25-stündiges Medienereignis zum Jahrestag des Mauerfalls im rbb

31.10. 2014 Unter dem Titel „Grenzenlos – 25h Mauerfall“ macht das rbb Fernsehen am 9. und 10. November 2014 den Jahrestag des Mauerfalls zum einzigartigen Medienereignis.

rbb-Moderatoren berichten vom 9. November, 9.00 Uhr, bis 10. November, 10.00 Uhr, live von Orten des ehemaligen Mauerverlaufs, aufwändige Dokumentationen liefern zusätzliche Hintergründe. Und das 25 Stunden lang!

Weltgeschichtlich bedeutende Orte wie der Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor, die Bornholmer Straße, die geheimnisumwitterte Glienicker Brücke stehen in Live-Schalten ebenso im Fokus der Sendung wie Schauplätze, die den Alltag an der Grenze deutlich machten: der Entenschnabel, die einstige Enklave Klein-Glienicke oder das Kreuzberger Engelbecken.

Immer wieder wird zu einer außergewöhnlichen Aktion geschaltet, die die Stadt symbolisch und vorübergehend wieder teilt. Bei der Installation „Lichtgrenze“ erinnern achttausend beleuchtete, weiße Ballons entlang des ehemaligen innerstädtischen Mauerverlaufs auf einer Strecke von rund 15 Kilometern an die einstige Teilung der Stadt. Ihren Höhepunkt findet die Ballonaktion, wenn sich Tausende Paten an der Lichtgrenze bei ihren Ballons einfinden und diese in den Himmel steigen lassen.

Der rbb überträgt zudem die Andacht in der Kapelle der Versöhnung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem anschließenden gemeinsamen Gang zur Gedenkstätte „Berliner Mauer“ sowie den Festakt im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, zu dem das Land Berlin einlädt, und berichtet vom Bürgerfest der Bundesregierung am Brandenburger Tor.

Am späten Abend lädt Jörg Thadeusz Talkgäste in das asisi Panometer am Checkpoint Charlie. Protagonisten der Geschehnisse rund um den 9. November wie Matthias Platzeck und Roland Jahn sowie prominente Gäste wie Michael Kessler, die Journalistin Hatice Akün, der Dirigent Simon Halsey und Yadegar Asisi erzählen ihre persönlichen Wendegeschichten.

Die umfassende Chronologie der Entwicklung jenes Tages wird schließlich auch mit einer Fülle von Original-Bildmaterial belegt, darunter Bewegtbilder, die zum UNESCO Weltdokumentenerbe zählen.

Außerdem im Programm: die Dokumentationen „Bahnhof Friedrichstraße – Agentenschleuse und Grenzpassage“ von Daniel und Jürgen Ast, „Drewitz/Dreilinden – Transit Westberlin“ von Karin Reiss, „Aufbruch im November“ – über die größte Demonstration der DDR – von Gabriele Denecke, „Schabowskis Zettel – Die Nacht, als die Mauer fiel“ von Marc Brasse und Florian Huber sowie „Mein Mauerfall – Prominente erzählen Zeitgeschichte“ von Jan Peter und Yuri Winterberg. In der Nacht zum 10. November wiederholt das rbb Fernsehen schließlich alle 5 Folgen von „Die Ostdeutschen – 25 Wege in ein neues Land“.

„Wir wollen das Grenzenlose wiederaufleben lassen, den Wahnsinn von damals spürbar machen. Und wir wollen diese besondere Nacht und die friedliche Revolution vor 25 Jahren feiern – gemeinsam mit unseren Zuschauern und Hörerinnen“ so Dagmar Reim, Intendantin des rbb.

