VRNowConEventbriteHeader2017

VR NOW Con – erste Sprecher & Programm

18.10.2017. In vier Wochen ist es soweit: Zwei Tage lang trifft sich die internationale und nationale Virtual Reality-Branche bei VR NOW Con & Award am 15. und 16. November in Potsdam und Berlin. Die englischsprachige Konferenz widmet sich den aktuellen Entwicklungen in der Virtual Reality-Branche und lässt Expert*innen aus aller Welt zu Wort kommen.

Wo stehen wir eigentlich? Virtual Reality-Status Quo in China, Nordamerika & Europa 
Die VR NOW Con wirft einen Blick auf den aktuellen Status Quo von Virtual Reality-Produktionen und -Experiences in Nordamerika, China und Europa. Niu Yiming (VRARA, China) ist Experte für den chinesischen Virtual Reality-Markt, einen der dynamischsten und technologisch fortschrittlichsten der Welt. Er berichtet von seinen komplexen Mechanismen, von den Technologie-, Content- und Distributionsentwicklungen und bietet Vernetzungsmöglichkeiten mit der dortigen Branche, die technologisch stark ist, doch händeringend Inhalte sucht.

Einen Blick auf den nordamerikanischen Markt, insbesondere auf die Virtual Reality-Strategien der amerikanischen Filmindustrie und deren mögliche Inhalte, werfen Christopher Sibley und Andrew Van Wyk. Sibley (Phenomenon Media, USA) ist Unternehmer, Produzent und Regisseur und berät Hollywood-Größen wie Produzent Michael Shamberg („Pulp Fiction“, „Erin Brokovich“) oder Schauspieler Casey Affleck („Manchester by the Sea“) bei der Konzeptionierung von Transmedia- und Virtual Reality-Projekten. Van Wyk ist Storyteller und VR-Spezialist und arbeitet als Creative Coordinator beim Hollywood-Produktionsstudio River Road Entertainment („Avatar 2“, „Valerian“, „12 Years a Slave“).

VR NOW Con vermittelt auch einen Überblick über die Entwicklungen, Trends und Perspektiven des europäischen Marktes: Gemeinsam mit dem Fraunhofer Institut präsentiert Kristian Costa-Zahn (UFA LAB, Deutschland) den volumetrischen Film, ein neues Verfahren, das Film und VR verschmilzt und den begehbaren Film ermöglicht. Maria Courtial (Faber Courtial, Deutschland), Produzentin der preisgekrönten ZDF-Dokumentation „Vulkane in 360° und VR“, zeigt den sinnvollen Einsatz von VR und 360° Video im Fernsehen. Christian Glessner (Hololux, Deutschland) fokussiert sich auf den Einsatz von Virtual Reality in der Industrie, beispielsweise bei Microsoft, Beiersdorf oder der Deutschen Bahn. Marcus Kühne (Audi, Deutschland) resümiert das Engagement des deutsche Autoherstellers, der allein 2017 mit über 100 neuen VR-Setups den Vertrieb von Neuwagen am Point of Sale vorantreibt. Außerdem wagt er eine Prognose über die Bedeutung von Augmented und Virtual Reality für Automobilbauer in der nahen Zukunft.

Was nützt uns VR? Einsatz für gesellschaftliche, politische und edukative Zwecke
Zu einem zentralen Einsatzgebiet von Virtual Reality haben sich gesellschaftliche, politische und edukative Zwecke etabliert. VR NOW Con präsentiert Projekte, die mithilfe von VR einen entscheidenden Impakt haben: Gayatri Parameswaran (NowHere Media, Deutschland/Indien) ist Journalistin, Dokumentarfilmerin und VR/360°-Kreateurin und hat sich auf VR Journalismus über Menschenrechte und Umwelt spezialisiert. Ihre Arbeiten sind preisgekrönt. Sie war beteiligt an Indiens erster VR Experience „Love Matters India“ über häusliche Gewalt. Lina Reinsbakken (Nornstudio, Norwegen) entwickelt die VR Experience „The Little Grey That Matters“ über die Funktionsweise und das Potenzial des menschlichen Gehirns, die gleichzeitig eine Allegorie über das Leben ist. Max Salomon (Black Dot Films VR, USA), Gewinner zahlreicher Emmy Awards, Autor und Regisseur von Dokumentationen und nichtfiktionalen Programmen, gilt als Pionier der Entwicklung und Produktion von VR-Content in den Bereichen Wissenschaft, Geschichte, Archäologie und Technologie. Momentan arbeitet er an einer Serie von Filmen für National Geographic und entwickelt Konzepte für Weather.com, Discovery Networks und A&E.

