Neue Produzentenstruktur bei UFA SERIAL DRAMA

30.10.2014. Um den wachsenden Herausforderungen im Medienmarkt zu begegnen und die immer zahlreicheren Entwicklungsprojekte verstärkt voranzutreiben, strukturiert UFA SERIAL DRAMA die Verantwortlichkeiten im Kreativbereich neu: Neben Guido Reinhardt, der bereits seit 2008 als Produzent laufende Serien, Stoffentwicklungen und neue Projekte verantwortet, werden künftig Nina Philipp als Produzentin und Petra Kolle als freie Produzentin für das Unternehmen tätig sein.

Rainer Wemcken, Geschäftsführer UFA SERIAL DRAMA: „In Zeiten der Digitalisierung und Fragmentierung des TV-Marktes basiert unser Geschäftserfolg mehr denn je auf der Kreativleistung unseres Unternehmens. Diese wachsenden inhaltlichen Aufgaben im Seriengeschäft werden wir in Zukunft auf mehrere „starke Schultern“ verteilen: Neben Guido Reinhardt verfügen Nina Philipp und Petra Kolle über langjährige und weitreichende Erfahrungen in der Serienproduktion. Mit ihrem Engagement und ihren Kompetenzen werden wir unsere laufenden Serien nachhaltig stärken und die zunehmenden Kundenwünsche nach maßgeschneiderten innovativen Serien noch besser erfüllen können.“

Als Storylinerin begann Nina Philipp 1999 bei UFA SERIAL DRAMA und schrieb u.a. für „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Bereits 2002 folgte der Wechsel ins Producerdepartment, wo sie als Junior Producerin das Format „Hinter Gittern“ mitprägte. Nach einem Abstecher zur Bavaria Film, wo sie als Producerin den Marienhof verantwortete, kehrte Nina Philipp wenig später wieder zu UFA SERIAL DRAMA zurück und baute die Telenovela „Wege zum Glück“ im Auftrag des ZDF auf. Als ausführende Produzentin bei Producers at Work und Wiedemann & Berg verantwortete sie diverse Fernsehfilme. Mitte 2012 kehrte als Executive Producerin wieder zurück zu UFA SERIAL DRAMA.

Petra Kolle ist seit 1994 als Autorin und Producerin bei diversen Serien (z.B. Unter Uns, GZSZ, Mallorca, Schmetterlinge im Bauch, Rote Rosen, Eine wie Keine, Schloss Einstein) tätig und darüber hinaus Dozentin für Serien und Dramaturgie u.a. an der Filmakademie Ludwigsburg und der Filmuniversität Babelsberg.

Guido Reinhardt begann seine kreative Laufbahn bei UFA SERIAL DRAMA als Regisseur bei „Unter Uns“, später war er Producer der Serie. 2005 übernahm Reinhardt als Executive Producer die Zuständigkeit für „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, „Unter Uns“ und „Hinter Gittern“. Fast zeitgleich entwickelte er das Serien-Konzept zu „Alles was zählt“. Seit 2008 ist Guido Reinhardt als Produzent verantwortlich für die Inhalte und Entwicklungen von TV- sowie Online-Inhalten.

Comments are closed.