhafte IKT-Unternehmen aus der ganzen Welt anzieht, genau der richtige Ort ist, um eine inspirierende Initiative wie Womenize! zu starten.
Veranstalter Foyer

Games Week eröffnet!

22. 04.2015 – Vor rund 500 nationalen und internationalen Fachbesuchern wurde gestern Mittag die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN im Kino International eröffnet. Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei, betonte bei seiner Begrüßung die positive Entwicklung der Gamesbranche, die Berlin mit rund 1.400 Firmen und mehr als 10.000 Angestellten zum Hotspot der Branche mache. Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatsekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, hob in ihrer Eröffnungsrede hervor, dass die deutsche Gamesindustrie als eine der aufregendsten und dynamischsten Branchen auf bestem Weg sei, international eine führende Rolle einzunehmen. Darüber hinaus wies Zypries, die erst vergangenen Monat das EU-Gründerinnen-Manifest vorstellte, insbesondere auf Womenize!, den Aktionstag für Frauen in der Digitalwirtschaft hin und die Bedeutung, die die neue Initiative im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN für die Stärkung von Frauen in IT, Technologie, Medien und Games habe.

CrowdEröffnung 2

Morgen startet die Games Week

20.04.2015. International Games Week Berlin: 6 Tage, 11 Veranstaltungen, 300 Sprecherinnen und Sprecher / Eröffnung mit Björn Böhning und Brigitte Zypries im Kino International / Für Profis, Fans und Familien

Ab morgen ist Berlin die Spielehauptstadt der Republik. Sechs Tage lang dreht  sich bei den elf Veranstaltungen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN (21. -26. April 2015) mit rund 300 nationalen und internationalen Sprecherinnen und Sprechern alles um das Thema Computerspiele. Dabei kommen Spielefans, Familien und die spielebegeisterte Öffentlichkeit genauso auf ihre Kosten wie die Profis und Experten der Gamesbranche.

Read more…

IGW Logotest3

International Games Week Berlin für Vielfalt und Toleranz

08.04.2015. Einführung einer Safe Space Policy.

Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN setzt sich für Vielfalt und Toleranz in der Gamesbranche ein und hat sich entschieden, für alle Events eine sog. „Safe Space Policy“ einzuführen. Die Veranstalter verpflichten sich, Diskriminierung und Belästigung nicht zu tolerieren und für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich jede/r wohl fühlt.

Read more…

Quo-Vadis_FOX_140408_193

Keine Männerdomäne: Frauen bei der Games Week

01.04.2015. Keine Männerdomäne: Frauen bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2015.

Längst ist die Gamesbranche keine reine Männerdomäne mehr, egal ob es um die Nutzung, die Entwicklung, das Design, den Vertrieb oder die Vermarktung von Computerspielen geht. Spielerinnen an Konsole, Computer oder Smartphone sind ebenso auf dem Vormarsch wie Entwicklerinnen oder Gamedesignerinnen hinter den Kulissen. Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN (21. – 26. April) spiegelt diese Entwicklung wider: Unter den KeynoterInnen und ReferentInnen der mehr als elf Einzelveranstaltungen befinden sich zahlreiche Frauen. Eine der Veranstaltungen, der Aktionstag „Womenize! Tech, Digital Business and Media“ (23. April), widmet sich ausschließlich dem Thema Recruitment und Karrierebildung von Frauen in der Digitalwirtschaft.

Hier ein Überblick über die Keynoterinnen und Sprecherinnen bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2015:

Read more…