What’s next?

30.04.2015. Das Medienforum NRW 2015 diskutiert die Transformation von Fernsehen und Radio, Entertainment und Journalismus

–  Next Level Television mit Lutz Marmor (NDR), Jörg Schönenborn (WDR), Hannes Heyelmann (TNT),

–  Florian Hager (ARD/ZDF), Claude Schmit (Super RTL), Jens-Uwe Bornemann (Fremantle Media Group), Philipp Bernecker (Divimove), Jeroen Koopmann (NewBeTV) und Sebastian Spang (Burda News)

–  Next Level Content u.a. mit Sabine de Mardt (Produzentenverband NRW, Eyeworks), Christian Franckenstein (Bavaria Film) und Wolf Bauer (UFA/UFA Cinema)

–  The Future of Entertainment mit David Lyle (EMC), Kai Sturm (VOX), Ben Hall (Chalkboard TV), Jeroen Ducet (Coming Next TV), Michael Werner (FlowNetwork) und Bernhard Sonnleitner (ProSiebenSat.1)

–  Next Level Journalism mit Torsten Rossmann (WeltN24), Stefan Lamby (DBate.de), Jochen Wegner (zeit.de), Mathias Müller von Blumencron (FAZ), Jörg Quoos (Funke Mediengruppe) und Jonas Vig (Bambuser)

–  Next Level Radio mit Michael Mennicken (FM Online Factory) und Andreas-Peter Weber (Deutschlandradio)

–  Showcases zu innovativen Formaten, Plattformen und Technologien

–        Networking und Abendevents Weiterlesen

12.000 Besucher bei Games Week

27.04.2015. INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN mit Rekordzahlen beendet

Mit dem Gamefest am Computerspielemuseum ging gestern Abend die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2015 erfolgreich zu Ende. Rund 12.000 nationale und internationale Spieleentwickler, Publisher, Designer, Kreative sowie junge und erwachsene Spielefans kamen an den sechs Tagen zu den Konferenzen, Festivals, Preisverleihungen, Ausstellungen und Recruitingevents, die unter dem Dach der vielfältigsten Networking- und Kommunikationsplattform der europäischen Branche in Berlin stattfanden – deutlich mehr als im vergangenen Jahr (2014: rund 10.000 Besucher).

Als Datum für die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2016 gaben die Veranstalter den 18. bis 24. April 2016 bekannt.

„Mit 20 Prozent mehr Teilnehmern war die International Games Week Berlin ein Riesenerfolg und setzt auch 2015 mit vier neuen Partnerevents ihren Wachstumskurs fort. Das ist ein positives Signal für die Branche und zeigt uns, dass die Richtung stimmt,“ so Michael Liebe, Gründer und Leiter der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. „Unsere Plattform-Strategie ging auf: die Kernevents konnten deutlich von der fortschreitenden Internationalisierung und erhöhten Sichtbarkeit profitieren. Das heißt aber nicht, dass wir uns auf dem Erfolg ausruhen können: Wir möchten die Dachmarke gemeinsam mit unseren Partnern weiterentwickeln, neue Ideen umsetzen und die Stellschrauben so justieren, dass wir auf Erfolgskurs bleiben. Es gibt immer Spielraum für Verbesserungen.“

Weiterlesen

Incontri #5 erfolgreich beendet

27.04.2015. Content will become Emperor!

Vom 22. bis 24. April trafen sich rund 80 Vertreterinnen und Vertreter der Film- und Fernsehbranche bei der von der BLS Südtirol ausgerichteten Filmkonferenz INCONTRI #5 im Parkhotel Holzner in Oberbozen. Neben ausgiebigen Möglichkeiten zum Networking, erlebten die Teilnehmer aus Deutschland, Italien Österreich und der Schweiz ein so vielfältig wie hochkarätig besetztes Konferenzprogramm.

Produzent und Filmrechtehändler Jan Mojto (Beta Film) eröffnete die Konferenz mit der Prophezeiung, dass sich das Filmgeschäft zunächst europäisiert und dann globalisiert und die lokalen Märkte, in denen sich aktuell noch das Marktgeschehen konzentriere, zurückgedrängt werden würden. Er gab den anwesenden Filmschaffenden den Rat: „Think and act European, Global and Local“. In einem mit zahlreichen Distributionsmöglichkeiten durchwirkten Markt, so Mojto weiter, würde Content zum Kaiser („Content will become Emperor“).

