19. August 2014

animago AWARD: Die Nominierten

News

19.o8.2014. animago AWARD 2014: Das sind die Nominierten! 50 Beiträge aus 1.014 Einreichungen in zehn Kategorien nominiert

München/Potsdam, 19.08.2014. Eine unabhängige Fachjury hat vergangene Woche in Berlin die diesjährigen nominierten Beiträge für den animago AWARD entschieden. Aus 1.014 Projekten, eingesandt von Digital Artists aus 67 Ländern, wurden für jede der zehn Kategorien die fünf besten Arbeiten ausgewählt. Die Gewinner werden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am Abend des 16. Oktober während der animago AWARD & CONFERENCE (Donnerstag, 16. und Freitag, 17. Oktober 2014) in der Metropolis Halle am Filmpark Babelsberg bekannt gegeben.„Wir sind in diesem Jahr erneut von dem technischen Niveau, der Kreativität und vor allem von dieser Nationen- und damit verbundenen Themenvielfalt begeistert und drücken allen Nominierten die Daumen“, so Jana Freund, Projektleitung animago AWARD & CONFERENCE. „Das Fachmagazin DIGITAL PRODUCTION hat vor 18 Jahren den international renommierten Wettbewerb für Animation, Visual Effects (VFX), Visualisierung, Game Design & interaktive Medien ins Leben gerufen. Seit 2009 wird animago vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.“

Die nominierten Beiträge des animago AWARD 2014 im Überblick

Nominierte in der Kategorie „Beste Postproduktion“:
„Ripper Street – Season 2“

Screen Scene VFX, Irland


“Game of Thrones – Season 4″

Mackevision Medien Design, Deutschland
„Vaterfreuden – Frettchen“

ScanlineVFX, Deutschland
„Captain America: The Winter Soldier“

Trixter Film, Deutschland
„Bot Wars Trailer“

Unexpected, Deutschland
Nominierte in der Kategorie „Bester Kurzfilm“:
„Le Gouffre“

Lightning Boy Studio, Kanada


„Exode“
Kathleen Cartier, Sandrine Gimenez, Nicolas Mrikhi, Baptiste Roy, Thomas Saez, Frankreich
„Cuerdas“

Pedro Solís García, Spanien
„The Present“

Jacob Frey, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland


“Lune et le Loup“

Toma Leroux, Patrick Delage, Frankreich
Nominierte in der Kategorie „Beste Werbeproduktion“
„L’effet Papayon – La fashpomme victime“

WIZZdesign, Frankreich
„Coca Cola Noël“

Unit Image, The Andy’s, Frankreich


„Adidas Climachill – A Cooling Revolution“

glassworks, Niederlande


„Nature Sweet – Stop the abuse!“

Unit Image, The Andy’s, Frankreich
„BBC Winter Olympics“

Platige Image, Polen
Nominierte in der Kategorie „Beste Interaktive Produktion“
„Skoda Superb – Visualizer“

Aixsponza, Deutschland
„Immersive Lining“

q-bus Mediatektur, Deutschland
„Paperworld – Augmented Reality“

Rayd, Deutschland
„Time Machine: How great HelV is!“

Tamschick Media+Space, Deutschland
„SimpSymm – Prozeduraler Skulpturengenerator“

Christoph Bader, Dominik Kolb, Hochschule Ravensburg-Weingarten, Deutschland
Nominierte in der Kategorie „Bestes Game-Design“
„Watch Dogs“
Ubisoft, Deutschland
„Titanfall“

Respawn Entertainment, Electronic Arts, Deutschland


„Extrasolar“

Lazy 8 Studios, Vereinigte Staaten


„YoKaisho“
Klaus Fehkührer, Verena Demel, Sebastian Rangger, Wilfried Gruber, Radomir Dinic, Michael Huber, Sandra Obermann, Corinna Drebes, Fachhochschule Salzburg, Österreich
„Ryse: Son of Rome“
Crytek, Deutschland
Nominierte in der Kategorie „Bester Trailer/Opener“
„EVE: Prophecy“

CCP Games, Island
„Assassin’s Creed Unity: E3 World Premier Cinematic“
Digic Pictures, Ungarn
„Ryse: Son of Rome – Legend of Damocles“

