29. April 2014

Picture Tree in Cannes 2014

News

29.04.2014 Starkes Line-up beim Festival de Cannes 2014 / Einsame Auftragskiller, Muttersöhnchen, Sigmund Freud, depressive Vampire, mutige Widerstandskämpfer, gewalttätige Jugendliche – Picture Tree International präsentiert zahlreiche Neuheiten an der Croisette.

Das internationale Vertriebs- und Produktionsunternehmen Picture Tree International (PTI) reist mit vielen Neuheiten im Gepäck zum Festival de Cannes (14.-25. Mai 2014): Erstmals vorgestellt werden die gerade in Deutschland gestartete Komödie MISS SIXTY (R: Sigrid Hoerner) mit Iris Berben und Edgar Selge über eine 60jährige Molekularbiologin, die noch Mutter werden möchte, das polnische Historiendrama STONES FOR THE RAMPART (R: Robert Glinski), die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Aleksander Kaminski über drei junge Widerständler im von Nazideutschland besetzen Polen, die leise Komödie LOVELY LOUISE (R: Bettina Oberli) über einen 55jährigen Sohn, der noch bei seiner Mutter wohnt, die schräge deutsch-franzöische Komödie DIE EINSAMKEIT DES KILLERS VOR DEM SCHUSS (R: Florian Mischa Böder) mit Benno Fürmann und Mavie Hörbiger über einen Auftragsmörder, der nach acht Jahren zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt endlich einen Auftrag bekommt, die österreichische Vampirkomödie IM SCHATTEN DES SPIEGELS (R: David Ruehm) mit Tobias Moretti, Jeanette Hein und Dominic Oley über einen depressiven Vampir, der bei Sigmund Freud Hilfe sucht und schließlich das eindringliche Schweizer Drama CHRIEG (R: Simon Jaquemet) über den 15jährigen Matteo, der in eine Spirale der Gewalt gerät.

MISS SIXTY, das Regiedebüt der Arthouse-Produzentin Sigrid Hoerner, ist eine turbulent-leicht Komödie über das Altern, den Jugendwahn und den Sinn des Lebens: Die 60jährige Luise (Iris Berben; „Rosa Roth“, „Der Wagner Clan“), die gegen ihren Willen vorzeitig in Rente geschickt wird, möchte mit Hilfe eines Samenspenders und eingefrorenen Eizellen im Ruhestand Mutter werden. Als ihr ausgerechnet der Vater des Spenders, der vom Jugendwahn und Sex besessene Galerist Frans (Edgar Selge; „Poll“, „Inside WikiLeaks“) über den Weg läuft, prallen zwei Welten aufeinander. Edition Senator hat den Film in Deutschland vergangene Woche in die Kinos gebracht, produziert wurde MISS SIXTY von Moneypenny Filmproduktion, Bavaria Pictures, Senator Film Produktion, koproduziert von Eberhard Müller Filmproduktion.

Market Screening: 16. Mai 2014, 18 Uhr, Olimpia 3

Das historische Drama STONES FOR THE RAMPART ist eine Geschichte über Jugend, Liebe und Freundschaft. Der von Regisseur Robert Glinski („Ich, Tomek“, „Tereska“) in Szene gesetzte Film basiert auf dem 1943 erschienenen Roman des polnischen Autors und Widerstandskämpfer Aleksander Kaminski und erzählt die Geschichte der Jugendlichen Rudy, Zoska, Alek, die sich während des zweiten Weltkrieges den paramilitärischen Gray Ranks anschließen, um gegen die deutschen Besatzer zu kämpfen. Noch während des Krieges erlangte Kaminskis Roman große Popularität und gilt bis heute in Polen als eines der wichtigsten Bücher des 20. Jahrhunderts. Kameramann Pawel Edelmann („Der Ghostwriter“, „Der Gott des Gemetzels“), enger Vertrauter von Roman Polanski, wurde 2003 für „Der Pianist“ Oscar- und BAFTA-nominiert und hat darüber hinaus zahlreiche weitere Auszeichnungen gewonnen. Szenenbildnerin und Emmy-Preisträgerin Ewa Skoczkowska hat für Filme wie „Schindlers Liste“, „Das Geheimnis der Hindenburg“ oder „Lebenszeichen – Proof of Life“ gearbeitet. STONES FOR THE RAMPART ist produziert von Monolith Films und Akces Film.