Weiterlesen

Womenize! Frauen in der Digitalbranche

23.04.2015 – „Denken Sie groß, wenn Sie von Ihrer Geschäftsidee überzeugt sind, konzentrieren Sie sich auf die Zukunft und schaffen Sie selbst die Zukunft!“, mit dieser Aufforderung eröffnete Berlins Wirtschaftssenatorin Cornelia Yzer heute morgen Womenize!, den ersten Aktionstag für Frauen im Bereich Tech, Digital Business und Medien im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. Anlässlich des bundesweit stattfindenden Girls’ Day dreht sich den ganzen Tag alles um Recruitment und Karrierebildung von Frauen in der Digitalwirtschaft,  quasi als Girls’ Day für Erwachsene. Cornelia Yzer betonte weiter, dass Berlin, als lebendige, vielfältige Stadt und digitale Metropole, die namhafte IKT-Unternehmen aus der ganzen Welt anzieht, genau der richtige Ort ist, um eine inspirierende Initiative wie Womenize! zu starten.

Start des BLS-Script Lab RACCONTI #4

23.04.2015. RACCONTI Script Lab, das Stoffentwicklungsprogramm der BLS Südtirol, setzt in Partnerschaft mit der Studio Hamburg FilmProduktion, Teil der Studio Hamburg Produktion Gruppe, einer der Marktführer in der deutschen Film- und TV-Produktionslandschaft, und der italienischen Produktionsfirma Palomar, einer der führenden TV-Produzenten Italiens, erneut auf die innovative Methode des Writers’ Rooms. Drehbuchautoren aus dem deutsch- und italienischsprachigen Raum werden gemeinsam an zwei international vermarktbaren Serienkonzepten arbeiten.

Die Produktionsfirmen geben dabei je eine bestehendes Serienkonzept in die englischsprachigen, italienisch-deutsch besetzten Writers´ Rooms. Die Studio Hamburg FilmProduktion lässt von den Drehbuchautoren Frozen entwickeln, eine auf acht Teile angelegte Thrillerserie, die in einer Forschungsstation in der so faszinierenden wie menschenfeindlichen Antarktis angesiedelt ist. Der Writers`Room von Palomar widmet sich der als langlaufende Serie konzipierten Serienidee Broken, in der es um eine im Bergrettermilieu angesiedelte Dreiecksbeziehung zwischen zwei Brüdern und einer Frau gehen soll. Weiterlesen

Games Week eröffnet!

22. 04.2015 – Vor rund 500 nationalen und internationalen Fachbesuchern wurde gestern Mittag die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN im Kino International eröffnet. Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei, betonte bei seiner Begrüßung die positive Entwicklung der Gamesbranche, die Berlin mit rund 1.400 Firmen und mehr als 10.000 Angestellten zum Hotspot der Branche mache. Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatsekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, hob in ihrer Eröffnungsrede hervor, dass die deutsche Gamesindustrie als eine der aufregendsten und dynamischsten Branchen auf bestem Weg sei, international eine führende Rolle einzunehmen. Darüber hinaus wies Zypries, die erst vergangenen Monat das EU-Gründerinnen-Manifest vorstellte, insbesondere auf Womenize!, den Aktionstag für Frauen in der Digitalwirtschaft hin und die Bedeutung, die die neue Initiative im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN für die Stärkung von Frauen in IT, Technologie, Medien und Games habe.

Morgen startet die Games Week

20.04.2015. International Games Week Berlin: 6 Tage, 11 Veranstaltungen, 300 Sprecherinnen und Sprecher / Eröffnung mit Björn Böhning und Brigitte Zypries im Kino International / Für Profis, Fans und Familien

Ab morgen ist Berlin die Spielehauptstadt der Republik. Sechs Tage lang dreht  sich bei den elf Veranstaltungen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN (21. -26. April 2015) mit rund 300 nationalen und internationalen Sprecherinnen und Sprechern alles um das Thema Computerspiele. Dabei kommen Spielefans, Familien und die spielebegeisterte Öffentlichkeit genauso auf ihre Kosten wie die Profis und Experten der Gamesbranche.

