#gamesweekberlin vom 23.-29. April 2018

22.03.2018. Ende April ist Berlin erneut Mittelpunkt der deutschen und internationalen Spielebranche und Spielplatz für Gamingfans. Unter der Dachmarke #gamesweekberlin versammeln sich vom 23. bis 29. April zum fünften Mal über zehn Einzelveranstaltungen, die sich an die Gamesbranche und die spielebegeisterte Öffentlichkeit gleichermaßen wenden. Die #gamesweekberlin ist Deutschlands führende Kommunikations- und Networkingplattform für internationale Spieleentwickler*innen, Publisher, Investor*innen und Vertreter*innen der gesamten Medienindustrie. Erwartet werden über 15.000 Besucher*innen. Eröffnet wird die #gamesweekberlin am Montagabend, 23. April 2018 mit der Opening Gala im Säälchen Berlin (Holzmarktstr. 25). Die Opening Gala sowie zahlreiche weitere Veranstaltungen der Woche werden vom Medienboard-Berlin Brandenburg gefördert. Ausführliche Informationen gibt es unter www.#gamesweekberlin.com 

#gamesweekberlin für Fachbesucher*innen:

MEDIENPREIS GAMES, 23. April 2018, Säälchen (Holzmarktstr. 25, Berlin)
Direkt im Anschluß an die Opening Gala wird erstmals der neugeschaffene Medienpreis Games im Rahmen der #gamesweekberlin verliehen. Die Auszeichnung versteht sich als Förderinstrument für den deutschsprachigen Games-Journalismus und ehrt herausragende journalistische Arbeiten rund um das Thema Computerspiele. Journalist*innen sollen ermutigt werden, auch weiterhin anspruchsvolle, investigative, eindrückliche, kurzweilige, ernsthafte und unterhaltsame Beiträge zum Thema Games zu schreiben, Videos zu produzieren oder Audio-Beiträge zu veröffentlichen. Der Medienpreis Games entsteht in Zusammenarbeit von Booster Space, dem Journalisten Matthias Huber (Süddeutsche Zeitung) und Studierenden der Universität Potsdam.

QUO VADIS, 24.-25. April 2018, STATION Berlin (Luckenwalder Str. 4-6, Berlin)
Europas älteste Spieleentwicklerkonferenz QUO VADIS ist das zentrale Event für die Fachbranche. An zwei Tagen werden wieder hochkarätige internationale Sprecher*innen in der STATION Berlin erwartet, unter anderem Dan Hay, Executive Producer und Creative Director bei Ubisoft Montreal/Kanada und beteiligt an mehreren Far Cry- und Marvel-Titeln wie X-Men Legends, F.L.I.P., Entertainment Mitgründer und Managing Director Simon Usiskin (Amsterdam/Niederlande), 3D-GraphicArtist Florian Busse von GIANTS Software (Deutschland und Schweiz), Dying Light Produzent Tymon Smektala (Techland/Polen) und viele mehr. Im vergangenen Jahr kamen rund 3.000 Fachbesucher*innen. Veranstaltet wird QUO VADIS von CMG Conference, der Eventsparte der Computec Media Group und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

WOMENIZE, 24.-25. April 2018, Säälchen (Holzmarktstr. 25, Berlin)
Womenize! ist das Aktionsprogramm der #gamesweekberlin für Frauen in der Games- und Techbranche zur Karrierebildung, Stärkung, Aus- und Weiterbildung von Frauen in der Digitalwirtschaft. Im Jahr 2015 von Ruth Lemmen und Michael Liebe für die #gamesweekberlin entwickelt, wurde das Programm in diesem Jahr auf zwei Tage mit mehr Sprecherinnen, Vorträgen, Panels und Workshops ausgebaut. Mit dabei sind die türkische Mobile Games-Produzentin Simay Dinc (Gründerin von Women in Games Türkei), Sophia Ciocca (Associate Software Engineer New York Times, USA), Marie-Laurence Amigues (CEO und Gründerin von Altagram, Deutschland), Melanie Mohr (CEO und Gründerin von YEAY, Deutschland) und viele mehr. Womenize! ist zudem als Networking- und Kommunikationsplattform offen für Interessierte jeden Geschlechts. Womenize! wird organisiert von Booster Space und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

UNREAL FEST EUROPE, 24.-27. Apri 2018, Hotel Scandic Berlin Potsdamer Platz (Gabriele-Tergit-Promenade 19, Berlin)
An drei Tagen gibt das Unreal Fest Europe Einblick in die aktuellen Trends zur Spieleentwicklung mithilfe des Unreal Engines von Epic Games. Ingenieure, Programmierer, Entwickler und Kreative teilen dort ihr Wissen und ihre Erfahrung. Gleichzeitig bietet das Event die weltweit einmalige Gelegenheit, sich mit Hunderten anderer Unreal Nutzer*innen auszutauschen und so die eigenen Kenntnisse zu erweitern. CEO und Gründer von Epic Games Tim Sweeney wird selbst die Eröffnungskeynote halten. Weitere Sprecher sind Matt Stoneham (Ninja Theory), Andy Bastable (Rare), Mike Gable (Epic Games) u.v.m.

APITS DAY, 24. April 2018, Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
Als Technologie- und Innovationsmotor treibt die Games-Branche seit Jahren die Entwicklungen im IT-Bereich an. Der APITs-Day 2018 des Anwendungszentrums „creative Applied Interactive Technologies (cAPITs)“ ermöglicht es Unternehmen, sich über die Potentiale der Anwendung von Technologien aus der Consumer Electronics- und Games-Branche in anderen Kontexten zu informieren. Nach dem erfolgreichen Auftakt 2017 bietet der APITs-Day auch dieses Jahr Informations- und Vernetzungsmöglichkeiten über Cluster-Grenzen hinweg.

