14. August 2015

Die Nominierten des animago AWARD 2015

News

13.08.2015. Eine unabhängige Fachjury hat am vergangenen Montag in Berlin die diesjährigen nominierten Beiträge für den animago AWARD entschieden. Aus exakt 1.008 internationalen Projekten, eingesandt von Digital Artists aus 58 Ländern, wurden für jede der neun Kategorien die fünf besten Arbeiten ausgewählt. Die Gewinner werden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am Abend des 15. Oktober während animago AWARD & CONFERENCE (Donnerstag, 15. und Freitag, 16. Oktober 2015) in der Metropolis Halle am Filmpark Babelsberg bekannt gegeben.

„Können und Kreativität der eingesandten Werke beeindrucken uns jedes Jahr aufs Neue. Besonders stolz sind wir auf die Vielfalt in Stil, Genre und visuellem Ausdruck, die der internationalen Ausrichtung des Wettbewerbs geschuldet ist und somit auch die Kultur der weltweit arbeitenden Künstler widerspiegelt. Wir drücken allen Nominierten ganz fest die Daumen“, so Günter Hagedorn, animago AWARD Juryvorsitzender.

Die nominierten Beiträge des animago AWARD 2015 im Überblick

Nominierte in der Kategorie „Bestes Still“
Der Preisträger dieser Kategorie wird durch die Leserinnen und Leser der DIGITAL PRODUCTION und animago-Community ermittelt. Das Publikums-Voting läuft bis 10. September 2015 auf der animago-Fanseite https://apps.facebook.com/my-polls/stills2015.

„Raspberry Madness“
Tuna Unalan
Vereinigte Staaten

„Hominum Historia“
Slashcube
Schweiz

„Closed“
Aris Michailidis
Griechenland

„On The Tramp“
Manuel Peter
Deutschland

„Topview“
Jürgen Stein Fotodesign
Deutschland

Nominierte in der Kategorie „Beste Postproduktion“ 

„Big Game“
ScanlineVFX
Deutschland

„Avengers: Age of Ultron – Ultron MK1 and the Partyfight“
Trixter Film
Deutschland

„Sundays – Visual Effects“
PostPanic
Niederlande

„Crossbones“
Important Looking Pirates
Schweden

„Jagon – VFX“
Murat Goenueltas
Filmakademie Baden-Württemberg
Deutschland

Nominierte in der Kategorie „Bester Trailer/Opener“ 

„Total War: Warhammer“
Platige Image, Sega
Polen

„Run Boy Run – Dying Light Trailer“
Axis Animation, Techland
Polen

„The Witcher 3: Wild Hunt Launch Cinematic“
Digic Pictures, CD Projekt RED
Ungarn

„Assassin’s Creed Syndicate Trailer“
Digic Pictures, Ubisoft
Ungarn, Deutschland

„The Crew Launch“
Unit Image, Ubisoft
Frankreich

Nominierte in der Kategorie „Bester Kurzfilm“

„Knights Quest“
Red Star 3D
Großbritannien

„None of That“
Isabela Littger, Anna Hinds Paddock, Kriti Kaur
Ringling College of Art and Design
Vereinigte Staaten

„Shift“
Cecilia Pugliesi, Yijun Liu
NYC School of Visual Arts
Vereinigte Staaten

„Bloody Sunday“
Studio Produkcyjne ORKA
Polen

„Dissonance“
Till Nowak, DETAiLFILM
Deutschland

Nominierte in der Kategorie „Beste Werbeproduktion“ 

„Find The One“
stories AG, boutiq AG, Chez Eddy
Schweiz

„TNT – The People Network“
PostPanic
Niederlande

„Supermoine Holypop“
Supamonks Studio
Frankreich

„Lycra Moves You“
Glassworks
Großbritannien

„BMW M3M4: Carbon Fibre“
LIGA_01 COMPUTERFILM
Deutschland

Nominierte in der Kategorie „Bester Charakter“ 

„My Dear Gnome“
Emmanuelle Leleu, Julien Hazebroucq, Chez Eddy
Frankreich

„The Mechanical Waltz“
Julien Dykmans, William Thomas, Amaury Bernier
Frankreich

„Anna“
Alexia Rubod, Antoine Poyard, Jordann Jacobé, Alexis Choquard, Sophie Bracmard, Yunhan Liu
MOPA
Frankreich

„Escargore“
Oliver Hilbert
Media Design School
Neuseeland

„Border“
plan78
Belgien

Nominierte in der Kategorie „Beste Visualisierung“ 

„Ambition“
Platige Image, National Space Agency
Polen

„Be Sexy, Be Smart“
PlusOne
Niederlande

„The Edge“
PlusOne
Niederlande

„Junge Helden: Ablauf einer Organspende“
Uli Henrik Streckenbach, Robert Pohle, Ronny Schmidt, Maurice Mersinger, Jochen Mader
Deutschland