25 Jahre Mauerfall

30.10.2014 Führungen, Ausstellungen, Entdeckungstouren, Filmcollage – Umfassendes Rahmenprogramm entlang der LICHTGRENZE

In einer Woche beginnen die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls. Begleitend zu Ballonaktion und LICHTGRENZE gibt es entlang der 15,3 km langen Strecke vom 7. bis 9. November unterschiedliche Angebote, die den Besuchern Geschichte und Geschichten zu Mauerfall und Friedlicher Revolution näherbringen: Ausstellungen, Führungen, Publikumsorte und Entdeckungstouren bis hin zu einer Filmcollage aus historischem, teilweise noch unbekanntem Filmmaterial. Kulturprojekte Berlin, die mit der Gesamtkoordination des Jubiläumsprojektes betraut sind, stellten heute das Programm vor.

PUBLIKUMSORTE als zentrale Anlaufstellen

Sieben Publikumsorte sind Anlaufstellen für Informationen und Auskünfte entlang der LICHTGRENZE. Sie dienen als Startpunkt für Führungen und Entdeckungstouren. Besucher können dort Bücher zum Thema, darunter das Buch zum Jubiläum „Mauergeschichten“ (5 Euro), erwerben. Caterer sorgen für das leibliche Wohl. Auch der rbb wird vor Ort sein und von den Publikumsorten senden.

Publikumsorte sind: Bornholmer Straße (RadioBerlin 88,8/rbb Fernsehen), Mauerpark (Radio Fritz), Gedenkstätte Berliner Mauer (Kulturradio), Brandenburger Tor, Potsdamer Platz (Antenne Brandenburg), Checkpoint Charlie (Inforadio), East Side Gallery / O2 World (radioeins).

Weiterlesen

In 5 Tagen geht’s los!

30.10.2014. Film- und Kinokongress NRW am 4. und 5. November.

Mit dem Start des Filmherbst NRW vergangene Woche dreht sich noch bis Ende November in Nordrhein-Westfalen alles um Film: Festivals, Filmreihen und Premieren, Konferenzen und Fachtagungen oder Preisverleihungen bieten Fachbesuchern und Filmfans gleichermaßen ein abwechslungsreiches Programm.

Zentraler Teil des Filmherbst NRW ist der Film- und Kinokongress NRW der Film- und Medienstiftung NRW im Kölnischen Kunstverein. Nationale und internationale Experten debattieren am 4. und 5. November die Zukunft von Kino und Film im digitalen Zeitalter und die notwendigen filmpolitischen Weichenstellungen für Deutschland und Europa.

Die Veranstaltung richtet sich an Filmproduzenten, Kinobetreiber, Verleiher und den filmischen Nachwuchs. Zur Eröffnung spricht Dr. Angelica Schwall-Düren (Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien).

Weiterlesen

Neue Produzentenstruktur bei UFA SERIAL DRAMA

30.10.2014. Um den wachsenden Herausforderungen im Medienmarkt zu begegnen und die immer zahlreicheren Entwicklungsprojekte verstärkt voranzutreiben, strukturiert UFA SERIAL DRAMA die Verantwortlichkeiten im Kreativbereich neu: Neben Guido Reinhardt, der bereits seit 2008 als Produzent laufende Serien, Stoffentwicklungen und neue Projekte verantwortet, werden künftig Nina Philipp als Produzentin und Petra Kolle als freie Produzentin für das Unternehmen tätig sein.

Rainer Wemcken, Geschäftsführer UFA SERIAL DRAMA: „In Zeiten der Digitalisierung und Fragmentierung des TV-Marktes basiert unser Geschäftserfolg mehr denn je auf der Kreativleistung unseres Unternehmens. Diese wachsenden inhaltlichen Aufgaben im Seriengeschäft werden wir in Zukunft auf mehrere „starke Schultern“ verteilen: Neben Guido Reinhardt verfügen Nina Philipp und Petra Kolle über langjährige und weitreichende Erfahrungen in der Serienproduktion. Mit ihrem Engagement und ihren Kompetenzen werden wir unsere laufenden Serien nachhaltig stärken und die zunehmenden Kundenwünsche nach maßgeschneiderten innovativen Serien noch besser erfüllen können.“

