Schlagwort-Archive: Booster Space

Booster Space kauft QUO VADIS

20.11.2018. Spannende Aussichten: Die gamesweekberlin wird neu aufgestellt. Dafür erweitert der Berliner Event-Spezialist Booster Space sein Portfolio und übernimmt die QUO VADIS – create.game.business. Die traditionsreichste und wichtigste deutsche Fachkonferenz für Computerspiele-Entwickler war zuvor Eigentum der Aruba Events GmbH, einer Tochterfirma der Computec Media GmbH. Aruba Events hat die Marke QUO VADIS und alle damit verbundenen Rechte mit sofortiger Wirkung an Booster Space abgetreten.

Booster Space-Gründer und Geschäftsführer Michael Liebe: “Die Übernahme ist ein wichtiger Schritt, die Relevanz der gamesweekberlin als Europas führende Plattform für die Verbindung von Games-Wirtschaft, -Technologie und -Kultur zu festigen und weiter auszubauen. Die Übernahme von QUO VADIS ist ein weiterer strategischer Meilenstein für Booster Space und für die gamesweekberlin. Bereits 2018 waren der Ausbau und die Zusammenlegung unterschiedlicher gamesweekberlin-Events in einer zentralen Location ein großer Erfolg. Wir freuen uns, jetzt die QUO VADIS als Herzstück der gamesweekberlin und als zentrale Kommunikationsplattform für Entwickler*innen und Fachbesucher*innen fortzuführen und gleichzeitig neue Ideen, Perspektiven und Pläne für die Weiterführung zu entwickeln.”

Die gamesweekberlin mitsamt ihren Partner-Events wird in dieser neuen Konstellation verstärkt von dem synergetischen Effekt profitieren. Denn in Zukunft werden die zentralen Veranstaltungen der Woche – neben der Business-Veranstaltung QUO VADIS sind das die inspirierende Womenize! und das familienfreundliche Gamefest – an einer Location von demselben Team ausgerichtet. Dadurch wird auch die Zusammenarbeit mit dem A MAZE. / Berlin Festival und dem Matchmaking Dinner effizienter gestaltet. Bestehende Partnerschaften, wie mit dem game – Verband der deutschen Games-Branche e.V. oder dem games:net berlinbrandenburg, werden fortgeführt.

Die QUO VADIS wird im Zuge der Konsolidierung schrittweise neu ausgerichtet: Im Kern bleiben zukunftsorientierte Trends der Branche die wichtigsten Bausteine der Veranstaltung. Um die Erfahrung für Teilnehmer*innen in Berlin noch gewinnbringender zu gestalten, werden die Themen in kompakten Modulen zielgruppenspezifisch angeboten.

Die Themenschwerpunkte 2019 drehen sich um Mobile Games-Entwicklung, Monetarisierung und Publishing, Community Management und Live Operations sowie um Produktionsfinanzierung und Vertrieb. Gemeinsam mit der Entwickler-Community sollen weitere Themenfelder definiert werden. Gut etablierte Formate der QUO VADIS, wie das Business-Networking-System MeetToMatch und die Ausstellung, setzen die Tradition fort.

Die QUO VADIS wurde 2003 in Oberhausen von Aruba Events (damals Aruba Studios) gegründet und ist damit die am längsten bestehende europäische Fachkonferenz für Games-Entwickler. 2007 zog die Veranstaltung nach Berlin. Im Zuge dessen wurden die Deutschen Gamestage auf Initiative des Medienboard Berlin-Brandenburg ins Leben gerufen. In der Folgezeit wuchs die QUO VADIS von 500 Teilnehmern auf etwa 3000 Teilnehmer in 2013. Im Jahr darauf gründete die 2013 gegründete Booster Space die Dachmarke “International Games Week Berlin”, im deren Rahmen die QUO VADIS deutlich internationaler ausgerichtet wurde und gemeinsam mit A MAZE. / Berlin, dem Gamefest am Computerspielemuseum und dem Matchmaking Dinner die Kernveranstaltung der neuen Eventwoche bildete.

Booster Space hat seither die International Games Week Berlin zur gamesweekberlin umfirmiert, die Plattform für neue Talente, Womenize! Games and Tech und die Eventreihe Game Cinema ins Leben gerufen. Gemeinsam mit dem Virtual Reality e.V. Berlin Brandenburg hat Booster Space die VR-Fachveranstaltung VR NOW Con & Awards aufgebaut, für den game – Verband der deutschen Games-Branche und die Koelnmesse den gamescom congress organisiert und sowohl in Deutschland als auch in Polen die Intel Buzz Workshop-Reihe umgesetzt. Booster Space ist Entwickler und Publisher des Computerspiels DUEL VR.

