Knudsen & Streuber akquirieren Filmrechte an Ensaf Haidars Buch

08.08.2016. Knudsen & Streuber Medienmanufaktur („Gnade“, Wettbewerb der 62. Berlinale) hat die Rechte für ein Biopic basierend auf Ensaf Haidars Buch „Freiheit für Raif Badawi, die Liebe meines Lebens” optioniert. Haidar erzählt darin ihre atemberaubende Liebesgeschichte mit dem saudi-arabischen Aktivisten und Blogger Raif Badawi, der 2014 zu zehn Jahren Haft und 1000 Peitschenhieben verurteilt wurde. Menschenrechtsorganisationen und internationale Politiker verurteilten die lebensbedrohliche Strafe. Badawi erhielt u.a. den „Sacharow Preis“ (Menschenrechtspreis der Europäischen Union) und wurde 2015 für den Friedensnobelpreis nominiert.

Ein Jahrzehnt bevor Raif Badawi zu Saudi-arabiens Dissident Nr.1 wurde, rief er durch einen Zufall Ensaf Haidar an, die bis dahin nur mit Männern ihrer Familie gesprochen hatte. In flüsternden Telefonaten verlieben sie sich ineinander, treffen sich unter höchster Geheimhaltung und wollen heiraten. Ihre Familie verbietet die Hochzeit zunächst und der Kampf um ihre Liebe beginnt.

Produzent Tom Streuber: „Selten hat mich eine Liebesgeschichte so gepackt wie die von Ensaf and Raif. Sie wirkt wie erfunden, ist larger-than-life und dennoch mitten aus dem Leben. Zwei Liebende stemmen sich gegen die Grenzen, Widerstände und Zwänge, die ihnen ihre Familien, die Gesellschaft und die Staatsreligion auferlegen. In einem streng reglementierten Alltag, der zwei Welten kategorisch trennt – die von Mann und Frau – ringen Ensaf und Raif um ihre Liebe, die Grenzen überwindet, auch die zwischen ihnen. Das Private wird politisch, ein echtes Drama entfaltet sich – als wären Romeo und Julia im heutigen Saudi-Arabien wiederauferstanden.“

Kurz vor Raif Badawis Festnahme emigriert Ensaf Haidar nach Kanada, um ihre drei gemeinsamen Kinder zu schützen. Zusammen mit Amnesty International kämpft sie unermüdlich für die Freilassung ihres Mannes.

„Basierend auf Ensaf Haidar´s Buch, das tiefe Einblicke in den abgeschirmten Alltag saudi-arabischer Frauen gewährt, beginnen wir nun mit der Drehbuchentwicklung. Zugleich halten wir Ausschau nach RegisseurInnen, die vertraut damit sind, wie saudi-arabische Frauen ihre extrem beschränkten Handlungsräume nutzen, um das Leben auch nach ihren Vorstellungen zu gestalten,“ so Streuber weiter.

Tom Streuber arbeitete als Script-consultant und Aufnahmeleiter, bevor er creative & international producing an der Filmakademie Baden-Württemberg studierte. Fasziniert vom Grenzbereich zwischen Realität und Fiktion schreibt er preisgekrönte Drehbücher und produziert weltweit prämierte Dokumentarfilme, beste Voraussetzung dafür, eine „wahre“ Geschichte wie die von Ensaf und Raif zu adaptieren.
Knudsen & Streuber Medienmanufaktur GmbH entwickelt und produziert Filme für den deutschen wie internationalen Markt. Ausgehend vom Sog jeder einzelnen Geschichte entsteht dabei ein breites Spektrum an Produktionen, die sich gegenseitig ergänzen und inspirieren. Ihr Spielfilm GNADE lief im 62.Wettbewerb der Berlinale, den Dokumentarfilm THEATER OHNE PUBLIKUM präsentierten sie auf Theaterbühnen. Momentan ist ihr 3D-Animationsfilm RICHARD THE STORK (ÜBERFLIEGER) in Postproduktion und startet 2017 weltweit in den Kinos.

Comments are closed.