Weiterlesen

JFFB: Das Programm steht

20.04.2015. Unter dem Motto „Filme, die aufstoßen – Lecker Film“ startet am Sonntag, 10. Mai 2015, das 21. Jüdische Filmfestival Berlin & Potsdam (JFFB). An elf Festivaltagen erwarten die Gäste des JFFB rund 35 Filme internationaler Filmemacher, unter anderem Filme über eine New Yorker Hot-Dog-Dynastie, über würdevolles Altern und Sterbehilfe, über Hintergründe des Masturbationsverbotes, über die jüdische Mädchenschule in der Berliner Auguststraße, oder über Soldatinnen in der Wüste Negev. Erstmals zeigt das JFFB mit The Honourable Woman, die erfolgreiche BBC Drama Serie über den Nahostkonflikt mit Maggie Gyllenhaal, ein serielles Format im Rahmen des Festivals. Das komplette Programm ist erhältlich unter www.jffb.de. Weiterlesen

Nächste Woche beginnt die GAMES WEEK 2015

16.04.2015. Die Macher der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN stellten heute im Rahmen einer Pressekonferenz das umfangreiche und breitgefächerte Programm der elf Veranstaltungen, die an sechs Tagen vom 21. bis 26. April in Berlin stattfinden, vor.

Die Spieleindustrie ist mit 2,67 Milliarden Euro Umsatz mit digitalen Spielen und Spielekonsolen im Jahr 2014 in Deutschland der am dynamischsten wachsende Medien- und Entertainment-Markt überhaupt. Rund 34,3 Millionen Deutsche, also jeder Zweite, spielen nach Angaben des BIU – Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware, dem Verband der deutschen Computer- und Videospieleindustrie, zumindest gelegentlich digitale Spiele auf Smartphone, Konsole, PC und Co. Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN trägt dieser Entwicklung Rechnung und spricht mit ihrem Programm die spielebegeisterte Öffentlichkeit und Fachbesucher gleichermaßen an. Darüber hinaus bietet sie in diesem Jahr mit gleich zwei Recruitingevents die Möglichkeit, mehr über berufliche Perspektiven in der Spielebranche zu erfahren und Unternehmen, die Mitarbeiter suchen, zu treffen. Im vergangenen Jahr kamen rund 10.000 Besucher zu den zahlreichen Veranstaltungen im Rahmen der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. Weiterlesen

DSP 2015: Die Nominierten

14.04.2015 Die Jury des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES 2015, bestehend aus den Schauspielern Ute Lubosch, Harald Krassnitzer, Ina Paule Klink, Armin Dillenberger, Sinja Dieks und Heio von Stetten hat für die neun Preiskategorien, über die sie zu entscheiden haben, die Nominierungen ausgesprochen:

 Beste Schauspielerin Hauptrolle

  • Corinna Harfouch (Der Fall Bruckner)
  • Christina Große (Spreewaldkrimi – Mörderische Hitze)
  • Anja Kling (Kein Entkommen)

 Bester Schauspieler Hauptrolle

  • Devid Striesow (Wir sind jung. Wir sind stark.)
  • Roeland Wiesnekker (Spreewaldkrimi – Mörderische Hitze)

Medienforum NRW 2015

13.04.2015 Veränderte Wettbewerbskonstellationen und die sich wandelnde Mediennutzung setzen Medienbranche und Medienpolitik unter Handlungs- und Entscheidungsdruck. Das Medienforum NRW beschäftigt sich vom Dienstag, 09. Juni – Donnerstag, 11. Juni in Köln mit der Frage, was diese Veränderungen für Inhalteanbieter und Nutzer bedeuten, und diskutiert dabei vor allem auch die daraus resultierende Entwicklung einer konvergenten Medienordnung.