Platige Image, Polen


„The Witcher 3: Wild Hunt“
Platige Image, Polen


„Titanfall“
Respawn Entertainment, Electronic Arts, Deutschland
Nominierte in der Kategorie „Beste Visualisierung“
„Save Help Us“
Cluster Studio, Mexiko
„Greenpeace – New Bees“

Polynoid, Woodblock, Deutschland
„Citius, Altius, Fortius“
Felix Jacob Deimann, Fachhochschule Dortmund, Deutschland
„RedBull Spielberg track introduction“

Red Bull Media House, Peter Clausen Filmproduktions GmbH, Aixsponza GmbH, Deutschland
„Peseta“
Uli Henrik Streckenbach, Robert Pohle, Jochen Mader, Sebastian Werner, Deutschland
Nominierte in der Kategorie  „Beste Nachwuchs-Produktion“ 
(dotiert mit 3.000 EURO Preisgeld von der DIGITAL PRODUCTION)
„Wrapped“

Roman Kälin, Falko Paeper, Florian Wittmann, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland


„Atome“

Adrien Cappai, Chloé Mille, Valentin Tuil, GOBELINS, l’école de l’image, Frankreich
„The Rise and Fall of Globosome“
Sascha Geddert, Filmakademie Baden-Württemberg, Deutschland
„Tea Time“

Marie Kister, Marcel Knüdeler, Wilfried Pollan, Thomas Schienagel, Georg-Simon-Ohm Hochschule Nürnberg, Deutschland
„R’ha“

Kaleb Lechowski, Mediadesign Hochschule, Deutschland
Nominierte in der Kategorie  „Sonderpreis der Jury“
„SuperBot – A magnifying mess“

Trexel Animation, Argentinien
„Azarkant“

Andrey Klimov, Russland
„Pinnipèdes“

Victor Caire, Supinfocom Arles, Frankreich
„Little Freak“

Edwin Schaap, Holland


„Story“

Grass Jelly Studio, Taiwan
Nominierte in der Kategorie „Bestes Still“
Der Preisträger dieser Kategorie wird durch die Leserinnen und Leser der DIGITAL PRODUCTION und animago-Community ermittelt. Das Publikums-Voting läuft bis 09. September auf der animago-Fanseite www.facebook.com/animagoAWARD.
„Mercedes-Benz 4MATIC Schneemonster“

Mackevision Medien Design, Jung von Matt, Limmat, Deutschland


„Winter“
Cihan Özkan, Türkei
„Haze“

Cornelius Dämmrich, Deutschland


„Kinderparadies“

Flaeck Gmbh, Tobias Stierli, Schweiz
„Smoked“

GV Prashanth, Indien
Die Jury unter dem Vorsitz von Günter Hagedorn (animago-Mitbegründer & Grafikdesigner) bestand aus Dirk Beichert (Architektur-Visualisierer und Fotograf),  Prof. Dr. Linda Breitlauch (Professorin für Game Design im Studiengang „Intermedia Games“ an der Hochschule Trier), Alexander Ellendt (Executive Producer und Mitglied der Geschäftsleitung der Vogelsänger Gruppe), Florian Gellinger (VFX Production Supervisor bei RISE | Visual Effects Studios), Sabine Hatzfeld (Fachredakteurin der DIGITAL PRODUCTION), Tobias Horvath (Senior Flame Artist bei nhb studios), Csaba Letay (Design/Regie/Compositing bei Polynoid), Michael C. Müller (Specialist Creation Technologies bei der adidas AG),  Mate Steinforth (Creative Director / Partner der SEHSUCHT).
Als Gast-Juroren waren Elmar Giglinger (Geschäftsführer Standortmarketing) und Ina Göring (Förderreferentin Standortprojekte und Innovative Audiovisuelle Inhalte) vom Medienboard Berlin-Brandenburg eingeladen.
Weitere Informationen und Pressematerial: www.animago.com/presse
Presse-Akkreditierung und Conference-Tickets: www.animago.com/tickets
Werden Sie Fan auf Facebook: www.facebook.com/animagoAWARD
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/animagoAWARD
Abonnieren Sie unseren Youtube-Channel: www.youtube.com/animagoAWARD
 