Die QUO VADIS – create.game.business Fachkonferenz untermauert das Ziel von Booster Space, mit Events Beratungsleistungen Technologie, Wirtschaft und Kultur miteinander zu verbinden.

„Die QUO VADIS in diesem Jahr mit einem neuen Team zu gestalten und auszubauen, war eine spannende Aufgabe, die wir gern gemeistert haben,“ so die beiden Projektleiter Dirk Gooding und Simon Fistrich von Computec Media. „Wir sind überzeugt davon, dass wir mit der Weitergabe der Marke an Michael Liebe und sein großartiges Team die QUO VADIS in erfahrene Hände geben, um die Konferenz weiter zu entwickeln. Dazu wünschen wir Booster Space viel Erfolg!“

Felix Falk, Geschäftsführer des game – Verband der deutschen Games-Branche: „Die gamesweekberlin gehört zu den wichtigsten Events der Games-Branche in Deutschland und wird weit über die Hauptstadt hinaus wahrgenommen. Die Bündelung vieler einzelner Events an einem Ort und der Weiterentwicklung der QUO VADIS sind genau der richtige Schritt. Damit bleibt die gamesweekberlin alle zwei Jahre ein hervorragender Rahmen für die Verleihung des Deutschen Computerspielpreises. Beide Veranstaltungen gemeinsam steigern das Interesse an Games und deren Entwicklung in Deutschland und gehören daher zu den wichtigsten Anlässen für Medien, um weit über die Fachpresse hinaus über Computer- und Videospiele zu berichten. Wir wünschen dem Team von Booster Space viel Erfolg.“

Das Medienboard Berlin-Brandenburg ist Förderer der gamesweekberlin und zahlreicher ihrer Einzelveranstaltungen wie A MAZE./Berlin, Deutscher Computerspielpreis oder QUO VADIS.

Helge Jürgens, Geschäftsführer Medienboard Berlin-Brandenburg: „Das Medienboard fördert die gamesweekberlin seit ihren Anfängen und wir sind stolz, dass sie sich zu einem der wichtigsten nationalen und internationalen Events der Gamesbranche entwickelt hat. Wir begrüßen es, dass die QUO VADIS dank der Übernahme von Booster Space fester Bestandteil der gamesweekberlin bleibt und freuen uns auf eine erfolgreiche Zukunft der Konferenz.“

Über Booster Space

Booster Space ist eine Konzept- und Markenbildungsgesellschaft, die Offline-Erlebnisse mit Online-Sichtbarkeit verknüpft. Ein kompaktes Kernteam mit einem ausgedehnten, stabilen Netzwerk an Produktions-, PR- und Designagenturen ermöglicht die effiziente Realisierung von Ideen. Booster Space ist in der Digitalbranche zu Hause und verbindet Wirtschaft, Technologie und Inhalte. Die Agentur ist auf die Umsetzung von Fachveranstaltungen in der Games- und VR-Branche spezialisiert. Neben der eigentlichen Realisierung der Veranstaltungen durch das erfahrene Event-Management Team, zählen zuvorkommende Speaker-Betreuung, praxisorientierte Konzeptentwicklung und internationale Programmgestaltung zu den Stärken von Booster Space. Zu den Kunden zählen u.a. Intel Software, Kickstarter, game – Verband der deutschen Games-Branche, die Stiftung Digitale Spielekultur und der ESBD – eSport-Bund Deutschland e.V.. Booster Space ist ebenfalls Entwickler des VR Multiplayer Spiels DUEL VR.

www.booster-space.com

Womenize! auf zwei Tage ausgebaut

05.04.2018Womenize! Games und Tech, das Aktionsprogramm der #gamesweekberlin für Frauen in der Games- und Techbranche, wurde auf zwei Tage ausgebaut: Ein umfassendes englischsprachiges Konferenz- und Workshop-Programm sowie viele Möglichkeiten für Networking und Recruiting erwarten die Teilnehmer*innen am 24.-25. April im Säälchen in Berlin. Die Veranstaltung steht Teilnehmer*innen jedweden Genders offen.

