Schlagwort-Archive: Computerspiele

gamesweekberlin vom 8.-14. April 2019 / Neuer Ort

  • Mehr als zehn Events an sieben Tagen
  • Von Gamesbusiness, Förderung und Fundraising über eSports und Politik bis hin zu Frauen in der Gamesbranche sowie Spielekultur und Spielekunst
  • Neues gamesweekberlin Zentrum in der Berliner Kulturbrauerei

Sieben Tage lang ist die Hauptstadt Magnet für Spielefans und internationales Fachpublikum. Die Dachmarke gamesweekberlin bündelt erneut mehr als zehn Events, die sich an die spielebegeisterte Öffentlichkeit und ein erfahrenes Fachpublikum gleichermaßen wenden. In diesem Jahr ist die Zentrale der gamesweekberlin erstmals in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg. Dort finden zahlreiche Events konzentriert an einem Ort statt. Rund 15.000 Besucher_innen werden zur gamesweekberlin 2019 erwartet. Eröffnet wird die gamesweekberlin am Montag, 8. April, durch das Opening Breakfast im Palais der Kulturbrauerei. Moderatorin Melek Balgün führt durch die Veranstaltung, die um 10 Uhr beginnt. Das Opening Breakfast sowie zahlreiche weitere Events unter der Dachmarke werden vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Alle Informationen gibt es hier: www.gamesweekberlin.com.

QUO VADIS, 8.-9. APRIL, Kulturbrauerei (Schönhauser Allee 36, Berlin)


Europas älteste Spieleentwicklerkonferenz bekommt nach der Übernahme der Marke durch das Berliner Unternehmen Booster Space ein Make-Over. Zwei Tage lang werden auf acht Summits in konzentrierten Sessions Themen wie Marketing, Live-Ops, Community-Management, Finanzierung und Funding von Games sowie aktuelle Entwicklertrends, innovative Technologien und der Einsatz von Computerspiele im Gesundheitswesen diskutiert. Und noch eine Premiere: Die bekannte Konferenz Clash of Realities diskutiert auf einem eigenen Summit den globalen Stand von digitalen Spielen in der Hochschulbildung. Die QUO VADIS wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

BONUS-LEVEL JAPAN, 8. April – 8. September, Computerspielemuseum (Karl-Marx-Allee 93a, Berlin)

Die Sonderausstellung ‚BONUS-LEVEL JAPAN‘ anlässlich der gamesweekberlin lenkt den Blick auf die Videospielkultur Japans. Im Fokus stehen dabei die Entwicklungsgeschichte der dortigen Spieleindustrie, öffentliche und private Gaming-Kultur sowie die Wechselbeziehung zwischen japanischer Gaming- und Popkultur. Die Ausstellung ist vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Matchmaking Dinner, 8. April, (Spindler&Klatt), nur auf Einladung

Das exklusive Matchmaking Dinner vernetzt lokale und internationale Entscheider_innen aus der Gamesbranche sowie Politik und Wissenschaft. Die jährliche Veranstaltung der Initiative games:net berlinbrandenburg bringt mehr als 200 Stakeholder_innen aller Bereiche der Branche mit Persönlichkeiten der internationalen Gameskultur zusammen. Das Matchmaking Dinner wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Rainbow Arcade, bis 13. Mai, Schwules Museum (Lützowstr. 73, Berlin)

Zum ersten Mal weltweit wirft ein Museum das Schlaglicht auf die queere Geschichte von Videospielen: Die Ausstellung RAINBOW ARCADE zeigt vielfältige Exponate aus gut 30 Jahren Mediengeschichte, unter anderem spielbare Titel, Konzeptzeichnungen, von Fans selbst geschriebenen Modifikationen und Dokumentationen von Online-Communities.

