Florierender EFM 2015

13.02.2015.  BERLINALE 2015: GLANZVOLLE HÖHEPUNKTE, GROSSES STARAUFGEBOT, NEUENTDECKUNGEN UND EIN FLORIERENDER EUROPEAN FILM MARKET.

Die Berlinale und der European Film Market blicken auf erfolgreiche Festivaltage zurück. „Seit 65 Jahren vereint die Berlinale Publikum und Fachbesucher, um Film in all seinen Facetten – und inzwischen auch neuen Formaten – zu erleben. Die Internationalität des Festivals ist in diesem Jahr erneut gewachsen, das Festival ist zugleich fest in Berlin verankert. Die Stars kommen gerne zur Berlinale und schätzen den Filmenthusiasmus des hiesigen Publikums“, sagt Festivaldirektor Dieter Kosslick.

Zu den zahlreichen Höhepunkten des diesjährigen Festivals gehörten neben den Werken bekannter Großmeister des Kinos zahlreiche Neuentdeckungen. Große Resonanz erfuhren die zahlreichen Wortveranstaltungen und Diskussionsrunden des Festivals in allen Sektionen. Damit erweist sich das Festival einmal mehr als ein Ort, von dem wichtige Impulse für die internationale Debattenkultur ausgehen. Die Erweiterung des Angebots im Berlinale-Programm und im EFM rund um das Format der Serie wurde von Publikum, Fachbesuchern und Kritik begeistert aufgenommen. Als erstes A-Filmfestival der Welt hat die Berlinale Serien einen prominenten Platz eingeräumt und trägt damit sowohl der gewachsenen kulturellen Bedeutung als auch dem neuen Stellenwert von Serien in der Filmindustrie Rechnung.

Zu den Stargästen, die während der Berlinale über den Roten Teppich schritten, gehörten u.a. Christian Bale, Juliette Binoche, Cate Blanchett, Sir Kenneth Branagh, Daniel Brühl, James Franco, Charlotte Gainsbourg, Peter Greenaway, Werner Herzog, Benoit Jacquot, Nicole Kidman, Damian Lewis, Sir Ian McKellen, Helen Mirren, David Oyelowo, Natalie Portman, Charlotte Rampling, Ryan Reynolds, Wim Wenders, Brian Wilson u.v.m.

Mit der Preisverleihung am Samstag, 14. Februar gehen die 65. Internationalen Filmfestspiele Berlin glanzvoll zu Ende. Ab 19:00 Uhr werden bei der festlichen Abschlussgala im Berlinale Palast die Gewinner des Goldenen und der Silbernen Bären, des Goldenen und des Silbernen Kurzfilm-Bären, des Audi Short Film Award sowie des Preises Bester Erstlingsfilm bekannt gegeben. Als Abschlussfilm wird nach der Preisverleihung der Gewinner des Goldenen Bären gezeigt.

Moderiert wird die Zeremonie von Anke Engelke, der Fernsehsender ZDF/3sat überträgt die Gala ab 19:00 Uhr live. Ebenso ist die Preisverleihung auf www.berlinale.de als Live-Stream zu sehen. Rund 1.600 Gäste werden zur Preisverleihung erwartet.

Der Publikumsansturm erreichte bis zum gestrigen Abend (Donnerstag, 12. Februar) 310.000 verkaufte Karten. Damit kündigt sich ein neuer Rekord in der Geschichte des Festivals an.

Eine Bereicherung für Publikum und Fans war erneut das vielfältige Angebot der Audi Berlinale Lounge vor dem Berlinale Palast: Über 30 öffentliche Veranstaltungen wie Q&As mit den Teams der Wettbewerbsfilme und Diskussionen aus den Berlinale-Sektionen zogen zahlreiche Besucher an.

Am Berlinale Kinotag, am Sonntag, 15. Februar 2015, gibt es für das Publikum noch eine Zugabe: Zahlreiche Festivalfilme aus den verschiedenen Sektionen werden in den Berlinale-Spielstätten wiederholt.

