Bundeskanzlerin Merkel hält Hauptrede bei M100

06.07.2016. Anlässlich der Verleihung des diesjährigen M100 Media Award spricht Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel am Abend des 15. September in Potsdam die politische Hauptrede. Der M100 Media Award wird jedes Jahr im Rahmen der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium an Persönlichkeiten vergeben, die „Fußspuren“ in der Welt hinterlassen haben und sich für Demokratie, Meinungs- und Pressefreiheit einsetzen. Bisherige Preisträger sind unter anderem das französische Satiremagazin Charlie HebdoVitali Klitschko und Kurt Westergaard.

Der diesjährige Preisträger wird zeitnah bekannt gegeben.

Bundeskanzlerin Merkel nimmt nach 2006 und 2010 bereits zum dritten Mal am M100 Sanssouci Colloquium teil.

Beim M100 Sanssouci Colloquium diskutieren in diesem Jahr unter dem Titel „Krieg oder Frieden“  rund 60 Chefredakteure, Historiker und Politiker aus vielen Ländern Europas über die Rückkehr der Geopolitik, die europäische Desintegration, die Radikalisierung der Gesellschaft und die Rolle und Verantwortung der Medien in Europa.

Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam und Vorsitzender des M100-Beirats: „Die Lage in Europa war noch nie so angespannt wie heute. Mit wachsenden Problemen und zunehmendem politischen Druck sind auch immer mehr Presse- und Meinungsfreiheit und damit letztlich auch die Demokratie in Gefahr. Wir freuen uns sehr, dass Bundeskanzlerin Merkel erneut im Rahmen des M100 Sanssouci Colloquiums eine politische Grundsatzrede spricht und damit auch Potsdam als Stätte von Toleranz, Offenheit und Freiheit würdigt.“

Zu den Teilnehmern der hochkarätigen Konferenz zählen u.a. Agron Bajrami (Chefredakteur Koha, Ditore Prishtina), Nikolaus Blome (Stellv. Chefredakteur BILD), Klaus Brinkbäumer (Chefredakteur Der Spiegel, Hamburg), Stephan-Andreas Casdorff (Chefredakteur, Der Tagesspiegel), Ulrich Deppendorf (ehem. Leiter des ARD Hauptstadtstudios, Berlin), Kai Diekmann(Herausgeber BILD Gruppe), Dan Diner (Historiker), Jim Egan (CEO BBC Global News, London), Asiem El-Difraoui (Politologe, IS-Experte, Paris), Dr. Tobias Endler (Heidelberg Center for American Studies), Regina von Flemming (Deutsch-Russische Auslandshandelskammer, Moskau), Dr. Alexandra Föderl-Schmid (Chefredakteurin Der Standard, Wien), Monika Garbačiauskaitė-Budrienė (Chefredakteurin Delfi.lt, Vilnius), Prof. Dr. Ulrike Guérot (European Democracy Lab, Berlin), Tanit Koch (Chefredakteurin BILD), Stefan Kornelius (Leiter Außenpolitik Süddeutsche Zeitung), Bo Lidegaard (Historiker, Politiker und ehem. Chefredakteuer Politiken, Kopenhagen), Mathias Müller von Blumencron (Chefredakteur Digitale Medien, FAZ, Frankfurt/M.), Dr. Christian Rainer (Chefredakteur Profil, Wien), Prof. Dr. Andreas Rödder (Johannes Gutenberg-Universität Mainz),  Agnieszka Romaszewska-Guzy (Chefredakteurin Belsat TV, Warschau), Anita Rozentale (Chefredakteurin Bauskas Dzive, Bauska, Lettland), Dr. Gregor Peter Schmitz (Leiter Hauptstadtbüro Wirtschaftswoche, Berlin), Gabor Steingart(Herausgeber Handelsblatt, Düsseldorf), Dr. George Tzogopoulos (ELIAMEP, Athen) und Dr. Uwe Vorkötter (Chefredakteur Horizont-Gruppe, Frankfurt/Main). 

M100 ist eine Initiative der Landeshauptstadt Potsdam und des Vereins Potsdam Media International e.V. Gefördert wird die diesjährige Veranstaltung von der Stadt Potsdam, dem Medienboard Berlin-Brandenburg, dem Land Brandenburg und dem Auswärtigen Amt. Sponsoren: BMW, Samsung. Kooperationspartner: Reporter ohne GrenzenVDZ, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Weitere Informationen: www.m100potsdam.org

Comments are closed.