Womenize! Games and Tech, 10. April 2019, Kulturbrauerei (Schönhauser Allee 36, Berlin)


Bereits zum fünften Mal dreht sich in Talks, Panels und Workshops bei der Womenize! alles rund um Karriere, Perspektiven und Stärkung von Frauen in der Games- und Techbranche. Zu den Sprecher_innen gehören u.a. Carolin Wendt (Community Managerin CD Projekt RED), Rachel Quirico (Event Host Cyber Solution Agency), Rae Grimm (Leiterin GamePro.de) oder Martine Spaans (Gründerin Tamalaki). Womenize! wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

A MAZE. / Berlin 2019, 10.-13. April, SEZ Berlin (Landsberger Allee 77, Berlin)

Kreative und Künstler aus über 35 Ländern werden beim internationalen A MAZE./Berlin Festival erwartet. Das Publikumsfestival fokussiert sich auf Spielekunst und -kultur und präsentiert eine einzigartige Games und Playful Media Ausstellung, inspirierende Talks und Workshops sowie ein öffentliches Abendprogramm mit Performances, Livemusik und DJs in einer neuen Location, dem SEZ in Berlin-Friedrichshain. Zum achten Mal werden außerdem die A MAZE. Awards in sechs Kategorien vergeben. Die Veranstaltung wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

GERMAN ESPORTS SUMMIT 2019, 11. April, Kulturbrauerei (Schönhauser Allee 36, Berlin)


Der zweite GERMAN ESPORTS SUMMIT, die Fachkonferenz des eSport-Bund Deutschland, führt unter dem Motto „The Esports Movement“ die Debatte um eSport in eine neue Runde. Im Zentrum steht dabei eSport als digitale Sportbewegung, die Millionen Menschen auf der ganzen Welt im Wettbewerb zusammenbringt. Die Bewegung gemeinsam zu entwickeln und seine Potentiale auf allen Ebenen zu entfalten ist erklärtes Ziel der Veranstaltung.

APITs Day, 11. April, Hochschule für Technik und Wirtschaft (Ernst-Ziesel-Straße, Berlin)

Beim APITs Day („Applied Interactive Technologies“) geht es um die Anwendung von Hard- und Softwaretechnologien aus der Gamesbranche in nicht-Unterhaltungskontexten als (APITs)“ Der APITs Day informiert, präsentiert und bietet jede Menge Networking-Möglichkeiten. 

Gamefest, 12.-14. April, Kulturbrauerei (Schönhauser Allee 36, Berlin)


Das Gamefest 2019 lädt Familien und Gamer_innen ein, auf über 600m² zu spielen, zu daddeln und zu zocken. Eine interaktive Ausstellung verspricht Spielspaß mit Indietiteln, Brettspielen, VR Abenteuern, Arcade- und Retrokonsolen sowie der Indie Arena Booth. Das Bühnenprogramm umfasst Interviews, Live Let’s Play, Turniere und Livemusik. Erwartet werden u.a. die Youtuberin Saftiges Gnu sowie Mikkel Robrahn. In Kooperation mit der Games Academy und dem allyance Youtube-Netzwerk finden Workshops statt, die u.a. über Karreierechanchen und Ausbildungsmöglichkeiten in der Spielebranche informieren. Das Gamefest wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Am 11. April, dem Vorabend des Gamefests können Gameskenner_innen beim Seitenquiz in der Alten Kantine der Kulturbrauerei ihr Wissen unter Beweis stellen.

Berlin Games Breakfast 2019: Berliner Kulturbetrieb – (k)ein Platz für Games?!

Schon seit Jahrzehnten können Videospiele in Berlin ihr eigenes Leben entwickeln. Mit dem Computerspielemuseum, der Stiftung Digitale Spielekultur und vielen kreativen Videospielen. Die bündnisgrüne Fraktion diskutiert mit ihren Gästen, welche institutionelle Verankerung Videospiele im institutionellen Bereich des Berliner Kulturbetriebes haben und welchen Platz sie einnehmen dürfen und sollen.

Weitere Events während der gamesweekberlin

Deutscher Computerspielpreis 2019, 9. April, Admiralspalast, nur auf Einladung

Rund 700 geladene Gäste werden zur 11. Verleihung des Deutschen Computerspielpreises (DCP) erwartet. In 14 Preiskategorien wetteifern die besten Spiele des Jahres um Preisgelder in Höhe von insgesamt 590.000 Euro. Die Gala wird von Ina Müller moderiert und auf www.deutscher-computerspielpreis.de übertragen. Ausrichter des Preises sind die Bundesregierung – vertreten durch die Staatsministerin für Digitalisierung und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) – sowie der game – Verband der deutschen Games-Branche. Die Verleihung des DCP wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

TwitchCon, 13.-14. April, Berlin CityCube

Die TwitchCon in Berlin ist die erste Messe des US-amerikanischen Straming-Dienstes, die außerhalb der USA stattfindet. Eröffnet wird das Mega-Event mit einer Keynote von Twitch CEO und Mitgründer Emmet Shear.

