Die GENRENALE feiert Jubiläumsausgabe

24.01.2017. Die GENRENALE, das erste und einzige Festival, das ausschließlich dem deutschen Genrefilm gewidmet ist, feiert 2017 sein 5-jähriges Jubiläum. Dabei wird das Festival von bisher zwei auf vier Tage erweitert. Hauptfilm des Eröffnungsabends am 13. Februar 2017 ist der Actionfilm “Immigration Game”. Der Film über eine perfide Gameshow, in der sich Flüchtlinge eine Aufenthaltsgenehmigung erspielen können, feiert damit auch sein Weltpremiere. Die GENRENALE5 findet von Montag bis Donnerstag (13. – 16. Februar) im Kino Babylon in Berlin Mitte statt.

In der Tradition des deutschen Social-Fiction-Parabel “Das Millionenspiel” von 1970, an dem sich 1982 auch Stephen Kings “The Running Man” orientierte, produzierte die Berliner Roundhousefilm einen dystopischen Survival-Actionfilm mit Mathis Landwehr (RTL Action-Primetime-Serie “Lasko”) und Denise Ankel in den Hauptrollen, der die Flüchtlingskrise in Berlin aufgreift. Regie führte GENRENALE-Programmleiter Krystof Zlatnik, der an der Filmakademie Ludwigsburg Regie studierte, mit seiner Tätigkeit als GENRENALE-Initiator selber einer der Köpfe der wachsenden Genre-Filmbewegung in Deutschland ist und mit “Immigration Game” nun sein Langfilm-Debüt abliefert.

„Immigration Game“ spielt in der nahen Zukunft. Europa nimmt keine Flüchtlinge mehr auf. Die einzige Möglichkeit, eine Aufenthaltsgenehmigung zu erhalten, ist die Teilnahme an der deutschen Internet- und Fernseh-Show „Immigration Game“. Wer als “Runner” beim “Immigration Game” mitmacht, wird am Berliner Stadtrand ausgesetzt und muss sich seinen lebensgefährlichen Weg bis zum Fernsehturm bahnen. Dabei kann jeder deutsche Bürger für ein Preisgeld Jagd auf die Flüchtlinge machen und sie straffrei töten. Als der Bankangestellte Joe einem Flüchtling hilft und dabei in Notwehr einen Hunter tötet, droht ihm eine lebenslange Haftstrafe. Es sei denn, er nimmt selbst am “Immigration Game” teil. Doch um das Spiel zu überleben, muss Joe seine eigene Menschlichkeit und Moral in die Waagschale werfen…

„Immigration Game“ entstand an nur fünfzehn Drehtagen im November 2015 mit einem knapp 30-köpfigen Team. Gedreht wurde ausschließlich in Berlin – ohne Unterstützung von Filmförderungen und Sendern.

“Ich bin sehr glücklich, dass wir mit der Weltpremiere dieses herausragenden Films die GENRENALE Jubiläumsausgabe eröffnen. Nicht nur, dass der Film aus dem Kreise der aktuell aufkeimenden Genrekultur in Deutschland heraus entstanden ist, sondern auch der Vibe und die leidenschaftliche Hingabe zum Genre, die hinter diesem Projekt steckt, stehen zu 100% für das, wofür wir uns mit der GENRENALE einsetzen”, so Festivalleiter Paul Andexel. “Seit nunmehr 5 Jahren präsentieren wir bei der GENRENALE einem breiten Publikum das enorme Potenzial deutscher Genreproduktionen. Die Skepsis gegenüber dem Genrefilm ist trotzdem weiterhin extrem hoch, wovon wir uns aber nicht unterkriegen lassen. Aber warum sollten wir darauf warten, bis sich die Branche dem Trend zu mehr Genre annähert? Ein Film  wie “Immigration Game” steht, ebenso wie unser ganzes, viertägiges Programm für eine neue, wilde und genre-lastige Filmkultur”, so Paul Andexel weiter.

Das offizielle viertägige Programm der GENRENALE5 wird am Freitag, 27. Januar  bekannt gegeben. Partner der GENRENALE5 sind die Stuttgarter Kreativagentur BRANDO, ARRI Media, Kamera Ludwig sowie der Softwarehersteller AVID und die Streamingplattform Behind the Tree.

Wenn Sie Interesse haben, sich für den Eröffnungsabend zu akkreditieren, melden Sie sich bitte per Email bei Mail@steinbrennermueller.de.

Hier der Dropbox-Link mit Bildmaterial zum Film.

Sowie ein Dropbox-Link mit Pressematerialien

 

Comments are closed.