Ebenfalls als Sprecher*innen erwartet werden: Gabo Arora (Lightshed, USA), Thomas Bedenk (Exozet, Deutschland), Sebastian Endler (Amilux Filmproduktion, Österreich), Ioulia Isserlis (Another World VR, Deutschland), Gerda Leopold (Amilux Filmproduktion, Österreich), Pieter van Leugenhagen (Yondr, Belgien), Greg Louden (3rdeyestudios, Finnland), Max Sacker (Another World VR, Deutschland), Daniel Sproll (realities.io, Deutschland), Sara Lisa Vogl (VR Base, Deutschland) und viele mehr.

Festlicher Höhepunkt ist am Mittwochabend (15. November) die Verleihung der VR NOW Awards, der ersten Preisverleihung in Deutschland, die sich exklusiv Virtual Reality-Experiences verschrieben hat. Der Kongress und die Award-Verleihung werden veranstaltet vom Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg, durchgeführt von Booster Space – Made with Love in Berlinund gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Webseite: www.vrnowcon.io
Facebook: www.facebook.com/virnowcontualrealitynow
Twitter: www.twitter.com/vrnowcon, @VRnowCon, #VRnowCon, #VRlove

Pressekontakt: 
SteinbrennerMüller Kommunikation
Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller
Telefon: 030 – 4737 2191 oder 4737 2192
Email: mail@steinbrennermueller.de

Über den Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg
Der Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg (VRBB) wurde Anfang 2016 als Initiative mehrerer Unternehmen aus Berlin und Potsdam gegründet. Neben der UFA, dem Hasso Plattner Institut, der Filmuniversität, SMI, Exozet, Metropolis VR, Fraunhofer HHI, rbb und Illusion Walk sind derzeit mehr als 50 Berliner und Brandenburger Technologieunternehmen, Forschungsinstitute und Medienfirmen beteiligt. Der Verein bündelt die in der Hauptstadtregion vorhandenen Mixed-, Virtual- und Augmented Reality Kompetenzen um den Standort in diesem Bereich international wettbewerbsfähiger zu machen. VRBB ist auch einer von 4 Initiatoren des MediaTech Hub Potsdam, eines von Bundesweit 12 de:hubs des Bundeswirtschaftsministeriums, und das einzige mit dem Fokus MediaTech. Den Vorstand bilden Stephan Schindler (Vorsitzender), Sven Bliedung und Henry Bauer. Unterstützt wurde der Weg zur Vereinsgründung durch das Wirtschaftsministerium Brandenburg, der Wirtschaftsförderung Brandenburg und media:net. www.virtualrealitybb.org

Über Booster Space – Made with Love in Berlin 
Die Menschen hinter dem Unternehmen Booster Space sind die Macher der Veranstaltungen #gamesweekberlin, der VR NOW Con & Awards, dem gamescom congress, Game Cinema, Womenize! und mehr. Nach dem Motto: „Connecting Business, Technology and Culture“, geben sie der Begeisterung für neue Medien mit international und interdisziplinär besetzten Konferenzprogrammen eine Bühne. Nicht der Hype, sondern Trends stehen dabei im Vordergrund. Seit 2016 entwickelt Booster Space in Berlin auch eigene VR Spiele (DUEL VR). Booster Space unterstützt Kunden wie Kickstarter oder Intel Software Europa im Games-Community-Building in Europa.
www.boosterspace.com

