28. August 2013

IMK 2013

News

16.08.2013 Was ist „The Next Big Thing“? Internationaler Medienkongress präsentiert Start-ups, Gründer und Entwickler neuester Technologien

Die digitale Wirtschaft in der Hauptstadt boomt: Einer aktuellen Studie der Investitionsbank Berlin (IBB) zufolge wird in Berlin alle 20 Stunden ein internetbasiertes Start-up gegründet, mehr als an jedem anderen Ort in Deutschland. Der Internationale Medienkongress (09.09.-10.09.2013, ICC Berlin) im Rahmen der Medienwoche@IFA präsentiert Start-ups und Gründer sowie Entwickler zukunftsweisender Technologien, die die digitale Wirtschaft nachhaltig beeinflussen. ooVoo-Gründer Jay Samit aus den USA, Menashe Mukhtar vom israelischen 3D-Sensor-Spezialisten und Entwickler der Kinect Technologie PrimeSense, Florian Meissner, Geschäftsführer und Gründer des Berliner Foto-App Start-ups EyeEm, Mato Peric von EPIC Companies, ein gerade von ProSiebenSat.1 gegründeter neuer Inkubator in Berlin, Dr. Jens Müffelmann (Axel Springer), Hans Raffauf und Aydogan Schosswald, die Macher der Start-up Konferenz hy! Berlin: Sie alle präsentieren ihre Strategien und erste Erfolgsgeschichten. Technologie-Guru Paul Hubmer (NXP Semiconductors), Designforscher Fabian Hemmert, Richard J Piedra (Sturmgruppe) und Alan Lasky (NSA/OSW) geben Einblick in die Zukunft unserer zunehmend technologisierten Gesellschaft.

Insbesondere in der Gründerszene wächst in Berlin die Zahl branchenübergreifender Geschäftsfelder. Der Internationale Medienkongress verbindet sich deshalb an dieser Stelle gezielt mit Partnerevents wie der Berlin Music Week (04.-08.09.2013), der Gründerkonferenz hy! Berlin, der Langen Nacht der Start-ups (07.09.2013) und der Startup Safary Berlin (06.09.2013).

The Next Big Thing. In Kooperation mit der Gründerkonferenz hy! Berlin, Dienstag, 10.09.2013, 10:00-11:30 Uhr

Auf der Suche nach „The Next Big Thing“ beteiligen sich klassische Medienhäuser vermehrt am digitalen Geschäft und an Start-up Unternehmen – von Accelerator-Programmen bis zur Gründung eigener Inkubatoren. In seiner Keynote „Reinventing Media: How Entrepreneurs are Disrupting Content Distribution“ führt der US-Amerikaner Jay Samit in das Thema ein. Er hat nach mehr als 25 Jahren Erfahrung in der digitalen Wirtschaft u.a. bei Sony, EMI, Universal oder SocialVibe in 2007 ooVoo, einen kostenlosen Video-Chat Dienst mit heute über 75 Millionen registrierten Nutzern gegründet. ooVoo hat das Potential, die Medienlandschaft radikal zu verändern, da der HD-aufgelöste Videokanal auch zur internationalen Verbreitung von TV-Serien und Filmen genutzt werden kann.

Im Anschluss werden in Kooperation mit Hans Raffauf und Aydogan Schosswald, den Machern von hy! Berlin, dem wichtigsten Treff für internationale Gründer in Berlin, Vertreter von international aktiven Medienunternehmen und Start-ups präsentiert, die ihre Geschäftsmodelle und Investitionsstrategien vorstellen und zur Diskussion stellen. Mit dabei sind u.a. Florian Meissner (EyeEm), Dr. Jens Müffelmann (Axel Springer), Mato Peric (EPIC Companies).

Die Zukunft ist jetzt: Media Science Fiction, Dienstag, 10.09.2013, 16:00-18:00 Uhr