Der Veranstalter freut sich, folgenden Sponsor-Partnern für die Unterstützung der animago AWARD & CONFERENCE  in diesem Jahr  danken zu dürfen:
Autodesk: weltweit führender Anbieter von 3D-Design-, Planungs- und Entertainmentsoftware, www.autodesk.de.
CADnetwork: Seit über zehn Jahren Entwickler von Premium Hardware wie 3D Workstations, RenderCubes© oder rendermodes und GPU-Lösungen für Digital Artists, www.cadnetwork.de.
Dell: Dell hört seinen Kunden zu und bietet innovative und zuverlässige IT-Lösungen und -Dienstleistungen, die auf Industrie-Standards basieren. Sie sind  ganz auf die individuellen Anforderungen der Anwender zugeschnitten und ermöglichen es Unternehmen, erfolgreicher zu sein, www.dell.de.
Dosch Design: Anbieter innovativer Computergrafik-Produkte in Bereichen wie 3D/Animation, Werbung, Architektur Visualisierung, Film, Game/App-Entwicklung, www.doschdesign.com.
FROST motion design: Freiberufliches Studio für Motion Graphics, welches ebenso Aufträge in den Bereichen Produktion & Regie sowie Postproduktion & Schnitt realisiert, www.chrisfrost.prosite.com.
ESRI: Esri entwickelt geographische Informationssysteme (GIS), die als ausdrücklicher Bestandteil in fast jedem Organisationsmodell funktionieren. Sie bieten auch projektorientiere Beratung und Umsetzung einschließlich Wissenstransfer zur selbständigen Anwendung von GIS, der flexiblen Individualisierung von handelsüblichen GIS Technologie und der Lieferung von betriebsfertigen Enterprisesystemen, www.esri.com.
Maxon: Hersteller von High-End 3D-Modelling-, Animations- und Rendering-Software. Die Programme CINEMA 4D und BodyPaint 3D sind mehrfach preisgekrönt, www.maxon.net.
Nvidia: International etablierte Marke im Bereich Visual Computing, Kunst, Wissenschaft und Computergrafik mit einer Vielzahl patentierter Erfindungen und Technologien, www.nvidia.de.
PNY Technologies: Marktführender Hersteller von einer breiten Palette hochwerter Produkte im IT-Bereich wie Flash Speicherkarten, USB Flash Drives, oder High Speed HDMI® Kabel, www.pny.eu.
Topalsson: International tätige Agentur in den Bereichen Film, CGI 3D, Game, Software-Entwicklung oder Visualisierung, die Projekte für Brands wie Audi oder BMW konzeptioniert und realisiert, www.topalsson.com.
Wacom: Führender Hersteller von Stifttabletts, interaktiven Stift-Displays und digitalen Interface-Lösungen, www.wacom.eu.
Über die animago AWARD & CONFERENCE:
Seit 1997 zeichnet der animago AWARD die besten Produktionen in den Bereichen 3D, Visual Effects und interaktive Medien aus. Im Vordergrund der Bewertung stehen Kreativität und technisches Können. Die Beurteilung der Produktionen erfolgt durch eine unabhängige Jury, die sich aus Experten der Bereiche Film, Entwicklung und Postproduktion zusammensetzt.
Der jährliche Branchenevent „animago AWARD & CONFERENCE“ bietet ein erlesenes Programm aus Fachkonferenz und kostenfreier Fachausstellung. Die animago CONFERENCE führt die Creative Community und ein breites Fachpublikum aus allen digitalen Bereichen zusammen. Schwerpunktthemen sind Animation/VFX, Visualisierung, Postproduktion und Game/Interactive. Dieses Jahr findet der animago-Event am 16. und 17. Oktober 2014 statt, Veranstaltungsort ist erneut die Metropolis Halle am Filmpark Potsdam-Babelsberg.
animago wird jährlich von dem deutschsprachigen Fachmagazin DIGITAL PRODUCTION, www.digitalproduction.com,  veranstaltet und seit dem Jahr 2009 vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Herausgeber von DIGITAL PRODUCTION ist die ATEC Business Information GmbH, www.atec-bi.de.

Über uns!

SteinbrennerMüller Kommunikation
in Berlin hat sich auf die Kommunikation und Pressearbeit in den Bereichen Kultur und Medien spezialisiert. Die Agentur wird von Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller geführt.