CTPIX17Logo_01

Geschichten in einer digitalen Welt

12.10.2017. Welche Geschichten können auf welche Weise in einer digitalen Welt erzählt werden? Wie gelangen sie an den Zuschauer? Welche Trends werden das neue digitale Ökosystem „Film“ beherrschen? Read more…

squareee-jpg

Am 15. Oktober ist der European Art Cinema Day

10.10.2017. Am 15. Oktober 2017 feiern Filmtheater in 35 Ländern auch über die Grenzen Europas hinweg beim  2. European Art Cinema Day die Vielfalt des europäischen Kinos. Read more…

17. Filmkunstmesse 2017

Verleihung der Gilde Filmpreise 2017

28.09.2017. Bei einer glanzvollen Gala wurden heute die Gilde Filmpreise 2017 im Kunstkraftwerk Leipzig verliehen. Der Gilde-Filmpreis wird seit 40 Jahren von einer Jury aus Kinobetreibern an die besten Arthouse-Filme des Vorjahres vergeben. Read more…

FilmpolitischesPanel

Kulturort Kino stärken!

28.09.2017. Beim ‚Filmpolitischen Panel’ im Rahmen der 17. Filmkunstmesse in Leipzig appelliert der Verband der deutschen Filmkunsttheater an den neu gewählten Deutschen Bundestag, den Kulturort Kino zu stärken. Read more…

Logo

Einreichfrist für VR NOW Awards verlängert

27.09.2017. Die Einreich-Deadline für den internationalen Wettbewerb für die VR NOW Awards im Rahmen der VR NOW Con wurde verlängert. Read more…

Felix Bruder _ Josef Hader_Miguel Alexandre_FKM

Filme, Promis, Preise: 17. Filmkunstmesse Leipzig eröffnet

26.09.2017. Mit einem fulminanten Auftakt begann die 17. Filmkunstmesse Leipzig (25. – 29.09.2017). Autor und Schauspieler Josef Hader (WILDE MAUS, DER KNOCHENMANN) und Regisseur Miguel Alexandre stellen im Passage Kino ihren neuen Film ARTHUR & CLAIRE der Öffentlichkeit vor. Read more…

CHL09113_klein

Die Gewinner des DEUTSCHEN SCHAUSPIELPREISES 2017

22.09.2017. Sie kamen um den DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREIS zu gewinnen und verließen die Bühne mit dem DEUTSCHEN SCHAUSPIELPREIS. Der ausrichtende Bundesverband Schauspiel BFFS nutzte den Rahmen der festlichen Gala im Berliner Zoo Palast vor über 800 Gästen, um die Umbenennung des Preises anzukündigen und gleich auch durchzuführen – von DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS in DEUTSCHER SCHAUSPIELPREIS.

„Die Umbenennung in einen Namen, von dem sich Schauspielerinnen genauso angesprochen fühlen wie ihre männlichen Kollegen, stand schon länger an. Wir setzen damit ein Zeichen, dass es hinsichtlich der Wertschätzung und Bezahlung schauspielerischer Arbeit keinen Unterschied geben darf, der auf dem Geschlecht beruht. Wir wollen Parität auf Augenhöhe.“, so Antoine Monot, Jr., stellvertretender Vorstandsvorsitzender des BFFS

Die Preisträgerinnen und Preisträger DEUTSCHER SCHAUSPIELPREIS 2017:

-     Beste Schauspielerin Hauptrolle: Jutta Hoffmann (Ein Teil von uns)

-     Bester Schauspieler Hauptrolle: Karl Markovicz (Polizeiruf: Und vergib uns unsere Schuld)

-     Beste Schauspielerin Nebenrolle: Uygar Tamer (NSU: Die Opfer – Vergesst mich nicht)

-     Bester Schauspieler Nebenrolle: Martin Brambach (Der Fall Barschel)

-     Beste Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle: Gerti Drassl (Vorstadtweiber)

-     Bester Schauspieler in einer komödiantischen Rolle: Hinnerk Schönemann (Der mit dem Schlag)

-     Starker Auftritt: Sigrid Marquardt (Die Blumen von gestern)

