15.000 Besucher*innen bei #gamesweekberlin

30.04.2018. #gamesweekberlin 2018 mit rund 15.000 Besucher*innen erfolgreich zu Ende gegangen.

Mit dem Games und Playful Media Festival A MAZE./Berlin ist am gestrigen Sonntagabend eine prall gefüllte #gamesweekberlin 2018 zu Ende gegangen. Sieben Tage lang vom 23.-29. April kamen rund 15.000 Besucherinnen und Besucher zu den mehr als zwölf Einzelevents unter dem Dach von Europas führender Kommunikations- und Networkingplattform rund um innovative Technologien, wirtschaftliche Trends und digitale Spielekultur. Fachbesucher*innen und Spielefans kamen dabei gleichermaßen auf Ihre Kosten.

„Gemeinsam mit den vielen alten und neuen Partnern haben wir für die gamesweekberlin 2018 vor allem das Ziel verfolgt, die Qualität und Sichtbarkeit der Dachmarke, aber auch der einzelnen Veranstaltungen zu steigern. Das Feedback aus der überaus vielfältigen Teilnehmerschaft hat uns gezeigt: unser Ziel ist aufgegangen! Wir haben ein Qualitätsniveau erreicht, auf das wir alle stolz sein dürfen! In 2018 waren die Veranstaltungsformate noch vielfältiger als in den Jahren zuvor und wir konnten mit der Dachmarke neue Verbindungen schaffen, die es ohne den Zusammenhalt der verschiedenen Events so wohl nie gegeben hätte. Ich freue mich auf die nächsten Jahre! Vielen Dank auch an alle Volunteers und Helfer*innen – ihr seid großartig!“ resümiert Michael Liebe, CEO von Booster Space, dem Unternehmen hinter der #gamesweekberlin. „Die #gamesweekberlin hat erfolgreich gezeigt, wie vielfältig die deutsche und internationale Games-Branche ist und wie viele unterschiedliche Menschen sich für aktuelle Games-Themen begeistern.“

Eröffnet wurde die Woche mit der Opening Gala im Säälchen, der offiziellen #gamesweekberlin Base, in der auch zahlreiche andere Events stattfanden. Rund 300 Gäste kamen zur Eröffnung, in deren Rahmen auch der neugeschaffene MEDIENPREIS GAMES für Qualitätsjournalismus in der Games-Berichterstattung in vier Kategorien vergeben wurde: Bester REVIEW für „Seekrank im Büro“ von Jan Bojaryn, Bester TEXT für „Ork hinter Gittern“ von Hannah Knuth, Bestes VIDEO für „Ultraviolence & häusliche Gewalt: Sonys thematisches Schleudertrauma“ von Robin Schweiger und bestes AUDIO für „Die Evolution von Thumper“ von Daniel Ziegener.

Publikumsrenner der #gamesweekberlin waren das Games und Playful Media-Festival A MAZE./ Berlin und das Gamefest. Zu seinem 10-Jährigen Jubiläum bot A MAZE./Berlin auf dem Urban Spree Gelände wieder eine einzigartige interaktive Ausstellung mit 100 spielbaren Installationen, Konzerte, Talks, Workshops und die Verleihung der A MAZE. Awards. Das sind die Gewinner: Most Amazing Game Award: Attentat 1942 (CZ) – Charles University / Czech Academy of Sciences; Long Feature Award: Norwood Suite (US) – Cosmo D; Collider Award: Fountain (DE) – Philipp Stollenmayer; Digital Moment Award: Genital Jousting (SA) – Freelives; Human Human Machine: Tuned Out (US) – Shallow Games; Audience Award: Wobble Garden (DE) – Robin Baumgarten; Humble New Talent Award: Bahiyya Khan (SA).

Das Gamefest Berlin erwies sich als Publikumsmagnet. Zahlreiche Spielefans, Familien und begeisterte Cosplayer kamen ins Säälchen und spielten in der Ausstellung unterhaltsame Local-Multiplayer-Spiele, kreative Indie-Titel, Virtual Reality-, Augmented Reality- und Tabletop-Spiele sowie Retro Games aus dem Computerspielemuseum und von der Privatsammlung von René Meyer. Das Bühnenprogramm bot mit Turnieren, Couch-Gaming, Talks und Interviews abwechslungsreiche Unterhaltung. Geduldig standen die Fans Schlange, um die beiden Cosplay Stars Zayuri (als Star Guardian Lux) und Maul Cosplay (als Geralt von Riva) vor Ort zu treffen und Fotos zu machen.

Das Aktionsprogramm WOMENIZE! für Frauen in der Games- und Techbranche fand in diesem Jahr an zwei Tagen statt. In Workshops und inspirierenden Vorträgen hat Veranstalter Booster Space mehr Gender-Diversity in der Games und Tech Branche unterstützt.

Zu den bereits erfolgreich etablierten Veranstaltungen der #gamesweekberlin, wie der Spieleentwicklerkonferenz QUO VADIS – Create.Game.Business, dem Matchmaking Dinner, dem APITs Day, der Womenize!, dem Gamefest und dem Berlin Games Breakfast, kamen in diesem Jahr neu hinzu: die Opening Gala inklusive dem MEDIENPREIS GAMES, das Unreal Fest Europe, der erste German Esports Summit und als Partnerveranstaltungen des Gamefests das Seitenquiz und das stadtweite Live-Action-Rollenspiel The Wall 2061. Die offizielle Party wurde vom neu gegründeten Berliner Chapter der IGDA (International Game Developer Association) ausgerichtet.

Das Medienboard Berlin-Brandenburg fördert die #gamesweekberlin und zahlreiche ihrer Einzelveranstaltungen: A MAZE./Berlin, Gamefest, Opening Gala, QUO VADIS, WOMENIZE!, Matchmaking Dinner, German Esports Summit.

Mehr Informationen und Newsletter-Anmeldung unter www.gamesweekberlin.com

Facebook: www.facebook.com/gamesweekberlin
Twitter: @gamesweekberlin, #gamesweekberlin

Pressekontakt:
Dr. Kathrin Steinbrenner
SteinbrennerMüller Kommunikation
Telefon: 030-4737 -2191
mail@steinbrennermueller.de

Comments are closed.