Alle Informationen unter: www.gamesweekberlin.com

 

Tickets unter: www.gamesweekberlin.com/tickets

Presseakkreditierung unter: www.gamesweekberlin.com/for-press/

Werden Sie Fan bei Facebook: www.facebook.com/gamesweekberlin/

Folgen Sie der gamesweekberlin bei Instagram: www.instagram.com/gamesweekberlin/

Folgen Sie der gamesweekberlin bei Twitter: twitter.com/gamesweekberlin?lang=de

Verknüpfen Sie sich bei LinkedIn: www.linkedin.com/showcase/-gamesweekberlin/

Die gamesweekberlin Partner & Sponsoren:

gefördert von Medienboard Berlin-Brandenburg

Sponsoren der Dachmarke gamesweekberlin: game Verband, Tannhaus, Myer’s Hotel, Kickstarter, PlayFab, UE Germany, Ubisoft BlueByte, Crytek, XMG

Partner Events: Opening Breakfast, QUO VADIS – game development & business conference, BONUS-LEVEL JAPAN, Matchmaking Dinner, Rainbow Arcade, Womenize! Games and Tech, A MAZE. / Berlin, GERMAN ESPORTS SUMMIT, APITs Day, Gamefest, Berlin Games Breakfast, Deutscher Computerspielpreis

Event Partner: ESBD – eSport-Bund Deutschland, Freaks 4U Gaming, Factory-C, Computerspielemuseum, A MAZE. / Berlin, Booster Space, HTW Berlin, Schwules Museum, Fraktion Die Grünen, game Verband

Netzwerk Partner: games:net berlinbrandenburg, media:net berlinbrandenburg, Gamesmith, Global Games Industry Network

Offizieller Ticketing Partner: Eventbrite

Über die gamesweekberlin:

Die gamesweekberlin vom 8.-14. April 2019 ist die zentrale branchenübergreifende Kommunikations- und Networking-Plattform für Computerspielewirtschaft, -entwicklung und -kultur in Europa. Unter ihrem Dach versammelt sie an sieben Tagen mehr als zehn Veranstaltungen für Branchenbesucher und Spielebegeisterte gleichermaßen. Im Jahr 2018 kamen annähernd 15.000 internationale und nationale Spieleentwickler, Publisher, Investoren, Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien sowie Gamer, Fans und Familien nach Berlin. Die gamesweekberlin tritt in die Fußstapfen der DGT – Deutsche Gamestage, die das Medienboard Berlin- Brandenburg im Jahr 2007 in Berlin initiiert hat.

#gamesweekberlin 2017 erfolgreich zu Ende gegangen

02.05.2017. Am Sonntag ist die #gamesweekberlin 2017 zu Ende gegangen. Eine Woche lang stand die deutsche Hauptstadt im Zeichen innovativer Technologien, wirtschaftlicher Trends und digitaler Spielekultur. Rund 15.000 Besucher – darunter Vertreter großer Entwickler-Studios, kreative Indiegame-Designer und natürlich Gamerinnen und Gamer und ihre Familien – bekamen auf 12 verschiedenen Events unter der Dachmarke #gamesweekberlin einen Eindruck davon, wie facettenreich Computerspiele sind.

Erstmalig hat die #gamesweekberlin auch ein breites Online-Publikum live angesprochen. So unterschiedliche Formate wie das Opening Summit oder das Game Cinema wurden auf Twitch live gestreamt und erreichten nahezu 50.000 Aufrufe. Eine verbindende Brücke bildeten die Partnerschaften mit AmazonAppstore und Kickstarter – für beide Unternehmen ist Deutschland aktuell einer der wichtigsten internationalen Märkte.

“Zwölf Veranstaltungen mit jeweils unterschiedlichem Profil und für unterschiedliche Zielgruppen haben gezeigt, wie vielfältig die Gamesbranche ist. Das Medium Computerspiel ist die erfolgreiche Verbindung von Technologie, Wirtschaft und Kultur und ein Indikator für die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft,“ resümiert Michael Liebe, Leiter der #gamesweekberlin und CEO Booster Space.