Market Screening: 15. Mai 2014, 18 Uhr, Riviera 3; 18. Mai 2014, 14 Uhr, Gray 1

Die federleichte und anrührende Komödie LOVELY LOUISE der Schweizer Regisseurin  Bettina Oberli („Die Herbstzeitlosen“, „Tannöd“) ist eine Mutter-Sohn-Geschichte über den scheuen Mitfünfziger André (Stefan Kurt; „Der Verdingbub“), der noch bei seiner achtzigjährigen Mutter (Annemarie Dünger; „Die Herbstzeitlosen“) wohnt und sich fast hörig um sie kümmert. Als er sich eines Tages in die schöne Steffi (Nina Proll; „ Buddenbrooks“) verliebt und auch noch sein unbekannter Bruder Bill aus Amerika vor der Tür steht, muss er lernen, sich zu emanzipieren. Der schweizerisch-deutsche Film ist eine Koproduktion zwischen Hugofilm, Wüste Film und dem Schweizer Radio und Fernsehen / SRG SSR.

Market Screening: 20. Mai 2014, 11.30 Uhr, Gray 2

Komödie und Roadmovie gleichermaßen erzählt DIE EINSAMKEIT DES KILLERS VOR DEM SCHUSS (in Postproduktion) von Regisseur Florian Mischa Böder die Geschichte von Koralnik (Benno Fürmann; „Jerichow“, „Nordwand“), ein Auftragskiller im Namen eines geheimen EU-Programmes. Acht Jahre wartet er vergeblich auf einen Job und führt – immer auf Abruf – ein einsames und diszpliniertes Leben. Als er Rosa  (Mavie Hörbiger; „LiebesLuder“, „Die Nibelungen“) kennenlernt, lässt er sich auf ein Date mit ihr ein und genau dann kommt sein erster Auftrag. Mit Rosa im Schlepptau begibt er sich auf eine Odyssee durch die Nacht, in der alles anders läuft als geplant und bei der Koralnik am Ende sein Lebenskonzept in Frage stellen muss. Produziert von HUPE Film- und Fernsehproduktion in Koproduktion mit ZDF/ARTE.

Die romantisch-rasante Screwball Komödie IM SCHATTEN DES SPIEGELS (in Postproduktion) des Österreichers David Ruehm spielt in Wien, Anfang der 30er Jahre und erzählt mit Tempo, Intelligenz und Witz vom Maler Viktor (Dominic Oley; „Crash Site/My Neverending Burial Plot“), der sich mit seiner Freundin Lucy (Cornelia Ivancan; Die Tochter meiner Mutter“, „Gespenster“) ständig in den Haaren liegt. Seine Brötchen verdient er bei Sigmund Freud (Karl Fischer; „Kleine Fische“), der nachts einen Grafen (Tobias Moretti; „Das Finstere Tal“, „Das Wochenende“) behandelt, ohne zu ahnen, dass dieser ein depressiver Vampir ist. Seine Frau Elsa (Jeanette Hain; „Dreileben“, „Poll“) wiederum hat seit Jahrhunderten ihr Spiegelbild nicht mehr gesehen und lässt sich deshalb von Viktor malen. Als der Graf sich in Lucy verliebt und diese in eine Vampirin verwandeln will und Elsas Porträt Viktor einige Schwierigkeiten bereitet, kommt es zu vielen Verwicklungen, Verwechslungen, falschen Annahmen und psychologischen Deutungen. Produziert von Novotny & Novotny Filmproduktion in Koproduktion mit Niko Film. Der Film startet im Herbst in Österreich in den Kinos.

CHRIEG (in Postproduktion) ist der erste Kinospielfilm des Schweizer Regisseurs Simon Jaquemet. Das beklemmende Drama erzählt die Geschichte des 15jährigen Matteo, der auf einer abgelegenen Alphütte durch harte Arbeit und karges Leben auf den Boden zurückgebracht werden soll. Doch auf der Hütte haben drei andere Teenager die Kontrolle übernommen und Matteo (Benjamin Lutzke) wird von Anton (Stefan Weibel) , Dion (Sascha Gisler) und Aline (Ella Rumpf) in einer Hundehütte gehalten und mißhandelt. Durch aggressiven Widerstand verdient er sich nach und nach ihren Respekt. In nächtlichen Rachefeldzügen in der Stadt führen die vier nun ihren eigenen Krieg gegen die Erwachsenen und die Welt überhaupt. Eine Begegnung mit Matteos Vater im Rotlichtviertel führt zu einer Eskalation von Brutalität an deren Ende Matteo sich erst durch Gewalt den Respekt seines Vaters verdient hat. Hugofilm Productions hat den Film produziert.

