FINAL TOUCH sucht nach Filmprojekten

26.10.2017. Zum inzwischen dritten Mal bieten die Südtiroler Filmförderung IDM und das Bolzano Film Festival Bozen mit FINAL TOUCH #3 jungen Filmemacher*innen während des Festivals die Möglichkeit, ihren Filmprojekten im vertraulichen Gespräch mit einem hochkarätigen Expertenteam den letzten Schliff zu geben.

Denn gerade in der Endbearbeitung von Filmprojekten, in denen wichtige inhaltliche und formale Entscheidungen anstehen, es finanzielle Engpässe und technische oder vertriebliche Herausforderungen zu meistern gilt, fehlen jungen Filmemacher*innen geeignete Ansprechpartner*innen.

Ab sofort können sich junge Filmemacher*innen aus Italien, Österreich, Deutschland, der Schweiz und dem diesjährigen Festival-Gastland Litauen, mit dem Rohschnitt oder einem aussagekräftigen Teaser des Filmprojekts für FINAL TOUCH #3 bewerben. Zugelassen sind Spiel- und Dokumentarfilme, bevorzugt solche, die formal neue und originelle Wege beschreiten und inhaltlich brisante Themen aufgreifen.

Nach Einreichschluss am 18. Dezember 2017, wählt eine Jury maximal vier Projekte aus, deren Macher*innen (jeweils zwei Personen) zum Bolzano Film Festival Bozen (12. – 14. April 2018) eingeladen werden. Bis dahin können die Filmemacher*innen natürlich an ihrem Filmprojekt weiterarbeiten.

Die Teilnehmer*innen erhalten in Bozen im vertraulichen Gespräch von den FINAL TOUCH-Expert*innen inhaltlich-künstlerischen Input, Einschätzungen zu Marktpotenzial, Vertrieb und Finanzierung sowie allgemeine Beratung und Unterstützung. Vor Ort haben sie außerdem die Möglichkeit, mit anderen Filmschaffenden zu netzwerken und das Bolzano Film Festival Bozen zu besuchen.

Als Expert*innen haben für den Bereich „Festivals“ Nikolaj Nikitin (Berlinale) und Sergio Fant (Locarno Festival, Trento Film Festival), für „Postproduktion“ Angela Reedwisch (ARRI Media), für „Schnitt“ die Cutterin Evi Romen („Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit“, „Mein bester Freind“), für „Vertrieb“ Catia Rossi (True Colors) und für „Filmförderung“ Birgit Oberkofler (IDM) zugesagt.

Außerdem winken zwei Preise, die im Rahmen von FINAL TOUCH vergeben werden: Beim ARRI Media Post-Production Prize werden an das Gewinnerteam für die Fertigstellung des Projekts Postproduktionsleistungen in Höhe von 5.000 Euro zur Verfügung gestellt.
Der TRUE COLOURS Distribution Prize beinhaltet Distributionsleistungen, zugeschnitten auf das Gewinnerprojekt, vom international agierenden Filmvertrieb True Colours mit Sitz in Rom.

Die Einladung zu FINAL TOUCH #3 beinhaltet für alle vier Teams die Übernachtung in Bozen, die Übernahme der Reisekosten sowie eine Festivalakkreditierung.

Infos und Bewerbung unter: www.movie-it.info

 

Comments are closed.