15. Juni 2018

DEUTSCHER SCHAUSPIELPREIS 2018: DIE NOMINIERTEN

News

15.06.2018. Die Jury des DEUTSCHEN SCHAUSPIELPREISES 2018, die Schauspielerinnen und Schauspieler Angelika Bartsch (Präsidentin), Uygar Tamer,
Victoria Trauttmansdorff, Gesine Cukrowski, Ann-Kathrin Kramer, Ulf Peter Schmitt und Christian Lex, hat nach Sichtung der relevanten deutschsprachigen Kino-, Fernsehfilme und Serien, die zwischen Januar 2017 und März 2018 zur Ausstrahlung kamen oder ihre Kinopremiere feierten, ihre Entscheidung gefällt:In acht Preiskategorien hat sie insgesamt 26 Schauspielerinnen und Schauspieler nominiert.

Schauspielerin in einer Hauptrolle

Rosalie Thomass – „Eine unerhörte Frau“

Verena Altenberger – „Die beste aller Welten“

Paula Beer – „Bad Banks“

Schauspieler in einer Hauptrolle

Sascha Alexander Geršak – „Gladbeck“

Barry Atsma – „Bad Banks“

Peter Kurth – „Babylon Berlin“

Schauspielerin in einer Nebenrolle

Marie Rosa Tietjen – „Gladbeck“

Leonie Benesch – „Babylon Berlin“

Ulrike Krumbiegel – „Polizeiruf 110 – Muttertag“

Schauspieler in einer Nebenrolle

Albrecht Schuch – „Gladbeck“

Bernd Hölscher – „Der Hauptmann“

Robert Gwisdek – „Drei Tage in Quiberon“

Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle

Lina Beckmann – „Fühlen sie sich manchmal ausgebrannt und leer?“

Carol Schuler – „Zweibettzimmer“

Ilse Neubauer – „Falsche Siebziger“

 

Schauspieler in einer komödiantischen Rolle

Heinz Strunk – „Jürgen: ab heute wird gelebt“

 Charly Hübner – „Jürgen: ab heute wird gelebt“

 Jörg Schüttauf – „Vorwärts immer“

Nachwuchs

Stephanie Amarell – „Die Familie“

Emma Bading – „Lucky Loser“

Jonathan Berlin – „Die Freibadclique“

Jonas Daßler – „Das schweigende Klassenzimmer“

Starker Auftritt

Andrea Sawatzki – „Casting“

Eva Ingeborg Scholz – „Tatort: Die Liebe, ein seltsames Spiel“

Gerdy Zint – „In den Gängen“

Cem Ali Gültekin – „Nord bei Nordwest – Waidmannsheil„

Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von den Mitgliedern des Bundesverbands Schauspiel (BFFS) per Abstimmung ermittelt und am Abend der Preisverleihung am 14. September 2018 im Rahmen einer feierlichen Gala im Berliner Zoo Palast bekanntgegeben. Die Jury hat überdies einen Preisträger für die Kategorie Bestes Ensemble gefunden, der ebenfalls am Abend der Preisverleihung bekannt gegeben wird.

Die Nomnierungen für den DEUTSCHEN SCHAUSPIELPREIS 2018 wurden heute im Rahmen eines sommerlichen Cocktails im Berliner Kornversuchsspeicher bekannt gegeben, einem Industriedenkmal aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, das aktuell die Unternehmen Adler Real Estate, Quartier Heidestrasse und KAURI CAB Development als Art-Lab und Raum für Innovationen zur Verfügung stellen.

Zahlreiche Schauspielerinnen und Schauspieler ließen es sich nicht nehmen, die Bekanntgabe der Nominierungen vor Ort mitzuverfolgen, darunter Natalia Avelon, Almila Bagriascik, Laura de Boer, Daniel Donskoy, Gerit Kling, Ralph Kretschmar, Alina Levshin, Hans-Werner Meyer, Mercedes Müller, Caroline Peters, Aleksandar Radenkovic, Kida Khodr Ramadan, Anneke Kim Sarnau, Andrea Sawatzki, Axel Schreiber, Jan-Henrik Stahlberg, Jasmin Tabatabai, Lisa Tomaschwesky, Michael von Bernstorff oder Constantin von Jascheroff.

Die Gastgeber des Abends waren KAURI CAB Development, Quartier Heidestrasse developed by Taurecon und die ADLER AG. KAURI CAB ist zudem offizieller Partner des Deutschen Schauspielpreises. Als Platinumpartner des Deutschen Schauspielpreises 2018 stellte die Audi City Berlin #AudiMovieFleet den Shuttleservice.

 

Über uns!

SteinbrennerMüller Kommunikation
in Berlin hat sich auf die Kommunikation und Pressearbeit in den Bereichen Kultur und Medien spezialisiert. Die Agentur wird von Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller geführt.