PTI: Erfolgreiche EFM-Bilanz

04.03.2014 Picture Tree International zieht mit zahlreichen Verkäufen erfolgreiche EFM-Bilanz. 

Das internationale Vertriebs- und Produktionsunternehmen Picture Tree International (PTI) meldet zahlreiche erfolgreiche Verkäufe beim diesjährigen European Film Market der Berlinale.

Mehr als sieben Millionen Besucher haben in Deutschland die Blockbuster Screwball Komödie FACK JU GÖHTE / SUCK ME SHAKESPEER bereits gesehen. PTI hat den Sensationserfolg von Bora Dagtekin („Türkisch für Anfänger“) mit Elyas M’Barek („Der Medicus“) und Karoline Herfurth („Der Vorleser“) bislang nach Frankreich (Océan Film), nach Tschechien/Slowakei (Cinemart) und nach Südkorea (SEJONG) verkauft. Die Vertragsverhandlungen mit zahlreichen weiteren Territorien dauern an. Bei der internationalen Festivalpremiere auf dem Monte Carlo Comedy Festival lief FACK JU GÖHTE als Abschlussfilm und wurde vergangene Woche insgesamt dreimal ausgezeichnet („Bester Regisseur“, „Bester Hauptdarsteller“, „Spezialpreis der Jury“ für Kameramann Christof Wahl). Seine Nordamerika-Premiere feiert FACK JU GÖHTE diese Woche beim Miami International Film Festival (7.-16. März 2014), die Asien-Premiere zwei Wochen später beim Okinawa International Movie Festival (20.-24.3.2014). FACK JU GÖHTE ist in der Vorauswahl für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2014.

Das emotionale Ost-West Drama WESTEN von Christian Schwochow („Novemberkind“, „Der Turm“) wurde nach Nordamerika (USA/Kanada; Mainstreet Films), nach Großbritannien (New Wave), nach Frankreich (Sophie Dulac), nach Spanien (Savor Ediciones) und nach Südkorea (MEDIASOFT) verkauft. Darüber hinaus erwarb ENCORE die weltweiten Inflight-Rechte. Senator Film Verleih („Ziemlich beste Freunde“) bringt den Film Ende März in die deutschen Kinos. Hauptdarstellerin Jördis Triebel („Ich und Kaminski“) ist als beste weibliche Hauptdarstellerin auf der Shortlist für den DEUTSCHEN FILMPREIS. WESTEN wurde beim Montréal World Film Festival 2013 mit dem FIPRESCI Preis für den Gesamtfilm und dem Preis „Beste Hauptdarstellerin“ für Jördis Triebel ausgezeichnet. Der Film ist eine öFilm-Produktion, zero one film und Terz Filmproduktion in Koproduktion mit Senator Film, dem WDR, SWR, rbb und ARTE.

Vergangene Woche erhielt das isländische Heavy Metal Drama METALHEAD (Regie: Ragnar Bragason) acht Auszeichnungen beim isländischen Filmpreis. PTI verkaufte die Vertriebsrechte in die USA an Cinelicious, eine neugegründete US-amerikanische Verleihfirma. METALHEAD ist der erste Kinofilm-Einkauf von Cinelicious, die auch als Postproduktion agiert und u.a. an Richard Linklaters BOYHOOD und David Gordons PRINCE AVALANCHE mitgewirkt hat. Darüber hinaus wurde der Film nach Kanada (Raven Banner) lizenziert. PTI hat den Film zu Beginn dieses Jahres nach Australien/NZ (Madman) verkauft. Momentan ist METALHEAD im Schweden im Kino zu sehen (Verleih: Njuta Film). METALHEAD ist eine Produktion von Mystery Production und Hummelfilm.

Das Maria Stuart Portrait MARY QUEEN OF SCOTS des Schweizer Regisseurs Thomas Imbach wurde in die USA (Mousetrap/Festival Flex) und nach Großbritannien (Metrodome), sowie an HBO Central Europe und HBO Niederlande verkauft. PTI hat Mary Queen of Scots bereits nach Australien und Neuseeland (CURIOUS FILM) und für die GUS-Staaten (CARAVELLA DDC/Carmen Group) lizensiert. PTI befindet sich für die Lizenzrechte für Deutschland, Spanien und Japan in finalen Vertragsverhandlungen. MARY QUEEN OF SCOTS ist eine Schweizer Produktion von Okofilm Productions, dem SRF und ARTE.

Der eindringliche Episodenfilm TRAUMLAND der Schweizer Regisseurin und Autorin Petra Volpe wurde nach Südkorea (MEDIASOFT) verkauft. Volpe inszenierte TRAUMLAND mit einem hochkarätigen internationalen Schauspielerensemble: Marisa Paredes („Habla con ella“), Devid Striesow („Die Fälscher“), Ursina Lardi („Das weiße Band“) und Luna Mijovic („Grbavica“) spielen die Hauptrollen. Der Film ist eine Produktion von Zodiac Pictures in Koproduktion mit Wüste Film Ost, dem SRF, SRG, SSR und ARTE.

VICTOR „YOUNG“ PEREZ (Regie: Jacques Ouaniche), die Verfilmung der bewegenden wahren Geschichte des tunesisch-jüdischen Boxweltmeisters, wurde nach Australien (Champion Pictures) verkauft. Der Film wurde bereits in die USA (Verleih: Synkronized/Millenium), nach Lateinamerika (Amarok), in die GUS-Staaten/Baltikum (LUXOR) und nach Südkorea (SEJONG) verkauft. Deutschland, Italien, Spanien und Osteuropa befinden sich derzeit in fortgeschrittenenVerhandlungen. Der Film ist eine französisch-israelisch-bulgarische Koproduktion von Noé Productions und Mazel Productions in Koproduktion mit Transfax Films (Israel), Pierantoni and Partners (Bulgarien) und GMI (UK).

Comments are closed.