Als Storylinerin begann Nina Philipp 1999 bei UFA SERIAL DRAMA und schrieb u.a. für „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Bereits 2002 folgte der Wechsel ins Producerdepartment, wo sie als Junior Producerin das Format „Hinter Gittern“ mitprägte. Nach einem Abstecher zur Bavaria Film, wo sie als Producerin den Marienhof verantwortete, kehrte Nina Philipp wenig später wieder zu UFA SERIAL DRAMA zurück und baute die Telenovela „Wege zum Glück“ im Auftrag des ZDF auf. Als ausführende Produzentin bei Producers at Work und Wiedemann & Berg verantwortete sie diverse Fernsehfilme. Mitte 2012 kehrte als Executive Producerin wieder zurück zu UFA SERIAL DRAMA.

Petra Kolle ist seit 1994 als Autorin und Producerin bei diversen Serien (z.B. Unter Uns, GZSZ, Mallorca, Schmetterlinge im Bauch, Rote Rosen, Eine wie Keine, Schloss Einstein) tätig und darüber hinaus Dozentin für Serien und Dramaturgie u.a. an der Filmakademie Ludwigsburg und der Filmuniversität Babelsberg.

Guido Reinhardt begann seine kreative Laufbahn bei UFA SERIAL DRAMA als Regisseur bei „Unter Uns“, später war er Producer der Serie. 2005 übernahm Reinhardt als Executive Producer die Zuständigkeit für „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, „Unter Uns“ und „Hinter Gittern“. Fast zeitgleich entwickelte er das Serien-Konzept zu „Alles was zählt“. Seit 2008 ist Guido Reinhardt als Produzent verantwortlich für die Inhalte und Entwicklungen von TV- sowie Online-Inhalten.

Das war animago 2014

22.10.2014. Erfolgreicher Abschluss von animago AWARD & CONFERENCE 2014.

Rund 1.000 internationale Besucher, 600 Gäste bei der Award-Gala, über 50 internationale Referenten und digitale Experten und last but not least zehn glückliche Gewinner – das ist die erfolgreiche Bilanz der diesjährigen animago AWARD & CONFERENCE, die vergangene Woche in der Metropolis Halle am Filmpark Potsdam-Babelsberg zu Ende ging. VFX-Macher von Hollywood-Blockbustern wie X-MEN DAYS OF PAST, GRAVITY, TRANSFORMERS 4 und PACIFIC RIM oder den Pixar Animation Studios waren ebenso zu Gast wie hochkarätige Delegationen aus den Partnerländern Kanada und Polen. Höhepunkt war am Donnerstagabend die festliche Verleihung des 18. animago AWARD. Der animago-Event mit Schwerpunkt  3D Animations, Visual Effects, Visualisierung und Game Design ist eine der wichtigsten Networking-Plattformen Deutschlands für die digitale Medienproduktion. Seit 2009 wird die Veranstaltung vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. animago AWARD & CONFERENCE 2015 findet im nächsten Jahr am 15./16. Oktober statt.

Weiterlesen

25 Jahre Mauerfall

21.10.2014. Die Ballonaktion: ein hochemotionales Begegnungs- und Erinnerungsfest mit tausenden von Ballonpaten am Abend des 9. November.

Mit tausenden Ballonpatinnen und -paten, die am Abend des 9. November ihre persönlichen Wünsche, Hoffnungen und Botschaften in den Berliner Nachthimmel steigen lassen, soll die Ballonaktion im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zur Friedlichen Revolution und zum Mauerfall an die Menschen erinnern, die 1989 gemeinsam die Mauer zu Fall brachten. Sie sind die Hauptakteure des 9. Novembers – damals wie heute. Im Rahmen eines Pressetermins in der Behala Halle im Berliner Westhafen stellte Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH, die mit der Gesamtorganisation des Jubiläumsprojektes betraut sind, heute stellvertretend einige Patinnen und Paten vor und gab Einblick in Vorbereitung, Koordination und Organisation dieses logistisch aufwändigen Events.