Matchmaking Dinner, 24. April 2018, nur auf Einladung
Das Matchmaking Dinner vom games:net berlinbrandenburg, gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, ist die by Invitation only Kommunikations- und Networkingplattform für VIPs aus Gamesbranche, Politik und Investoren.

A MAZE. / Berlin – The Professionals, 25.-29. April 2018, Urban Spree (Revaler Str. 99, Berlin)
Das Internationale Game and Playful Media Festival A MAZE. / Berlin, ist jährlicher Höhepunkt für die Szene der internationalen Independent Game Entwickler*Innen und Kreativen aus dem digitalen Bereich sowie zahlreiche Games-Interessierte. Höhepunkt des Festivals sind die A MAZE. Awards, die am 27. April in sechs Kategorien (Most Amazing Game Award, Human Human Machine Award, Long Feature Award, Digital Moment Award, Collider Award, Audience Award) vergeben werden. Darüber hinaus trifft sich die Branche drei Tage zu Talks und Workshops, unter anderem mit Adriaan de Jongh (Niederlande), Bahiyya Khan (Südafrika), Jack King-Spooner (UK), Hannah Nicklin (UK), Leena Kejriwal (Indien), Limpho Moeti(Südafrika), Meg Jayanth (UK), Robert Yang (USA), Sagan Yee (Kanada), Sarah Northway(Kanada), Colin Northway (Kanada), Tim Rogers (USA). Die Veranstaltung wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

German Esports Summit 2018, 26. April 2018, Säälchen Berlin (Holzmarktstr. 25, Berlin)
Der German Esports Summit ist die erste Eigenveranstaltung des Sportverbandes des deutschen eSports (ESBD). Die Fachkonferenz widmet sich in Vorträgen und Panels übergreifend der wachsenden Bedeutung von eSport in Sport, Medien und Politik. Er fordert mit seinen thematischen Schwerpunkten etablierte Definitionen und Strukturen heraus und widmet sich intensiv den aktuellen Herausforderungen in der jungen und dynamischen Sportart. Der German Esports Summit wird veranstaltet vom ESBD – eSport-Bund Deutschland e.V. in Kooperation mit Freaks4U Gaming, durchgeführt von Booster Space und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

#gamesweekberlin für Spielefans:

A MAZE. / Berlin – The Public25.-29. April 2018, Urban Spree (Revaler Str. 99, Berlin)
Zu seinem 10-Jährigen Jubiläum bietet A MAZE./Berlin Games- und Kunstinteressierten eine einzigartige Games und Playful Media Ausstellung. Präsentiert wird ein Auswahl von 80+ independent und alternativen Games, VR-Installationen sowie Musik Performances – jeden Abend ab 20 Uhr sowie Samstags und Sonntags ab 12 Uhr für die ganze Familie. Zum Musikprogramm zählen: Belly Button (FR), Infecticide (FR), Lizzy (DE), Mr Manic (USA), Chipzel (IR),
Tout est Beau (FR), Der Warst (DE), Batlord (DE). Die Veranstaltung wird vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.

Seitenquiz, 26. April 2018, Alte Kantine Kulturbrauerei (Knaackstr. 97, Berlin)
Beim Seitenquiz geht es um Gaming-Wissen. Die Teilnehmer*innen erwartet beim #gamesweekberlin Spezial eine ganz besondere Aufgabe. Gespielt werden drei moderierte Runden mit kniffligen Auskennerfragen rund ums Thema Gaming – unterstützt von Bildern, Ton und Video. Das Seitenquiz versteht sich als kleiner „Seitenhieb“ auf das klassische Kneipenquiz.

Gamefest, 26.-28. April, Säälchen (Holzmarktstr. 24, Berlin)
Auch in diesem Jahr bietet das Gamefest Spielspaß pur. Auf zwei Stockwerken gibt es neue und innovative Spiele in einer interaktiven Ausstellung mit internationalen Blockbusterspielen, kreativen Indie-Titeln bis hin zu VR- und Brettspielen. Das Gamefest findet in diesem Jahr in der neuen #gamesweekberlin Base im Säälchen statt. Auf der Gamefest-Bühne innerhalb der Ausstellung treten Helden der Szene auf, erwartet werden Influencer, Musik-Acts, Live-Gaming, Let’s Plays und mehr, umrahmt von Event-Specials wie dem Seitenquiz oder dem City-Game (LARP) The Wall 2061. Das Gamefest wird 2018 in Abstimmung mit dem Computerspielemuseum 2018 von Booster Space geplant und umgesetzt und gefördert vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

The Wall 2061, 28. April, stadtweites Live Action Roleplaying Game
Ost und West sind seit 100 Jahren von der Mauer geteilt und wachsen mehr und mehr auseinander. Die Stadt ist unter der Kontrolle des sogenannten Kombinats, einer Regierung, die die Stabilität und das Fortbestehen der Mauer garantiert. The Wall 2061 ist ein stadtweites live-action roleplaying game (LARP) am 28. April, in dem man eine immer noch geteilte Stadt betritt. Als Teil des Widerstands bewegt man sich durch die Stadt und sammelt wertvolle Informationen in Bars, Clubs, Büros oder auf der Straße und unterhält sich mit gesetzestreuen wie auch widerständigen Bewohnern der Stadt. Bei dem durch Crowdfunding finanzierten Spiel sind Anfänger und erfahrene Spieler willkommen. Nur noch wenige Tickets verfügbar: https://wall2061.eventbrite.de.

Weitere Informationen und Tickets zur #gamesweekberlin unter www.gamesweekberlin.com.

Facebook: www.facebook.com/gamesweekberlin
Twitter: @gamesweekberlin, #gamesweekberlin

Comments are closed.