WELCOME TO SODOM

19.06.2018. Rund 250.000 Tonnen ausrangierte Computer, Smartphones, Drucker und andere elektrische Geräte türmen sich zu einem riesigen Berg: Agbogbloshie – Accra, Ghana, ist eine der größten Elektro-Müllhalden der Welt. Rund 6.000 Frauen, Männer und Kinder leben und arbeiten hier. Sie selbst nennen diesen Ort „Sodom“.

In WELCOME TO SODOM – DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER zeigen die Regisseure Florian Weigensamer und Christian Krönes das Leben und Überleben auf „Europas“ größter Müllhalde und porträtieren in beindruckenden und fast apokalyptischen Kinobildern die Verlierer der digitalen Revolution.

Der Camino Filmverleih bringt WELCOME TO SODOM – DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER am 02. August 2018 deutschlandweit in die Kinos. Die Deutschlandpremiere wird in München auf dem Filmfestival gefeiert. Weltpremiere hatte der Dokumentarfilm beim CHP:DOX Filmfestival 2018 in Kopenhagen, wo er im Hauptwettbewerb lief. 

KURZINHALT 

„Sodom“ nennt man den Teil der ghanaischen Hauptstadt Accra, den nur jene betreten, die unbedingt müssen. Die Deponie von Agbogbloshie ist Endstation für Computer, Monitore und anderen Elektroschrott aus Europa und aller Welt. Rund 250.000 Tonnen ausrangierte Computer, Smartphones, Drucker und andere Geräte aus einer weit entfernten, elektrifizierten und digitalisierten Welt gelangen Jahr für Jahr hierher.

Die Nachfrage nach den neusten elektronischen Accessoires in der Ersten Welt explodiert. Hersteller melden regelmäßig Umsatzrekorde. Doch diese Lifestyle-Produkte sind oft schon nach kurzer Zeit wieder „out“ und damit Schrott. Hunderttausende davon landen in Ghana, wo Kinder und Jugendliche den Elektroschrott unter freiem Himmel zerkleinern. Durch das Schmelzen alter Kabel in pechschwarzen Rauchwolken werden neue Rohstoffe gewonnen. Für die einen ein „sauberes“ Geschäft, für die Anderen giftiger Alltag.

Der Dokumentarfilm WELCOME TO SODOM – DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER lässt die Zuschauer hinter die Kulissen von Europas größter Müllhalde mitten in Afrika blicken und portraitiert die Verlierer der digitalen Revolution. Dabei stehen nicht die Mechanismen des illegalen Elektro-schrotthandels im Vordergrund, sondern die Lebensumstände und Schicksale von Menschen, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Die Müllhalde von Agbogbloshie wird wahrscheinlich auch letzte Destination für die Tablets, Smartphones und Computer sein, die wir morgen kaufen!

PRESSENOTIZ

In  WELCOME TO SODOM – DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER dokumentierenFlorian Weigensamer und Christian Krönes sensibel denAlltag der Menschen von Agbogbloshie, der ghanaischen Hauptstadt Accra. Dabei werden die Handlungssträngeausschließlichvon den Protagonisten getragen, auf Kommentareund klassische Interviewsituationen wird verzichtet. Drei Monate haben die Filmemacher selbst an diesemwohl unwirtlichsten und giftigsten Ortder Erdeverbracht, umdas Vertrauen der Bewohner zu gewinnen.Sie tauchten zusammen mit Kameramann Christian Kermer ein in den einzigartigen Kosmos von Agbogbloshie und entwickeltendie Geschichte von diesem Schauplatz aus. Diese Nähe unterscheidet diesen Dokumentarfilmvon allen anderen Berichten, die meist an der Oberfläche bleiben.Apokalyptische Kinobilderoffenbaren auf eindrucksvolle Weise die Folgen des illegalen Schrotthandels und die Auswüchse unserer modernen Zivilisation und Wegwerfgesellschaft.

WELCOME TO SODOM – DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER ist eine Produktion der Blackbox Film & Medienproduktion GmbH in Koproduktion mit dem ORF, gefördert durch Das Land Steiermark sowie dem Österreichischen Filminstitut. 

Der Camino Filmverleih wird den Film am 02. August 2018 in die deutschen Kinos bringen.

Die Filmemacher stehen für Interviews zur Verfügung. Sehr gerne organisieren wir Ihnen einen Interviewslot.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.welcome-to-sodom.de

Das gesamte Pressematerial finden Sie in Kürze hier: www.filmpresskit.de

 

Comments are closed.