Zahlreiche hochkarätige Sprecher*innen werden bei Womenize! Games und Tech erwartet: Weiterlesen

VR NOW Con & Awards am 15. und 16. November

18.09.2017. VR NOW Con & Awards sind zurück – einen Tag länger und mit mehr Awards: Die internationale, englischsprachige Konferenz „VR NOW Con – The Tech Biz Art Conference“ wurde nach der erfolgreichen Premiere in 2016 einen Tag verlängert und findet dieses Jahr am Mittwoch, 15. November in Potsdam in der Schinkelhalle am Schiffbauerdamm statt, gefolgt von zusätzlichen Workshops und Satelliten-Events am Donnerstag, 16. November in Berlin und Potsdam. Weiterlesen

Das sind die Gewinner der VR Now Awards

16.11.2016. Herzlichen Glückwunsch! Das sind die Gewinner der VR NOW Awards 2016. Heute Abend wurden in der Potsdamer Schinkelhalle im Rahmen der Virtual Reality Konferenz VR NOW – The Tech Biz Art Conference erstmals die neu geschaffenen VR Now Awards vergeben. Die Preise zeichnen herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen in vier Kategorien aus.
Weiterlesen

Noch drei Tage bis zur #VRNowCon

14.11.2016. Virtual Reality ist in aller Munde: als Technologie, als Wirtschafts- und Wachstumsmotor, als neues alles veränderndes Medium und als „the next big thing“. Der Hype ist groß. Welche Zukunftsperspektiven, welche Einsatzmöglichkeiten und welches Potenzial im Thema Virtual Reality stecken, diskutieren Kreative, Künstler, Film- und Medienschaffende, Unternehmer, VR-Experten, Professoren und Politiker bei der VR NOW – The Tech Biz Art Conference (VR NOW Con) am Mittwoch, 16. November, in der Potsdamer Schiffbauergasse. Am selben Abend werden erstmals die neu geschaffenen VR NOW Awardsvergeben, die herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen von Virtual Reality Projekten in vier Kategorien auszeichnen.

Weiterlesen

VR NOW Awards am 16. November in Potsdam

10.10.2016. Am Mittwoch, 16. November, werden in Potsdam die ersten deutschen Virtual Reality Awards, die VR NOW Awards, verliehen. Die neugeschaffenen Preise haben sich exklusiv Virtual Reality Projekten verschrieben und zeichnen herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen aus. Die VR NOW Awards sind festlicher Höhepunkt der VR NOW – The Tech Biz Art Conference (VR NOW Con), in deren Rahmen sie verliehen werden. Einreichungsdeadline ist Sonntag, 16. Oktober 2016.

Weiterlesen

VR NOW mit Alysha Naples, Ela Darling & Prof. Dr. Markus Gabriel

04.10.2016. Alysha Naples, amerikanisch-italienische Designerin und bis vor kurzem Senior Director of User Experience and Interaction bei Magic Leap, die Amerikanerin Ela Darling, VR-Pionierin der Pornoindustrie und Mitgründerin von VRTube.xxx sowie Prof. Dr. Markus Gabriel, Professor für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit und Gegenwart an der Universität Bonn, werden als Highlight Speaker bei der internationalen Virtual Reality (VR) Konferenz „VR NOW – The Tech Biz Art Conference“ erwartet. Weiterlesen

VR Now – The Tech Biz Art Conference“ am 16. November

19.09.2016. Erste eigenständige Konferenz zum Thema “Virtual Reality” in Potsdam / Verleihung der neu geschaffenen „VR Now Awards“ / Einreichungen sind ab sofort möglich

Am 16. November 2016 findet in der Potsdamer Schiffbauergasse erstmals die internationale Virtual Reality (VR) Konferenz „VR Now – The Tech Biz Art Conference“ (VR Now Con) statt. Die Konferenz greift die aktuellsten Impulse und Trends der Branche auf und präsentiert selbst neue Geschäftsmodelle und zukunftsfähige Perspektiven für den erfolgreichen Einsatz und die vielfältigen Möglichkeiten von Virtual Reality.

Kern der VR Now Con ist ihr explorativer Charakter: es geht darum, das noch junge Feld der Virtual Reality inklusive Augmented Reality (AR), Mixed Reality (MR) und 360° zu präsentieren, gemeinsam mit der internationalen Entwickler- und Fach-Community zu entdecken, Neues vorzustellen, auszuprobieren und voranzutreiben. Zentraler Aspekt liegt auf der Vernetzung der wachsenden internationalen Virtual Reality Community mit den Playern der Hauptstadtregion, die gerade hier stark und zahlreich vertreten sind.

Weiterlesen