VR Now – The Tech Biz Art Conference“ am 16. November

19.09.2016. Erste eigenständige Konferenz zum Thema “Virtual Reality” in Potsdam / Verleihung der neu geschaffenen „VR Now Awards“ / Einreichungen sind ab sofort möglich

Am 16. November 2016 findet in der Potsdamer Schiffbauergasse erstmals die internationale Virtual Reality (VR) Konferenz „VR Now – The Tech Biz Art Conference“ (VR Now Con) statt. Die Konferenz greift die aktuellsten Impulse und Trends der Branche auf und präsentiert selbst neue Geschäftsmodelle und zukunftsfähige Perspektiven für den erfolgreichen Einsatz und die vielfältigen Möglichkeiten von Virtual Reality.

Kern der VR Now Con ist ihr explorativer Charakter: es geht darum, das noch junge Feld der Virtual Reality inklusive Augmented Reality (AR), Mixed Reality (MR) und 360° zu präsentieren, gemeinsam mit der internationalen Entwickler- und Fach-Community zu entdecken, Neues vorzustellen, auszuprobieren und voranzutreiben. Zentraler Aspekt liegt auf der Vernetzung der wachsenden internationalen Virtual Reality Community mit den Playern der Hauptstadtregion, die gerade hier stark und zahlreich vertreten sind.

Im Rahmen der VR Now Con werden darüber hinaus erstmals die neu geschaffenen „VR Now Awards“ verliehen, die erste Preisverleihung in Deutschland, die sich exklusiv Virtual Reality-Projekten verschrieben hat.

Der eintägige englischsprachige Kongress und die Award-Verleihung werden veranstaltet vom in diesem Jahr gegründeten Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg, durchgeführt von Booster Space – Made with Love in Berlin und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

„Wir glauben an Virtual Reality, und wir glauben an die Kombination von technischem Know-How und von Kreativkompetenz der Hauptstadtregion! Die neue Konferenz spiegelt die Dynamik der verschiedenen VR Bereiche. Diese sich neu formierende Kommunikations- und Computing-Welt fordert neue Denkansätze und interdisziplinäres Netzwerken. Deshalb kombiniert die Veranstaltung die drei Perspektiven Technologie, Wirtschaft und Kunst und stellt die neuesten technologischen Entwicklungen, innovative Geschäftsmodelle und besondere Kunstprojekte aus dem Bereich Virtual Reality vor“, so Stephan Schindler, Vorstandsvorsitzender des Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg und Geschäftsführer von Wonderlamp Industries. „Nur fünf Monate nach seiner Gründung, wächst das Mitgliedernetzwerk unseres Vereins stetig an; mit der VR Now Con möchten wir unseren Mitgliedern und der internationalen VR-Branche eine Plattform für Kommunikation und Network-Thinking, für Inspiration und Ideen bieten.

Festlicher Höhepunkt der VR Now Con ist die Verleihung der VR Now Awards am Abend des 16. November. Die Preise zeichnen herausragende technische, wirtschaftliche und künstlerische Leistungen der Virtual Reality-Branche aus. Eine Expertenjury entscheidet über die Gewinner in den vier Kategorien:

  • VR Now Grand Prize: Dieser ehrt das beste VR-Projekt des Jahres, basierend auf Qualität und Innovation.
  • VR Tech Award: Er zeichnet das technisch herausragendste VR-Projekt aus.
  • VR Business Award: Er zeigt das wirtschaftliche Potenzial von VR und zeichnet finanziell bereits erfolgreiche und vielversprechende Projekte, funktionierende Werbe-Kampagnen und Start-Ups aus.
  • VR Art Award: Dieser Preis ehrt ein künstlerisch herausragendes VR-Projekt, egal ob Game, Film, Fiktion, Non-Fiktion, Werbung etc.

 

Einreichungen sind ab sofort möglich unter http://awards.vrnowcon.io, die Early Bird Einreichungsfrist läuft noch bis 30. September, finale Deadline ist der 16. Oktober 2016.

Mehr zur VR Now Con unter www.vrnowcon.io

Facebook: www.facebook.com/virtualrealitynow

Facebook-Eventseite: www.facebook.com/events/676269155860989/

Twitter: www.twitter.com/vrnowcon, @VRnowCon, #VRnowCon, #VRlove

Über den Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg

Der Virtual Reality e.V. Berlin-Brandenburg wurde im April 2016 von mehreren Unternehmen und Initiativen aus Potsdam und Berlin gegründet. Neben Studio Babelsberg, UFA LAB, Exozet, SMI, Metropolis VR, Filmuniversität Babelsberg und HPI (D-School) sind 15 weitere namhafte Berliner und Brandenburger Film- und Fernsehproduzenten, Technolgieunternehmer und Forschungsinstitute beteiligt. Der neugegründete Verein bündelt die in Potsdam-Babelsberg und in der Hauptstadtregion vorhandenen VR- und AR-Kompetenzen, um den Standort in diesem Bereich international wettbewerbsfähig zu positionieren. Den Vorstand bilden Stephan Schindler (Wonderlamp Industries), Henry Bauer (Exozet), Christian Villwock (SMI) und Sven Bliedung (SLICE Studios). Unterstützt wurde der Weg zur Vereinsgründung vom Wirtschaftsministerium Brandenburg, der Zukunftsagentur Brandenburg und dem media.net berlinbrandenburg. www.virtualrealitybb.org

Über Booster Space – Made with Love in Berlin

Die Agentur Booster Space mit Sitz in Berlin und einem globalen Netzwerk an Partnern und Kontakten, ist Veranstaltungsprofi und Spezialist in Sachen Markenbildung. In Zusammenarbeit mit erfahrenen und qualifizierten Partnern in der Produktion, in PR und Design, ermöglicht Booster Space die effiziente Durchführung und erfolgreiche Promotion von Veranstaltungen und anderen Projekten und bietet dafür Konzeptentwicklung, Marketingstrategien und Veranstaltungsproduktion aus einer Hand an. Im Vordergrund der interdisziplinären Arbeit von Booster Space steht, Projekte authentisch und spannend zu kreieren und umzusetzen. Die Agentur ist Gründer und Macher der #gamesweekberlin. www.boosterspace.com

Comments are closed.