Weiterlesen

Erfolgreicher Abschluss der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016

25.04.2016. 13.000 Besucher*innen bei Quo Vadis–create.game.business, A MAZE./Berlin, Gamefest am Computerspielemuseum, Womenize! & Co. / Michael Liebe: „Wir haben die Spielezukunft zum Anfassen erlebt!“ / Save the Date! INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2017: 24.-30. April 2017

Mit dem Gamefest am Computerspielemuseum ging gestern Abend die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016 erfolgreich zu Ende. Rund 13.000 nationale und internationale Besucher*innen kamen vom 18.-24. April zu den 12 Einzelevents, die unter dem Dach von Europas führender Kommunikations- und Networkingplattform für Spieleentwickler, Publisher, Investoren, Kreative, Spielefans und für die spieleinteressierte Öffentlichkeit stattfand. Damit zog die GAMES WEEK erneut mehr Menschen nach Berlin als im Vorjahr (2015: rund 12.000 Besucher). Als Datum für die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2017 gaben die Veranstalter den 24.-30. April 2017 bekannt.

Weiterlesen

Womenize!

11.03.2015. Aktionstag für Frauen aus Tech, Digital Business und Medien am 23. April 2015/Eröffnung durch Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer/Internationale Unternehmerinnen wie Nicole DeMeo (USA), Reine Abbas (Libanon), Bev Hurley (UK), Joséphine Muller (F), Marie-Laurence Amigues (D) geben Einblick in ihre Karrieren/Programm mit Keynotes, Paneldiskussionen und praxisorientierten Workshops 

Bei Womenize!, dem Aktionstag für Frauen im Bereich Tech, Digital Business und Medien im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN (21.-26. April 2015), dreht sich am Donnerstag, den 23. April, anlässlich des bundesweit stattfindenden Girls’ Day alles um Recruitment und Karrierebildung von Frauen in der Digitalwirtschaft. Die Berliner Wirtschaftsenatorin Cornelia Yzer wird die internationale, englischsprachige Veranstaltung in der Berliner Backfabrik (Delight Rental Studios) eröffnen. Offizielle Botschafterin von Womenize! ist die Moderatorin und Rallye-Fahrerin Lina van de Mars, als Keynote-Sprecherinnen und Referentinnen werden außerdem die Amerikanerin Nicole DeMeo, Chief Marketing Officer bei glispa, die bereits mit Steve Jobs, Eric Schmidt und Carly Fiorina zusammengearbeitet hat, die Libanesin Reine Abbas, Spieleentwicklerin und -Designerin sowie Gründerin von Wixel Studios (Jounieh/Libanon), die Britin Bev Hurley, CEO der YTKO Group und Gründerin von Enterprising Women, die Französin Joséphine Muller, Venture-Capital- und Private-Equity-Beraterin von Femme Business Angels, Marie-Laurence Amigues, Gründerin und CEO von Altagram GmbH, einem Lokalisierungsspezialisten für Videospiele, und viele mehr erwartet.
Weiterlesen

Morgen geht’s los: Games Week

07.04.2014 Money, Money, Money. Finanzierung und Vermarktung von Computerspielen / Eines der zentralen Themen der Fachkonferenzen der International Games Week Berlin 2014.

Die Entwicklung von Computerspielen ist kostspielig. Allein der Prototyp eines Blockbuster Games kann einen zweistelligen Millionenbeitrag verschlingen – bevor der Titel überhaupt in die Produktion geht. Bei den Fachkonferenzen der International Games Week Berlin 2014, die am morgigen Dienstag um 11:30 Uhr im Café Moskau von Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei Berlin, und Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, eröffnet wird, werden in unterschiedlichen Panels mögliche Finanzierungsmodelle und Vermarktungsmöglichkeiten diskutiert. Die International Games Week vereint unter ihrem Dach zahlreiche Branchen- und Publikumsevents und dauert bis Sonntag, 13. April. Akkreditierung vor Ort möglich. Mehr unter www.gamesweekberlin.com.

Hochkarätige internationale und nationale Entwickler, Publisher, Designer, Investoren und Finanziers debattieren beim Opening Summit (8. April), bei der Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis (8.-10. April) und beim Konferenzteil des Indie-Game Festivals A Maze. / Berlin (9.-11. April) eine der für die Branche zentralen Fragen, mit welchen bekannten und neuen Modellen die Entwicklung von Computerspielen finanziert werden kann und worauf es bei der erfolgreichen Vermarktung von Games ankommt.

Weiterlesen