Erfolgreicher Abschluss der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016

25.04.2016. 13.000 Besucher*innen bei Quo Vadis–create.game.business, A MAZE./Berlin, Gamefest am Computerspielemuseum, Womenize! & Co. / Michael Liebe: „Wir haben die Spielezukunft zum Anfassen erlebt!“ / Save the Date! INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2017: 24.-30. April 2017

Mit dem Gamefest am Computerspielemuseum ging gestern Abend die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016 erfolgreich zu Ende. Rund 13.000 nationale und internationale Besucher*innen kamen vom 18.-24. April zu den 12 Einzelevents, die unter dem Dach von Europas führender Kommunikations- und Networkingplattform für Spieleentwickler, Publisher, Investoren, Kreative, Spielefans und für die spieleinteressierte Öffentlichkeit stattfand. Damit zog die GAMES WEEK erneut mehr Menschen nach Berlin als im Vorjahr (2015: rund 12.000 Besucher). Als Datum für die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2017 gaben die Veranstalter den 24.-30. April 2017 bekannt.

„Die weiter gestiegenen Besucherzahlen zeigen deutlich, dass unser Ziel, unter dem Dach der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN unterschiedliche Aspekte, Themen und Zielgruppen der Gamesbranche durch jeweils eigenständige Veranstaltungen miteinander zu verbinden, auch in diesem Jahr wieder erreicht wurde,“ so Michael Liebe, Gründer und Leiter der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. „Mit den Schwerpunkten auf VR (Virtual Reality) und Live Gaming Erlebnissen, wie Esports oder Local Multiplayer, haben unsere Partnerevents Spielezukunft zum Anfassen geboten, Gegenwart reflektiert und Trends diskutiert. Die Trendstadt Berlin bot auch 2016 wieder die ideale Spielfläche. Besonders froh bin ich, dass unsere Gründerevents Quo Vadis, A MAZE. und Gamefest stabil gewachsen sind und erfolgreich um die neuen Veranstaltungen wie BerlinBalticNordic, VR & Games Investment Booster, PlayChamp!, Game <3 Cinema, researching games BarCamp und den Saturn Friday Night Sale erweitert wurden.“

Den Auftakt der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016 machte die internationale dreitägige Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis – create.game.business vergangenen Montag. Rund 3.000 Fachbesucher, davon über 40 Prozent Teilnehmer*innen aus dem Ausland, kamen in den neuen Veranstaltungsort STATION Berlin. Neben der Hauptkonferenz mit internationalen Branchenstars, trugen zahlreiche Special Interest-Veranstaltungen wie der wissenschaftlich ausgerichtete Golem.de Tech Summit oder der BIU eSports Summit  zum großen Erfolg von Quo Vadis bei.

Am Montagnachmittag fiel in den skandinavischen Botschaften der Startschuss für die neue Vernetzungsinitiative BerlinBalticNordic.net. Das Netzwerk bringt in Zukunft die Berliner Unternehmen der Digitalwirtschaft mit den nordischen Ländern und Ostsee-Anrainer-Staaten zusammen.

Und noch eine weitere Premiere gab es: Der VR & Games Investment Booster bot am Mittwoch ausgewählten Entwickler*innen die einmalige Gelegenheit, Ihr Unternehmen, Ihre Ideen oder Ihre Projekte vor hochkarätigen internationalen Investoren zu pitchen.

Rund 5.5000 Besucher kamen zum 5. International Independent Videogames Festival A MAZE. / Berlin, bei dem sich die internationale Szene der Independent-Entwickler*innen sowie Kreative aus dem digitalen Bereich und Games-Interessierte zu Spieleausstellung, Live-Acts, Partys, Preisverleihung sowie Talks und Workshops trafen. Die Gewinner der A MAZE. Awards 2016 sind: Most Amazing Game Award: “Cosmic Top Secret” (Denmark), Human Human Machine: “Keep Talking and Nobody Explodes” (Canada), WTF! Award: “Lieve Oma” (France), Other Dimensions Award: “Diorama No. 3 – The Marchland” (Netherlands), Audience Award: “Genital Jousting” (Norway/South Africa).

Rund 3.500 Gamesbegeisterte, kamen zum Gamefest am Computerspielemuseum, das am Freitagabend unter dem Motto „Virtuality and Beyond“ startete und bis Sonntag mit Cosplay und Live-Rollenspielen (LARP = Live Action Role Playing), Spielungen, der Nacht des nacherzählten Spiels, dem Live Blog Stay Forever, einer interaktiven Mitmach-Ausstellung „Come together – Let’s celebrate Local Multiplayer Games“ und einer Filmreihe u.a. mit dem Klassiker „Welt am Draht“ von Rainer Werner Fassbinder ein umfassendes Programm bot.

Der 2. Aktionstag Womenize! Tech, Digital Business and Media rund um Recruitment und Karrierebildung für Frauen in der Digitalbranche, vernetzte am Donnerstag rund 150 Teilnehmer*innen mit inspirierenden Persönlichkeiten, um den dringend nötigen Wandel in der Gesellschaft zu mehr Offenheit und Diversität in den Unternehmen voranzutreiben.

In seinem fünften Jahr ist das Familientreffen der Spieleforschung researching games BarCamp weiter gewachsen. In 44 wissenschaftlichen Vorträgen und Workshops diskutierten die Teilnehmer*innen Themen von künstlicher Intelligenz über “ludomusicology” bis Kant. Damit ist das BarCamp im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN in der Hauptstadt angekommen.

Am Samstagabend wurden – moderiert von den Let’s Play-Stars von PietSmiet – beim Finale der PlayChamp! Mastership, die besten Games Amateure gekürt. And the winner is: Team Blue aus Berlin. Gaming Fans und Play-Champions aus dem gesamten Bundesgebiet feierten eine ereignisreiche und unterhaltsame Premiere.

Gemeinsam mit FilmPolska und 20 eingeladenen Flüchtlingen wurde am Sonntag bei Game <3 Cinema, ein fröhliches interkulturelles Spielerlebnis auf der großen Leinwand gefeiert.

Darüber hinaus boten Matchmaking DinnerMaking Games Talents und der Saturn Friday Night Sale weitere Möglichkeiten zu Networking, Recruitment und Unterhaltung.

Alle Events, alle Orte, alle Partner: www.gamesweekberlin.com.

Facebook: www.facebook.com/gamesweekberlin
Twitter: @gamesweekberlin, #gamesweekberlin
Instagram: instagram.com/gamesweekberlin/

Pressekontakt:
Dr. Kathrin Steinbrenner & Kristian Müller
SteinbrennerMüller Kommunikation
Telefon: 030-4737 -2191 & -2192
mail@steinbrennermueller.de

Vielen Dank an: 
Partner und Sponsoren: Amazon Appstore, Kickstarter, Saturn LP12 Mall of Berlin, BIU.dev.
Locationsponsoren: Microsoft Berlin, Dentons, Game Science Center.
Medienpartner: Gamesmarkt, European Media Partner, gamesindustry.biz, Making Games Magazin, Startup Germany, BIU, Berlin Valley, Pocket Gamer.
Institutionelle Partner: Institut Francais Deutschland, Polska, games.net berlinbrandenburg

Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN wird unterstützt vom Medienboard Berlin-Brandenburg.

Comments are closed.