Weiterlesen

Film- und Kinokongress NRW

17.10.2014. Film- und Kinokongress NRW versammelt die Filmbranche in Köln/„Film und Filmpolitik im digitalen Zeitalter“ ist Leitthema des Kongresses/Verleihung von Kinoprogrammpreis und Herbert Strate-Preis/Nachwuchskonferenz und Filmreihe „Made in NRW“/Mit Medienministerin Angelica Schwall-Düren und FFA-Präsident Bernd Neumann.

Am 4. und 5. November 2014 findet zum vierten Mal der Film- und Kinokongress NRW statt. In hochkarätigen Vorträgen und Expertenrunden geht es um die Zukunftsperspektiven für den Film im digitalen Zeitalter in Deutschland und Europa. Die filmpolitischen Rahmenbedingungen werden ebenso Thema sein, wie Fragen der digitalen Transformation und der Auswertung von Film. Die Veranstaltung, die Fachkongress, die Verleihung derKinoprogrammpreise und die Konferenz Nachwuchs trifft Expertenzu einem kompakten Programm zusammenführt, richtet sich an Filmproduzenten, Kinobetreiber, Verleiher und den filmischen Nachwuchs. Die Film- und Medienstiftung NRW richtet den Kongress im Kölnischen Kunstverein aus.

Das sind die animago Gewinner!

17.10.2014. Herzlichen Glückwunsch! Das sind die Gewinner des animago AWARD 2014!

Die Preisträger des animago AWARD 2014 sind bekannt. Der weltweit anerkannte Preis für Animation, Visual Effects (VFX), Visualisierung, Game Design & interaktive Medien wurde am gestrigen Donnerstagabend im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung in der Metropolis Halle am Filmpark Potsdam-Babelsberg verliehen.
 
Das sind die Sieger im Überblick:

Beste Postproduktion:
„Vaterfreuden – Frettchen“
ScanlineVFX, Deutschland

Weiterlesen

In zwei Tagen beginnt animago

14.10.2014. Donnerstag und Freitag dieser Woche dreht sich in Babelsberg alles um Visual Effects. Denn am Donnerstag beginnt mit animago AWARD & CONFERENCE (16. & 17. Oktober) in Potsdam-Babelsberg eines der weltweit renommiertesten Treffen der 3D/Animations-, Visual Effects- und Visualisierungsbranche. Rund 1.000 Besucher und Referenten aus aller Welt werden an den beiden Konferenztagen in der Metropolis Halle erwartet. Höhepunkt der Veranstaltung ist die festliche Verleihung der animago AWARDs am Donnerstagabend.

Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg: „Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem weltweit beachteten Kompetenzzentrum für digitale Medienproduktion entwickelt. Mit der Symbiose aus Innovation, Kreativität  und Internationalität verkörpert der animago das Leitbild des Medienstandorts Babelsberg und trägt stark zu seiner Profilierung bei. Die 2-tägige Konferenz dient dem fachlichen und technologischen Dialog zwischen den Experten der Branche und festigt die Vernetzung mit nationalen wie internationalen Kooperationspartnern. Für die Unternehmen aus der Region ist es eine ideale Plattform ihre speziellen Kompetenzen und ihr weltweit renommiertes Knowhow einem Fachpublikum näher zu bringen.“

Weiterlesen

Filmherbst NRW

14.10.2014. Der Herbst steht in ganz NRW wieder im Zeichen des Films. Zahlreiche Festivals, Filmreihen und Initiativen präsentieren Filme in allen Genres und Längen, vom Dokumentar- über den Kinder- bis hin zum abendfüllenden Kinofilm. Konferenzen und Fachtagungen beschäftigen sich mit dem Filmschaffen und der Zukunft von Film und Kino im digitalen Zeitalter. Preisverleihungen zeichnen die Besten ihres Faches aus.

