17. Filmkunstmesse Leipzig

23.08.2017. Lust auf Kino: Premieren, Preisverleihungen und Panelprogramm / Die 17. Filmkunstmesse Leipzig vom 25.-29. September 2017.

„Kino brummt und Video schwächelt! Betrachtet man die aktuellen Halbjahreszahlen, kommt man leicht zu diesem Schluss. So falsch ist das nicht: Kinos sind unverändert beliebt und gerade für den deutschen – und den unabhängigen internationalen – Film ist der Start im Kino noch immer die größte Chance für Sichtbarkeit und Erfolg. So einfach ist es aber auch nicht, denn das Kino hat große Herausforderungen zu meistern, um dauerhaft gegen globale Online-Plattformen standhalten und seine vielfältigen Angebote aufrechterhalten zu können“, so Dr. Christian Bräuer, Vorstandsvorsitzender der AG Kino – Gilde, anlässlich der Vorstellung des Programms der in wenigen Wochen beginnenden 17. Filmkunstmesse Leipzig (25.-29. September).

Das Premierenfestival für Leipzig

Insgesamt 34 Premieren finden im Rahmen der diesjährigen 17. Filmkunstmesse Leipzig in den Festivalkinos Passage Kinos, Schauburg und Kinobar Prager Frühling statt. Diese Vorführungen, darunter Highlights wie MAUDIE von Aisling Walsh mit Sally Hawkins und Ethan Hawke oder VICTORIA & ABDUL von Stephen Frears, sind auch für die filminteressierte Öffentlichkeit zugänglich. Gleich zur Eröffnung am Montagabend erwartet die Leipziger ein besonderes Highlight: der österreichische Schauspieler Josef Hader (WILDE MAUS, DER KNOCHENMANN) wird den Film ARTHUR & CLAIRE von Miguel Alexandre persönlich präsentieren.

Zu sieben weiteren Vorstellungen werden prominente Gäste erwartet u.a. Regisseur Tariq Saleh und Schauspieler Fares Fares für DIE NILE HILTON AFFÄRE und Regisseur Nicolas Wackerbarth, der seinen Berlinale Geheimtipp CASTING vorstellt.

Kinder- und Jugendfilmprogramm für Leipziger Schulen und Kitas

Erstmals ist am Dienstag- und Mittwochvormittag das Cineplex Leipzig als Spielstätte für den Kinder und Jugendfilm dabei. Gezeigt werden die drei nominierten Filme für den Gilde Filmpreis 2017 in der Kategorie Kinderfilm, darunter Tobias Wiemanns Berlinale-Teilnehmer AMELIE RENNT, der von der Drehbuchautorin Natja Brunckhorst persönlich den jungen Zuschauern vorgestellt wird. Am Mittwoch gibt es ein Kurzfilmprogramm für Kitas. Eingeladen sind Schulen und Einrichtungen aus Leipzig.

Die größte Veranstaltung für die Arthouse-Branche

Für das Fachpublikum präsentiert die Filmkunstmesse in diesem Jahr 70 Langfilme, darunter vier Kinderfilme. Vier Filme vom Festival in Cannes, darunter der Gewinner der goldenen Palme THE SQUARE von Ruben Östlund, mehrere Wettbewerbsbeiträge aus Venedig, darunter der Dokumentarfilm HUMAN FLOW von Ai Weiwei, sowie sechs Filme von der Berlinale und Beiträge aus Sundance und Locarno runden das hochkarätige Programm ab. 15 Filme kommen aus Deutschland und 30 % der Filme wurden von Regisseurinnen realisiert. Darunter Stars wie Kathryn Bigelow, Agnieszka Holland und Margarethe von Trotta sowie Newcomerinnen wie Katell Quillévéré.

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries beim Seminarprogramm der Filmkunstmesse

Zum Auftakt der traditionellen politischen Podiumsdiskussion wird Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie am Mittwoch, 27. September um 17:00 Uhr einen Impuls zum Film- und Medienstandort Deutschland geben und macht damit deutlich, dass auch die Bundesregierung den Wert des Kinos für die Filmwirtschaft anerkennt. Auf dem Podium werden im Anschluss u.a. SPIO-Präsident Alfred Holighaus, Produzent Marco Mehlitz, Drehbuchautor Sebastian Andrae und AG Kino – Vorsitzender Christian Bräuer ihre Sicht auf das Thema teilen.

Mit 14 Veranstaltungen präsentiert sich das Seminar- und Workshopprogramm der Filmkunstmesse vielfältig wie nie. Ab Dienstagmittag tauscht sich die Branche über wichtige unternehmerische und strategische Ziele für das Kino aus. Hervorzuheben sind die Fortführung des Dialogs mit jungen Produzenten unter Einbeziehung von Autoren und Dramaturgen und der Frage, wie man das Publikum mit und für Filme begeistert, ein Workshop der AG Kurzfilm, aber auch Veranstaltungen zum Thema Kinotechnik und Marketing sowie ein Workshop zu Verhandlungstechniken für Kinobetreiber.

Europa Cinemas und Creative Europe MEDIA erweitern das Programm

Das internationale Kinonetzwerk Europa Cinemas wird in diesem Jahr erstmals am Donnerstag ein sogenanntes „Innovation Day Lab“ für Kinobetreiber durchführen. Am Vormittag steht das große Thema „Big Data“ auf dem Programm und wie man Kunden- und Besucherdaten optimal generieren und einsetzen kann. Am Nachmittag dann können die Kinobetreiber alles rund um Social Media Marketing erfahren. Dafür stehen internationale Referenten zur Verfügung.

Mit HANDS ON CINEMA 2 schließlich beteiligen sich die Creative Europe Desks Deutschland wieder an der Filmkunstmesse. Studierende der Münster School of Architecture und der Münster School of Design stellen maßgeschneiderte Raum- und Gestaltungskonzepte für sechs Kinos vor, die auch anderen Betreibern Anregungen geben können.

40 Jahre Gilde Filmpreise

Seit 1977 verleihen die deutschen Filmkunsttheater die Gilde Filmpreise. In diesem Jahr gehören zu den Nominierten Publikumserfolge wie MOONLIGHT von Barry Jenkins und DIE BLUMEN VON GESTERN von Chris Kraus, aber auch aktuelle Titel wie AUS DEM NICHTS von Fatih Akin und MAUDIE von Aisling Walsh. Zur Preisverleihung am Donnerstagabend ab 20:30 Uhr im Kunstkraftwerk erwarten wir spannende Gäste. Über unsere Facebook-Plattform @filmkunstmesse werden wir auch in diesem Jahr wieder einigen LeipzigerInnen durch eine Verlosung die Teilnahme ermöglichen.

Jugendjury vergibt eigenen Preis

Die ganze Woche über sichtet eine Jugendjury aus sieben Mädchen und Jungen die Filme der Filmkunstmesse und zeichnet während der Gilde Filmpreisverleihung am Donnerstagabend ihren Favoriten aus. Junge Cineasten haben so die Chance, voll in die Welt von Kino und Filmkunst einzutauchen. Im vergangenen Jahr wurde DIE MITTE DER WELT von Jakob M. Erwa ausgezeichnet.

Comments are closed.