„EPA Air Pollution“
The Magnificent Itch
Australien

Nominierte in der Kategorie „Beste Nachwuchs-Produktion“ 
(dotiert mit 3.000 EURO Preisgeld von der DIGITAL PRODUCTION) 

„Ataraxya“
Maxime Helier, Guilherme Pereira, Sophie Loubiere, Carla Gandolfi, Marion Chopin
RUBIKA
Frankreich

„Natural Attraction“
Marc Zimmermann
Filmakademie Baden-Württemberg
Deutschland

„Les Liens de sang (Blood Ties)“
Manon Lazzari, Sophie Kavouridis, Marion Louw, Thomas Ricquier, Simon Pannetrat
Ecole Georges Meliès
Frankreich

„Canned“
Ivan Joy, Nathaniel Hatton, Tanya Zamon
Ringling College of Art and Design
Vereinigte Staaten

„Escarface“
Pierre Plouzeau, Eva Navaux, Burcu Sankur, Vincent Meunier, Lionel Arnold, Dario Sabato
Supinfocom Valenciennes
Frankreich

Nominierte in der Kategorie „Sonderpreis der Jury“ 

„Cosmos Laundromat“
Mathieu Auvray, Blender Institute
Niederlande

„Dji. Death Sails“
Simpals
Moldawien

„Kung Fury“
David Sandberg, Laser Unicorns, Fido Film Germany
Deutschland

„Auster“
Dominik Stockhausen, Carl Krause, Filmakademie Baden-Württemberg
Deutschland

„A Single Life“
Job, Joris & Marieke
Niederlande
Die Jury unter dem Vorsitz von Günter Hagedorn (animago-Mitbegründer & Grafikdesigner) bestand aus Alexander Ellendt (Executive Producer und Mitglied der Geschäftsleitung der Vogelsänger Gruppe), Maggy Fischer (Leiterin der Postproduktion bei der Agentur Neverest), Mirja Fürst (Fachredakteurin der DIGITAL PRODUCTION),Sinje Gebauer (VFX & CG Producerin), Florian Gellinger (Visual Effects Designer und Mitgründer von RISE | Visual Effects Studios), Angela Kern (Leitung Fachbereich Digital Art an der GA Hochschule der digitalen Gesellschaft), Michael Landgrebe (VFX-Supervisor und Mitgründer von Celluloid Visual Effects), Csaba Letay(Design/Regie/Compositing bei Polynoid/WOODBLOCK), Thomas Zauner(Geschäftsführer von ScanlineVFX). Als Gast-Juroren waren Elmar Giglinger(Geschäftsführer Standortmarketing) und Ina Göring (Förderreferentin Standortprojekte und Innovative Audiovisuelle Inhalte) vom Medienboard Berlin-Brandenburgeingeladen.
Übersicht zu den Nominierten des animago AWARD 2015:
http://www.animago.com/hall-of-fame/2015/nominierte-beitraege-2015/ 
Weitere Informationen und Pressematerial: www.animago.com/presse
Presse-Akkreditierung und Conference-Tickets: www.animago.com/tickets
Facebook | YouTube | Twitter
Pressekontakt:
Dr. Kathrin Steinbrenner, SteinbrennerMüller Kommunikation
T:+49 (0) 30-47372191, E: ks@steinbrennermueller.de
www.steinbrennermueller.de

Über animago AWARD & CONFERENCE:
„animago AWARD & CONFERENCE“ ist Preisverleihung, Fachkonferenz und frei zugängliche Fachausstellung in einem. Schwerpunktthemen sind 3D Animation & Still, Visuelle Effekte, und Visualisierung. Seit 1997 zeichnet der animago AWARD die besten Produktionen hinsichtlich technischem Können und Kreativität in diesen Bereichen aus. Die Beurteilung der Einsendungen erfolgt durch eine unabhängige Jury aus Experten der Bereiche Film, Entwicklung und Postproduktion. Die animago CONFERENCE mit Keynotes, Vorträgen und Workshops bringt die Creative Community und digitales Fachpublikum zusammen. Dieses Jahr findet animago am 15./16. Oktober 2015 statt.

Seit 2009 wird die Veranstaltung vom Medienboard Berlin-Brandenburg unterstützt.
animago wird jährlich von dem deutschsprachigen Fachmagazin DIGITAL PRODUCTION, www.digitalproduction.com, veranstaltet. Herausgeber von DIGITAL PRODUCTION ist die ATEC Business Information GmbH, www.atec-bi.de.

Über uns!

SteinbrennerMüller Kommunikation
in Berlin hat sich auf die Kommunikation und Pressearbeit in den Bereichen Kultur und Medien spezialisiert. Die Agentur wird von Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller geführt.