„In klarer Struktur und konzentrierter Themensetzung widmet sich das Medienforum NRW 2015 im Kern der Frage, wie neue Medienangebote und -nutzungsformen das Inhaltegeschäft verändern. Keynotes und Präsentationen zu Trends und Innovationen begleiten die medien- und branchenübergreifenden Diskussionsrunden, geben Impulse für den Mediendiskurs, bieten den Besuchern konkrete Einblicke in aktuelle Entwicklungen und schärfen nicht zuletzt das Profil des Kongressangebotes“, sagt Anastasia Ziegler, Geschäftsführerin der Mediencluster NRW GmbH. „Dass das Medienforum NRW in enger Kooperation mit der ANGA COM stattfindet – Europas führende Kongressmesse für Plattformbetreiber und Inhalteanbieter – , und gemeinsam mit der INTERACTIVE COLOGNE die jungen digitalen Branchen integriert, gibt uns die Möglichkeit, alle für NRW relevanten Branchen und Perspektiven zusammenzubringen.“ Weiterlesen

International Games Week Berlin für Vielfalt und Toleranz

08.04.2015. Einführung einer Safe Space Policy.

Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN setzt sich für Vielfalt und Toleranz in der Gamesbranche ein und hat sich entschieden, für alle Events eine sog. „Safe Space Policy“ einzuführen. Die Veranstalter verpflichten sich, Diskriminierung und Belästigung nicht zu tolerieren und für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich jede/r wohl fühlt.

Weiterlesen

Giuseppe Tornatore dreht mit Jeremy Irons und Olga Kurylenko

01. 04.2015. Heute fiel in Bozen die erste Klappe zu „The Correspondence“, dem neuesten Film des vielfach ausgezeichneten italienischen Regisseurs Giuseppe Tornatore („Cinema Paradiso“) mit Oscar-Preisträger Jeremy Irons („Nachtzug nach Lissabon“) und Olga Kurylenko („Oblivion“, „James Bond – Ein Quantum Trost“) in den Hauptrollen.

Nach „The Best Offer“ mit Geoffrey Rush und Donald Sutherland ist dies bereits die zweite Produktion des italienischen Starregisseurs, die er zum Teil in Südtirol realisiert und die von der Filmförderung Südtirol BLS gefördert wird. Weiterlesen

Keine Männerdomäne: Frauen bei der Games Week

01.04.2015. Keine Männerdomäne: Frauen bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2015.

Längst ist die Gamesbranche keine reine Männerdomäne mehr, egal ob es um die Nutzung, die Entwicklung, das Design, den Vertrieb oder die Vermarktung von Computerspielen geht. Spielerinnen an Konsole, Computer oder Smartphone sind ebenso auf dem Vormarsch wie Entwicklerinnen oder Gamedesignerinnen hinter den Kulissen. Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN (21. – 26. April) spiegelt diese Entwicklung wider: Unter den KeynoterInnen und ReferentInnen der mehr als elf Einzelveranstaltungen befinden sich zahlreiche Frauen. Eine der Veranstaltungen, der Aktionstag „Womenize! Tech, Digital Business and Media“ (23. April), widmet sich ausschließlich dem Thema Recruitment und Karrierebildung von Frauen in der Digitalwirtschaft.

Hier ein Überblick über die Keynoterinnen und Sprecherinnen bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2015:

Weiterlesen

JFFB: Eröffnungsfilm, Paten und Schirmherr stehen fest

31.03.2015 Brandenburgs Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke hat wie bereits im letzten Jahr erneut die Schirmherrschaft für das Jüdische Filmfestival Berlin & Potsdam übernommen und wird es in dieser Funktion am 10. Mai 2015 im Potsdamer Hans Otto Theater eröffnen.

Ministerpräsident Dr. Dietmar Woidke ist gern wieder Schirmherr des Festivals, weil es wie kaum ein anderer kultureller Beitrag für Toleranz steht und dazu beiträgt, Vorurteile und Unkenntnis abzubauen: “In diesem Jahr jährt sich einerseits zum 70. Mal das Endes von Krieg, Terror und Leid, aber 2015 ist auch das Jahr, in dem die deutsch-israelischen diplomatischen Beziehungen ihr 50-jähriges Jubiläum begehen. So dürfen wir uns auch im 21. Jahr des Filmfestbestehens auf ein spannendes Filmangebot freuen, das jüdische Identität und jüdisches Leben in seiner Gesamtheit präsentieren wird.“ Weiterlesen

bla