Der European Film Market der 65. Internationalen Filmfestspiele erlebte erneut ein ausgesprochen reges und geschäftiges Markttreiben: Mit rund 8.500 Fachbesuchern (2014: 8.396) aus 100 Ländern, davon 1.568 Buyers (2014: 1.499) verzeichnete der Markt im Vergleich zum Vorjahr einen erneuten Zuwachs an Teilnehmern, die sich über gute Verkäufe, unter anderem der Wettbewerbsfilme Elser, Taxi oder Knight of Cups, freuen konnten. Darüber hinaus schlossen zahlreiche US-Vertriebe lukrative Deals für Hollywood-Titel wie Mel Gibsons Hacksaw Ridge oder Freeheld mit Julianne Moore.

An den neun Markttagen wurden insgesamt 748 Filme in 1.014 Screenings in den 38 Spielstätten des EFM gezeigt, 532 davon waren Marktpremieren, frische Filmware für den ersten Branchentreffpunkt des Jahres für den internationalen Handel mit Filmen und audiovisuellem Content.

Überaus positiv war die Resonanz auf die zahlreichen etablierten und auch neuen Initiativen und Veranstaltungsreihen des EFM. Insgesamt über 1.200 Besucher kamen zu den drei EFM Industry Debates – präsentiert von der IFA.
Besondere Beachtung fanden aber auch die Drama Series Days des EFM, in Kooperation mit der Film- und Medienstiftung NRW, die in diesem Jahr erstmals stattfanden. Die beiden dem Thema „hochwertige internationale und nationale Drama-Serien“ gewidmeten Paneldiskussionen waren komplett ausgebucht, die Market Screenings der elf ausgewählten Serien gut besucht und auch der Serienpitch im Berlinale Co-Production Market, bei dem sechs Serienprojekte vorgestellt wurden, nahmen Produzenten, Vertriebe, Autoren und Kreative ausgesprochen positiv auf.

Der EFM legte außerdem einen Fokus auf Asien. So fanden erstmals in Partnerschaft mit „Bridging the Dragon“ und unter großem Interesse seitens der Marktteilnehmer verschiedene Veranstaltungen zu den aktuellen Entwicklungen in der chinesischen Medienlandschaft statt.
Auch eine weitere neue Initiative des EFM fand ausgezeichneten Zuspruch bei den Marktteilnehmern: EFM Startups in Kooperation mit Medienboard Berlin-Brandenburg und Startup Germany e.V.

EFM-Direktor Matthijs Wouter Knol und EFM-Präsidentin Beki Probst blicken auf einen erfolgreichen EFM zurück. Matthijs Wouter Knol: „Der Markt unterscheidet immer weniger nach Formaten, er sucht einfach hochwertigen Content – zusätzlich zu den Kinofilmen, die am Markt präsentiert werden. Darauf scheinen wir richtig reagiert zu haben.“

Auszug Gästeliste Preisverleihung am 14.02.2015:
Ken Adam, Christian Berkel, Andreas Dresen, Hannelore Elsner, Matthias Habich, Hannah Herzsprung, Udo Kier, Naum Kleiman, Wolfgang Kohlhaase, Aino Laberenz, Jannis Niewöhner, Ulrike Ottinger, Franziska Petri, Rosa von Praunheim, Marc Rothemund, Andrea Sawatzki, Jenny Schily, Volker Schlöndorff, Katharina Schüttler, Ula Stöckl, Sasha Waltz, Franziska Weisz, Wim Wenders u.v.m.

Auch Vertreter der Politik haben ihr Kommen angekündigt, u.a. der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, der Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz Heiko Maas, der Präsident des Abgeordnetenhauses von Berlin Ralf Wieland, der ehemalige Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit sowie die Botschafter zahlreicher Länder.

Comments are closed.