Opening Summit Games Week

14.03.2014 Opening Summit der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN diskutiert Zukunft der internationalen Gamesindustrie / Google, Amazon, Reloaded Games, Koch Media, Ströer Digital Media über „Mainstream or no Stream“ / Iron Sky-Produzent und internationale Indie Games Entwickler über die Chancen einer unabhängigen Unterhaltungsindustrie

Berlin, 14. März 2014 – Die Entwicklung und Trends des weltweiten Gamesmarktes sind Thema des Eröffnungspanels der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 (08.-13.04.2014) am Dienstagvormittag, 8. April. Hochkarätige Experten von Digitalunternehmen wie Google und Amazon, und prominente Vertreter der Independent Entertainment-Szene diskutieren beim Opening Summit, wie sich die Branche den Herausforderungen der sich verändernden Gameslandschaft stellt. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen nach der Monetarisierung von Games, der Rolle von Werbung und Branded Entertainment, Business Strategien der Entwickler und Publisher sowie Aussichten und Perspektiven einer unabhängigen Unterhaltungsindustrie. Mehr unter: www.gamesweekberlin.de

Der Opening Summit wird um 11:30 Uhr von Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei Berlin des Landes Berlin eröffnet, gefolgt von einer politischen Keynote von Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, MdB.

Keynotes: 12:00-13:00 Uhr: Google und Amazon und ihre Games-Strategien
Zwei Internetriesen, Google und Amazon, geben exklusiv Einblick in die Gamestrategien und –Aktivitäten ihrer Unternehmen. Anne Beuttenmueller und Jens Bussmann von Niantic Labs/Google Cloud gewähren unter anderem einen Blick hinter die Kulissen des im vergangenen Jahr eingeführten Games INGRESS, eine Mischung aus Augmented Reality Spiel, Geocaching und Schnitzeljagd, bei dem Realität und Gaming verschmelzen. Auch Amazons Vorstöße in die Gamesbranche nehmen zu. Gerade hat das Unternehmen das Spielstudio Double Helix Games erworben und scheint seine Aktivitäten auch weiterhin in Richtung Games auszubauen. Hemant Madan von Amazon Appstore gibt in seiner Keynote einen Überblick über Amazons Perspektiven und Pläne in der Gamesbranche.

Podium: 13:00-14:00 Uhr: Mainstream or no Stream. Defining the course of the Games Market. In Kooperation mit BIU e.V.
Nicht weniger als die Zukunft der Videospieleindustrie wird im anschließenden Panel diskutiert. Im Mittelpunkt der Debatte stehen Next Gen Gaming, mobile Plattformen und Geschäftsmodelle der Zukunft; u.a. mit Hemant Madan (Amazon Appstore), Dr. Klemens Kundratitz von Koch Media, Produzent und Vermarkter digitaler Entertainment-Produkten, Martin Hubert von Ströer Digital Media, unabhängiger Online-Vermarkter, Michal Boniface von der englischen F2P Online Games Plattform Reloaded Games. Moderation: Alison Beasley.

Podium: 15:00-16:00: Independent Entertainment auf dem Vormarsch?
Im digitalen Zeitalter sind immer mehr Künstler auch ohne Bindung an große Medienhäuser erfolgreich. Internationale Kreative diskutieren und präsentieren ihre Ansichten und Perspektiven einer unabhängigen Unterhaltungsindustrie. Mit dabei der Finne Timo Vuorensola, Produzent der abgedrehten Sci-Fi-Nazi Komödie IRON SKY, die zu erheblichem Teil durch Crowdfinanzierung entstand, Rami Ismail, Gründer des holländischen Indie Game Studios Vlambeer, bekannt für Spiele wie RIDICULOUS FISHING oder SUPER CRATE BOX und der Kanadier Jason Della Rocca, Indie-Game Entwickler Ikone, früherer Geschäftsführer der IGDA (International Game Developers Association) sowie Gründer des Execution Labs. Moderation: Thorsten Wiedemann, A MAZE.

Comments are closed.