4. Oktober 2016

VR NOW mit Alysha Naples, Ela Darling & Prof. Dr. Markus Gabriel

News

04.10.2016. Alysha Naples, amerikanisch-italienische Designerin und bis vor kurzem Senior Director of User Experience and Interaction bei Magic Leap, die Amerikanerin Ela Darling, VR-Pionierin der Pornoindustrie und Mitgründerin von VRTube.xxx sowie Prof. Dr. Markus Gabriel, Professor für Erkenntnistheorie und Philosophie der Neuzeit und Gegenwart an der Universität Bonn, werden als Highlight Speaker bei der internationalen Virtual Reality (VR) Konferenz „VR NOW – The Tech Biz Art Conference“ erwartet. 
Die „VR NOW Con“ findet am 16. November 2016 in der Potsdamer Schiffbauergasse statt. Die Konferenz greift die aktuellen Impulse und Trends der Branche auf und präsentiert neue Geschäftsmodelle und zukunftsfähige Perspektiven für den erfolgreichen Einsatz und die vielfältigen Möglichkeiten von Virtual Reality.
 
Alysha Naples war bis vor kurzem noch Senior Director of User Experience and Interaction beim amerikanischen VR und AR Startup Magic Leap. In ihrer Keynote beschäftigt sie sich mit der Frage, in welche Richtung sich Virtual Reality entwickeln soll. Naples sagt, wir haben die Chance, das Medium auch so zu gestalten, dass es Menschen zusammenbringt. Das Potential für ein menschliches Miteinander im Metaverse sei riesengroß. Alysha Naples, die als Kind Astronautin, Dinosaurier oder Tänzerin bei der 80er Jahre Kultshow „Solid Gold“ werden wollte, studierte Design und hat innerhalb der neu aufkommenden Technologien die Grenzen des Designs verschoben und aufgehoben. Eine ihrer Kernthesen beschreibt Produkte als eine Reflexion der Kulturen, in denen sie geboren wurden. Aus genau diesem Grund ist es ihrer Meinung nach essentiell, erfüllende, authentische und vielfältige Arbeitskulturen aufzubauen, um neue Produkte kreieren zu können.
 
Unternehmerin und VR-Pionierin Ela Darling wiederum beantwortet bei der VR Now Con die Frage, wie Virtual Reality die Porno-Industrie rettet. Warum rettet? Weil die Erwachsenenunterhaltung zwar inzwischen weitgehend enttabuisiert, aber durch Produktpiraterie und die Angebote kostenloser Online-Plattformen stark unter Druck geraten ist. Darling – die ihre Karriere als Bibliothekarin begann und heute Feministin, Pornostar und politische Aktivistin ist – ist sich sicher, dass VR hier eine Lösung bieten kann. Ela Darling ist bekannt als weltweit erstes „Virtual Reality Cam Girl“ und gilt als die VR-Pionierin der Pornoindustrie schlechthin. Als Mitgründerin und Gesicht von VRTube.xxx bietet sie gemeinsam mit CAM4 ein weltweites Netzwerk an VR-Livekameras für Vollerotik-Inhalte an, um ihren Darsteller*innen die Möglichkeit zu geben, mit der neuen Technologie Geld zu verdienen. Das Angebot von VRTube.xxx bietet den Nutzer*innen Erfahrungen, die weit über jedes analoge 2D-Erlebnis hinausgehen.
 
Nichts Geringeres als die Realität an sich ist Thema des Talks von Prof. Dr. Markus GabrielProfessor am Lehrstuhl für Erkenntnistheorie, Philosophie der Neuzeit und Gegenwart an der Universität Bonn und Autor von „Warum es die Welt nicht gibt“ und „Ich ist nicht Gehirn“. Er hat zahlreiche Aufsätze in den Bereichen Metaphysik und Erkenntnistheorie veröffentlicht und ist Gastprofessor unter anderem in Berkeley, an der Sorbonne und in Rio de Janeiro. Gabriel wird auf der VR Now Con erstmals eine Erwiderung auf seinen Kollegen David Chalmers publizieren.
 
Im Rahmen der VR NOW Con werden auch die neu geschaffenen VR NOW Awardsverliehen, die erste Preisverleihung in Deutschland, die sich exklusiv Virtual Reality-Projekten verschrieben hat. Die Preise zeichnen herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen der Virtual Reality-Branche in vier Kategorien aus. Bereits jetzt haben schon zahlreiche potenzielle Gewinner ihre Projekte eingereicht. Bewerbungsschluss ist der 16. Oktober 2016. Anmeldung und Details unter http://awards.vrnowcon.io 
 
Der eintägige englischsprachige Kongress und die Award-Verleihung werden veranstaltet vom in diesem Jahr gegründeten Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg, durchgeführt von Booster Space – Made with Love in Berlin und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Mehr zur VR NOW Con unter www.vrnowcon.io

Tickets: vrnowcon.eventbrite.com
Facebook: www.facebook.com/virtualrealitynow
Facebook-Eventseite: www.facebook.com/events/676269155860989/
Twitter: www.twitter.com/vrnowcon, @VRnowCon, #VRnowCon, #VRlove

Über den Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg
Der Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg wurde im April 2016 von mehreren Unternehmen und Initiativen aus Potsdam und Berlin gegründet. Neben Studio Babelsberg, UFA LAB, Exozet, SMI, Metropolis VR, Filmuniversität Babelsberg und HPI (D-School) sind 15 weitere namhafte Berliner und Brandenburger Film- und Fernsehproduzenten, Technolgieunternehmer und Forschungsinstitute beteiligt. Der neugegründete Verein bündelt die in Potsdam-Babelsberg und in der Hauptstadtregion vorhandenen VR- und AR-Kompetenzen, um den Standort in diesem Bereich international wettbewerbsfähig zu positionieren. Den Vorstand bilden Stephan Schindler (Wonderlamp Industries), Henry Bauer (Exozet), Christian Villwock (SMI) und Sven Bliedung (SLICE Studios). Unterstützt wurde der Weg zur Vereinsgründung vom Wirtschaftsministerium Brandenburg, der Zukunftsagentur Brandenburg und dem media.net berlinbrandenburg. www.virtualrealitybb.org

Über Booster Space – Made with Love in Berlin 
Booster Space mit Sitz in Berlin und einem globalen Netzwerk an Partnern und Kontakten ist Veranstaltungsprofi und Spezialist in Sachen Markenbildung. In Zusammenarbeit mit erfahrenen und qualifizierten Partnern in der Produktion, in PR und Design, ermöglicht Booster Space die effiziente Durchführung und erfolgreiche Promotion von Veranstaltungen und anderen Projekten und bietet dafür Konzeptentwicklung, Marketingstrategien und Veranstaltungsproduktion aus einer Hand an. Im Vordergrund der interdisziplinären Arbeit von Booster Space steht, Projekte authentisch und spannend zu kreieren und umzusetzen. Die Agentur ist Gründer und Macher der #gamesweekberlin. www.booster-space.com

Über uns!

SteinbrennerMüller Kommunikation
in Berlin hat sich auf die Kommunikation und Pressearbeit in den Bereichen Kultur und Medien spezialisiert. Die Agentur wird von Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller geführt.