„Gerade ist die Cologne Conference mit einer ihrer schönsten Ausgaben in Köln zu Ende gegangen, da rüsten sich die Kinos in ganz Nordrhein-Westfalen für den Filmherbst NRW!“, so Petra Müller, Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW. „Von Ende Oktober bis Ende November freuen sich Filmbegeisterte und Filmemacher auf Festivals und Kinotage, Fachveranstaltungen und Preisverleihungen, vor allem aber auf gute Filme!“

Weiterlesen

In vier Wochen geht’s los!

10.10.2014. In vier Wochen geht’s los! Die Vorbereitungen für die dreitägigen Feierlichkeiten zum Jubiläum „25 Jahre Mauerfall“ laufen auf Hochtouren / Hunderttausende Besucher aus aller Welt in Berlin erwartet

In genau vier Wochen starten die dreitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls vom 7. bis 9. November. Die logistischen Vorbereitungen der Lichtinstallation entlang des ehemaligen Mauerverlaufs, die Organisation und Koordination der großangelegten Ballonaktion mit Tausenden Mitwirkenden, die inhaltlichen Feinschliffe bei den Ausstellungsprojekten sind in vollem Gange.

Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH, die mit der Gesamtorganisation des Jubiläumsprojektes betraut sind: „Unzählige Personensind zur Zeit in den Vorbereitungen unmittelbar beschäftigt, um alle verschiedenen Projekte rechtzeitig zum Jubiläumswochenende fertig zu stellen und untereinander zu koordinieren. Das gesamte Projekt wird eine große Gemeinschaftsveranstaltung von Dutzenden Einzelprojekten und Initiativen. Das großartige Miteinander ist beeindruckend und lässt Vorfreude für das Jubiläum aufkommen!“

Weiterlesen

„Fall of the Wall 25“ bei UN

06.10.2014. Weltweiter Kick-off der „Fall of the Wall 25“-Kampagne mit Berliner Ballonaktion / Führende Mitglieder von UN-Generalsekretär Ban Ki-moons Beratergremium starten weltweite Online Aktion zum 25. Jahrestag des Berliner Mauerfalls

New York / Berlin – Aus Anlass des 25. Jahrestags der Friedlichen Revolution und des Berliner Mauerfalls wird vom 7. bis 9. November eine temporäre Lichtgrenze mit 8.000 weißen Helium-Ballons den Verlauf der ehemaligen innerstädtischen Grenze in Berlin nachzeichnen.

In einer großen Aktion werden tausende Paten diese Ballons mit persönlichen Botschaften rund um das Thema „25 Jahre Mauerfall“ versehen und sie am 9. November als Symbole der Freiheit in den Berliner Nachthimmel aufsteigen lassen. Wie bereits zur Friedlichen Revolution im Herbst 1989 wird sich damit die –dieses Mal allerdings symbolische und temporäre – Teilung der Stadt durch die Aktivierung von tausenden von Menschen auflösen.

Weiterlesen

CTP – Das Programm steht

01.10.2014. Am 19. und 20. November findet in Potsdam-Babelsberg die zweitägige Technologiekonferenz CHANGING THE PICTURE statt.

Dabei präsentiert CHANGING THE PICTURE am ersten Tag in zwölf interaktiven Workspaces neuartige Technologien zur Filmproduktion, Nachbearbeitung und zur Filmdistribution. Die Workspaces werden ausgerichtet von Babelsberger Filmunternehmen und –Institutionen wie Studio Babelsberg, Exozet, Stargate Germany, die Filmuniversität Potsdam oder das Hasso Plattner Institut. Alle zwölf Workspaces finden jeweils parallel statt, werden jedoch dreimal wiederholt, so dass für die Teilnehmer die Möglichkeit besteht, an drei verschiedenen Workspaces teilzunehmen.

Am zweiten Tag folgt die CHANGING THE PICTURE Konferenz mit führenden internationalen Experten aus allen Bereichen der filmischen Wertschöpfungskette:

Weiterlesen

bla