Die Grenze zwischen Mensch und Maschine wird immer fließender. Intelligente Technologien, eingesetzt in allen Lebensbereichen – von Consumer Electronics über Medizin, Sicherheitstechnik und Verkehrssteuerung bis hin zum intelligenten elektronisch gesteuerten Haus – verändern unsere Gesellschaft. In seiner Keynote „Invisible Interfaces: It’s all about creating personalized moments“ entwirft Paul Hubmer (General Manager Identification Infrastructure von NXP Semiconductors) eine Vision, wie „smarte“ Technologien unser Leben immer mehr beeinflussen werden. Wie Tom Cruise im Raum schwebende Datenfelder umherschob, gehört zu den einprägsamsten Szenen im Film „Minority Report“. Richard J Piedra (Sturmgruppe) und Alan Lasky (Director of Digital Operations NSA/OSW), waren bei Oblong Industries an der Realisierung dieser Fiktion beteiligt. Fabian Hemmert, Designforscher am Design Research Lab der Berliner Universität der Künste, erforscht, wie Technik menschlicher gemacht werden kann. Sein TED-Talk über das Handy der Zukunft wurde bisher über 500.000 mal angesehen und in über 29 Sprachen übersetzt. Menashe Mukhtar von PrimeSense zeigt, wie 3D Sensoren zu Mainstream Interfaces werden und was Konsumenten in den Wohnzimmern von morgen erwartet.

Startup Safary Berlin: Ein Tag voller Start-ups

Start-ups zum Anfassen, Teil 1: Einen ganzen Tag lang öffnen mehr als 50 Start-ups ihre Tore für die Öffentlichkeit und laden ein zu Events in ihren Räumlichkeiten. Von Büroführungen über Workshops, Fragerunden oder Partys ist dabei alles möglich. Das Projekt bietet Interessierten die Chance, Gründer, CEO’s und andere Schlüsselfiguren der Szene persönlich kennenzulernen ebenso wie die Produkte, für die sie stehen. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, fünf der Events auszuwählen und sich seine persönliche Startup Safary zu gestalten. Zu den bereits bestätigten Firmen gehören: Lieferheld, Europe, 9flats, justbook, Sponsorpay & Google. MEDIENWOCHE@IFA und die Berlin Music Week sind Kooperationspartner der Startup Safary Berlin.

Eine Nacht voller Start-ups in Kooperation mit der Langen Nacht der Start-ups und der Berlin Music Week

Start-ups Anfassen, Teil 2: Eine ganze Nacht lang können die Berliner die Start-ups ihrer Stadt hautnah erleben, deren innovative Apps und Dienste ausprobieren: Am 7. September präsentieren sich junge Unternehmen aus den Bereichen Games, Musik, Kommunikation (VoIP oder Social Communities) und E-Commerce in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom und laden zu einem Blick hinter die Kulissen ein. Auch hier ist die MEDIENWOCHE@IFA gemeinsam mit der Berlin Music Week Kooperationspartner.

Kombiticket Internationaler Medienkongress & Berlin Music Week

Das Kombiticket Internationaler Medienkongress & Berlin Music Week ermöglicht den Zugang zu allen Programmstrecken des Internationalen Medienkongresses im Rahmen der MEDIENWOCHE@IFA am 9. und 10. September 2013 sowie den Besuch der IFA vom 9. bis 11. September. Das Ticket beinhaltet zudem das Berlin Music Week PLATINUM Pro Ticket (inklusive Berlin Festival) und eine Einladung zur MEDIANIGHT am Abend des 09.09.2013.

Hier geht´s zum Kombiticket.

 

Hier anmelden: www.medienwoche.de/sichern-sie-sich-ihr-ticket-jetzt

Presseanmeldung: www.medienwoche.de/akkreditierung

Facebook: www.facebook.com/medienwoche

Twitter: www.twitter.com/medienwoche – #imk13

Über den Internationalen Medienkongress und die MEDIENWOCHE@IFA:

Der Internationale Medienkongress (09.-10.09.13, ICC Berlin) wird präsentiert von der MEDIENWOCHE@IFA. In Verbindung mit der IFA, der weltweit wichtigsten Messe für Consumer Electronics (06.–11.09.13), dem M100 Sanssouci Colloquium (05.09.13) und zahlreichen weiteren hochkarätigen Events ist er eines der wichtigsten Branchentreffefan Europas. Kongressveranstalter ist das Medienboard Berlin-Brandenburg in Zusammenarbeit mit der gfu, im Auftrag der Länder Berlin und Brandenburg und gefördert von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg. Die IFA wird veranstaltet von der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) und organisiert von der Messe Berlin. M100 ist eine Initiative der Landeshauptstadt Potsdam und des Vereins Potsdam Media International e.V.

Über uns!

SteinbrennerMüller Kommunikation
in Berlin hat sich auf die Kommunikation und Pressearbeit in den Bereichen Kultur und Medien spezialisiert. Die Agentur wird von Dr. Kathrin Steinbrenner und Kristian Müller geführt.