FINAL TOUCH #1: Südtiroler Filmförderung unterstützt junge Filmemacher/innen

18.01.2016. Eine neue Initiative der Südtiroler Filmförderung BLS und des Bolzano Film Festival Bozen unterstützt junge Filmemacher/innen bei der Fertigstellung ihrer Spiel- und Dokumentarlangfilme. FINAL TOUCH #1: INTENSE FEEDBACK FROM EXPERTS ist ein high-end Branchenangebot, das jungen Filmschaffenden die Chance gibt, ihren Filmprojekten den letzten Schliff zu geben, und gleichzeitig einen erfolgreichen Filmstart zu ermöglichen. Interessierte Filmemacher/innen können sich noch bis 25. Februar bei der BLS für das Programm bewerben.

Gerade in der Endbearbeitung von Filmprojekten stehen für Filmemacher/innen wichtige inhaltliche und formale Entscheidungen an. Häufig gibt es noch finanzielle Engpässe sowie technische oder vertriebliche Herausforderungen, die es zu meistern gilt. Genau hier setzt die neue Initiative der Südtiroler Filmförderung und Bolzano Film Festival Bozen an.

2016 werden erstmals drei Filmprojekte von einer unabhängigen Jury ausgewählt. Jeweils zwei Teammitglieder des Projekts werden dann im April nach Bozen zum Film Festival eingeladen, um dort im Rahmen eines Workshops ihren Film gemeinsam mit einem interdisziplinären Expertenteam zu sichten und intensiv zu diskutieren.

Bewerben können sich Filmemacher/innen aus Italien, Österreich, Deutschland, der Schweiz sowie Slowenien, dem diesjährigen Festival-Gastland, mit einem Filmprojekt in der Endbearbeitung, für welches inhaltlich-künstlerischer Input, Einschätzung zu Marktpotenzial, Vertrieb, Finanzierungsinputs bzw. allgemeine Beratung und Unterstützung benötigt werden.

Zugelassen werden erste und zweite Kinolangfilme im Bereich Spielfilm und Dokumentarfilm, bevorzugt solche, die formal neue und originelle Wege beschreiten und inhaltlich brisante Themen aufgreifen.

Die Einladung von zwei Personen aus den jeweiligen Filmteams umfasst die kostenlose Teilnahme am Workshop mit individueller Expertenberatung, die Übernachtung in Bozen, die Reisekosten sowie die Festivalakkreditierung.

Mehr zu Final Touch finden Sie hier.
// END BODY
BEGIN FOOTER //
In eigener Sache: Die Südtiroler Filmförderung ist seit 1. Januar 2016 Teil der neu gegründeten Standortagentur IDM Südtirol / Alto Adige, zu deren Aufgaben unter anderem die Filmförderung und Film Commission gehören. Die Marke BLS bleibt für die Filmförderung aber zunächst erhalten. So wird die Südtiroler Filmförderung und Film Commission auch bei der Berlinale (11.-21. Februar) als BLS präsent sein – in der Übergangszeit können also beide Namen BLS & IDM kursieren. Alle Informationen zur Arbeit der Filmförderung und Film Commission, News sowie den Zugang zum Online-Einreichportal gibt es bis auf weiteres nach wie vor unter www.bls.info/film-location.

Pressekontakt:
Dr. Kathrin Steinbrenner & Kristian Müller
SteinbrennerMüller Kommunikation
Telefon +49 30 4737 2192

Comments are closed.