Ebenfalls im Gepäck im Cannes sind die Blockbuster Screwball Komödie FACK JU GÖHTE SUCK ME SHAKESPEER von Bora Dagtekin („Türkisch für Anfänger“), die PTI bereits nach Frankreich (Océan Film), nach Tschechien/Slowakei (Cinemart) und nach Südkorea (SEJONG) verkauft hat. Seine Nordamerika-Premiere feierte FACK JU GÖHTE beim Miami International Film Festival, seine Asien-Premiere beim Okinawa International Movie Festival im März. FACK JU GÖHTE ist dreimal für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2014 nominiert: Bester Film, Bestes Drehbuch, Beste weibliche Nebenrolle (Jella Haase).

Market Screening: 19. Mai 2014, 11.15 Uhr, Arcades 3

Das emotionale Ost-West Drama WESTEN von Christian Schwochow („Novemberkind“, „Der Turm“) wurde bislang nach Nordamerika (USA/Kanada; Mainstreet Films), nach Großbritannien (New Wave), nach Frankreich (Sophie Dulac), nach Spanien (Savor Ediciones) und nach Südkorea (MEDIASOFT) verkauft. Darüber hinaus erwarb ENCORE die weltweiten Inflight-Rechte. WESTEN wurde beim Montréal World Film Festival 2013 mit dem FIPRESCI Preis für den Gesamtfilm und dem Preis „Beste Hauptdarstellerin“ für Jördis Triebel ausgezeichnet.

Market Screening: 18. Mai 2014, 19.30 Uhr, Riviera 4

Der eindringliche Episodenfilm TRAUMLAND der Schweizer Regisseurin und Autorin Petra Volpe wurde nach Südkorea (MEDIASOFT) verkauft. Volpe inszenierte TRAUMLAND mit einem hochkarätigen internationalen Schauspielerensemble: Marisa Paredes („Habla con ella“), Devid Striesow („Die Fälscher“), Ursina Lardi („Das weiße Band“) und Luna Mijovic („Grbavica“) spielen die Hauptrollen. Der Film ist eine Produktion von Zodiac Pictures in Koproduktion mit Wüste Film Ost, dem SRF, SRG, SSR und ARTE.

Market Screening: 17. Mai 2014, 11.30 Uhr, Gray 2

Das in Mexiko gedrehte Drama LOS ÁNGELES von Damian John Harper wurde dieses Jahr im FORUM der Berlinale 2014 gezeigt. Der amerikanische Regisseur und Anthropologe Harper lebte und studierte ein Jahr lang, in die Gemeinschaft eines kleinen südmexikanischen Ortes integriert, deren Kultur, soziale Strukturen und Zusammenhalt. In seinem Spielfilmdebüt LOS ÀNGELES, eine deutsche Produktion der Berliner Weydemann Bros., über einen jungen Mexikaner, der einen Mord für die Gang seines Heimatdorfes begehen soll, verarbeitet er seine dort gemachten Erfahrungen und Erlebnisse.

Market Screening: 17. Mai 2014, 15.30 Uhr, Arcades 3

Picture Tree International beim Festival de Cannes 2014:

Andreas Rothbauer, andreas@picturetree-international.com, German mobile +49 (0)151 5445 8921
Cannes Film Market Office: Riviera E3 Tel: +33 (0)4 92 99 32 06 

Über Picture Tree International:

Die Picture Tree International GmbH ist ein international aufgestelltes, integriertes Weltvertriebs- und Produktionsunternehmen mit Sitz in Berlin. Kerngeschäft von Picture Tree International ist der weltweite Filmlizenzhandel und die Koproduktion von internationalen Kinospielfilmen in einem integrierten Geschäftsmodell, das Vertrieb mit Produktion verbindet. Andreas Rothbauer und Alec Schulmann haben das Unternehmen gemeinsam Anfang 2013 gegründet. Ihre erste Zusammenarbeit begann 2005 mit dem Oscar nominierten Film Der Mongole (2007).

Pressekontakt:

Dr. Kathrin Steinbrenner, SteinbrennerMüller Kommunikation
ks@steinbrennermueller.de, Tel.: +49 30 4737 2191

 

Über uns!

SteinbrennerMüller Kommunikation
in Berlin hat sich auf die Kommunikation und Pressearbeit in den Bereichen Kultur und Medien spezialisiert. Die Agentur wird von Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller geführt.