23. November 2015

Jury für den Deutschen Schauspielerpreis 2016 steht fest

News

23.11.2015. Die Jury für die kommende und inzwischen fünfte Ausgabe des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES steht fest. Die Schauspielerinnen und Schauspieler Maren Kroymann,
Walter Sittler,
Rosalie Thomass,
Anne Weinknecht,
Pierre Sanoussi-Bliss und Prodromos Antoniadis vergeben 2016 die Preise in den Kategorien „Beste Schauspielerin/Schauspieler in einer Hauptrolle“, „Beste Schauspielerin/Schauspieler in einer Nebenrolle“, „Beste Schauspielerin/ Schauspieler in einer komödiantischen Rolle“. Die Jury entscheidet außerdem über den Nachwuchspreis sowie die Preise für den „Starken Auftritt“ und für das „Beste Ensemble“.

Die Jury berücksichtigt in ihrer Entscheidung schauspielerische Leistungen in den eingereichten TV-Werken, die zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Dezember 2015 ausgestrahlt worden sein müssen und in Kinofilmen, die zwischen dem 1. Januar 2015 und dem 31. Dezember 2015 fertig gestellt und gleichzeitig bis Ende April 2016 in Kinos oder auf Festivals gezeigt worden sind. Vorschlagsberechtigt sind die Mitglieder des BFFS, die Vorschlagsfrist endet am 31.12.2015.

Hans-Werner Meyer, Vorstandsmitglied des ausrichtenden Bundesverbands Schauspiel e.V. (BFFS) und einer der Organisatoren des DSP 2016: „Mein Dank geht an die diesjährigen Mitglieder der Jury, die sich mit viel Engagement und großer Lust in dieses Abenteuer stürzen und bereit sind, mit ihrer großen Expertise den Preis zu dem zu machen, was er sein soll: Die Stärkung unseres Blickes, also der von Schauspielerinnen und Schauspielern, auf die Qualität schauspielerischer Leistungen.

Neben der Hauptjury des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES wird eine Spezialjury mit Vertetern von ver.di und BFFS noch den Preis für den „Starken Einsatz“ vergeben, bei dem es darum geht, Fairness und gute Arbeitsbedingungen im Produktionsalltag zu ehren. Und schließlich entscheidet der Vorstand des BFFS aus Vorschlägen der Jury und der BFFS-Mitglieder noch über zwei Ehrenpreise. Den „Ehrenpreis für das Lebenswerk“ erhält ein herausragende(r) Schauspielerin oder Schauspieler für sein wegweisendes darstellerisches Schaffen. 2015 erhielt diesen Preis Rolf Hoppe, 2014 Senta Berger, 2013 Götz George, 2012 Katharina Thalbach. Und der „Ehrenpreis Inspiration“ geht an eine Persönlichkeit oder Instituion, die durch ihre Leistung in besonderer Weise die Schauspielkunst ermöglicht und gefördert hat. Der Autor, Produzent und Rechtsanwalt Fred Breinersdorfer war in dieser Kategorie 2015 Preisträger.

Die Verleihung des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES findet im Rahmen einer feierlichen Gala am 27. Mai 2016 im ZOOPALAST Berlin statt.

 

Über den DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS (DSP)

Mit der Auszeichnung ehrt der Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS) Vorbilder, die sich für die Entwicklung der Schauspielkunst verdient gemacht haben. Es werden Menschen ausgezeichnet, die in besonderer Weise und nachhaltig inspirieren und sich für den deutschen Film als Kulturgut und für die Schauspielkunst einsetzen. Der DSP spiegelt den besonderen Blickwinkel der Schauspieler und ist initiiert vom BFFS, dem größten Interessenverband der nationalen Film- und Fernsehindustrie.

Über den Bundesverband Schauspiel e.V. (BFFS)

Der BFFS vertritt die Interessen von Schauspielern in Deutschland. Seit der Gründung im April 2006 stellt der BFFS mit über 2.700 Mitgliedern heute den größten Berufsverband der nationalen Film- und Fernsehindustrie. Der BFFS arbeitet an einer erfolgreichen – auch im internationalen Kontext konkur-renzfähigen – Film- und Fernsehindustrie mit transparenten und fairen Regeln für alle Beteiligten. In dem Bewusstsein, dass Schauspieler Rückgrat und Gesicht einer wichtigen Branche mit hohem Zukunftspotential sind, pflegt der Bundesverband eine enge Vernetzung mit Politik, Sendern, Produzenten und anderen Filmverbänden. Zu den Zielen des BFFS zählen die Schaffung fairer Arbeitsbedingungen und verlässlicher sozialer Standards sowie die Förderung, Ermöglichung und der Schutz künstlerischer Qualität in Ausbildung und Produktion.

  

Pressekontakt:

Dr. Kathrin Steinbrenner/Kristian Müller
SteinbrennerMüller Kommunikation
T:+49 (0) 30-47372192
E: mail@steinbrennermueller.de

 

Über uns!

SteinbrennerMüller Kommunikation
in Berlin hat sich auf die Kommunikation und Pressearbeit in den Bereichen Kultur und Medien spezialisiert. Die Agentur wird von Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller geführt.