-     Nachwuchspreis: Almila Bagriacik (NSU: Die Opfer – Vergesst mich nicht)

-     Bestes Ensemble: Wellness für Paare

Außerdem verlieh der Vorstand des BFFS aus Vorschlägen der Jury und der BFFS-Mitglieder zwei Ehrenpreise:

-     Ehrenpreis Lebenswerk: Hanna Schygulla. Die Laudatio hielt Alrun Goette

-     Ehrenpreis Inspiration: Die öffentlich-rechtlichen Sender, Thomas Bellut und Karola Wille nahmen den Preis stellvertretend für ihre Sender entgegen. Bundesaußenminister Sigmar Gabriel laudatierte.

Und schließlich vergaben ver.di FilmUnion und der BFFS gemeinsam den Sonderpreis:

-     Starker Einsatz an Marcus Off, Synchronschauspieler, der gegen seinen Auftraggeber Disney auf Grundlage des sog. Bestsellerparagrafen ein höheres Honorar für seine Synchrontätigkeit und damit für alle Synchronsprecher ein wegweisendes Urteil erstritt.

Die Verleihung des Deutschen Schauspielpreises fand im Berliner Zoo Palast statt. Zum Vorempfang trafen sich die Nominierten und Laudatoren im Hotel am Steinplatz, die Aftershow-Party stieg im Hotel InterContinental.

Über den DEUTSCHEN SCHAUSPIELPREIS (DSP)

Mit der Auszeichnung ehrt der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) Vorbilder, die sich um die Entwicklung der Schauspielkunst verdient gemacht haben, die in besonderer Weise und nachhaltig inspirieren und sich für den deutschen Film als Kulturgut und für die Schauspielkunst einsetzen. Der DSP wurde 2012 initiiert vom BFFS, dem größten Interessenverband der nationalen Film- und Fernsehindustrie. Veranstalter des DSP 2017 ist die Agentur La Maison in Kooperation mit dem BFFS.

Über den Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)

BFFS steht für Bühne, Film, Fernsehen, Sprache. Gegründet 2006 ist der BFFS mit seinen über 3.000 Schauspielerinnen und Schauspielern inzwischen die mitgliedstärkste Berufsvertretung – Verband und Gewerkschaft – der deutschen Film-, Fernseh- und Theaterlandschaft und die größte nationale Schauspieler-Organisation. Der BFFS vertritt die berufsständischen sowie die gewerkschaftlichen Interessen der Schauspielerinnen und Schauspieler in Deutschland. Er will die kulturellen, gesellschaftlichen, politischen, rechtlichen, tariflichen und sozialen Rahmenbedingungen verbessern bzw. schaffen, die sowohl den einzigartigen Schauspielberuf schützen, bewahren und fördern als auch die besondere Lebens- und Erwerbsituation der Künstlerinnen und Künstler berücksichtigen, die diesen Schauspielberuf ausüben.

Partner:

Der DSP 2017 wird unterstützt von unserem Platinumpartner der Audi City Berlin mit Sitz am Kurfürstendamm 195 sowie vielen weiteren Sponsoren und Förderern: comma, GVL, Peter Ustinov Stiftung, Pad Concept, ver.di., Kauri Cab, Hotel am Steinplatz, Hotel InterContinental, Shan Rahimkhan. Medienpartner sind Bunte, Blickpunkt:Film und radioeins. Medienboard Berlin & Brandenburg fördert den DSP.

 

 

Sigmar Gabriel Wahlplakat

Ehrenpreis der Schauspieler für die öffentlich-rechtlichen Sender

21.09.2017. Die öffentlich-rechtlichen Sender als Institution erhalten bei der Verleihung des 6. DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES am 22. September 2017 im Berliner Zoo Palast den „Ehrenpreis Inspiration“. Read more…

Moderatoren

Countdown zum DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREIS

19.09.2017. Am Freitag, den 22. September ehren Schauspielerinnen und Schauspieler beim diesjährigen DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREIS im Zoo Palast Berlin die Besten ihrer Zunft. Read more…