LICHTGRENZE Wort des Jahres

12.12.2014. Das Wort des Jahres 2014 ist Lichtgrenze.

Diese Entscheidung traf am Donnerstagabend eine Jury der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS). Das Wort bezieht sich auf die Lichtinstallation zum Anlass der Feierlichkeiten »25 Jahre Mauerfall« in Berlin. Es spiegelt in besonderer Weise die großen Emotionen wider, die das Ende der DDR im Herbst 1989 auch 25 Jahre später noch in ganz Deutschland hervorruft. Über 8000 weiße, leuchtende Ballons erinnerten auf einer Länge von 15 Kilometern an den Verlauf der Berliner Mauer und die frühere Teilung der Stadt. Die filigrane Durchlässigkeit der Installation und das Aufsteigen der Ballons auf dem Höhepunkt der Feierlichkeiten symbolisierten beeindruckend die Auflösung und Aufhebung der einst in jeder Hinsicht dunklen Demarkationslinie. – Ursprünglich hatte die Jury das Wort Lichtgrenze gar nicht auf ihrer Liste. Erst in der Diskussion kam der Vorschlag auf, der dann aber für das gesamte Auswahlgremium so überzeugend war, dass er alle anderen Kandidaten für Platz 1 aus dem Rennen schlug. www.gfds.de

Weiterlesen

Changing the Picture 2014

20.11.2014 Über 250 Teilnehmer bei der Babelsberger Technologiekonferenz mit interaktiven Workspaces und internationalem Konferenzteil.

Am 19. und 20. November fand in Potsdam-Babelsberg die zweite Auflage der Technologiekonferenz CHANGING THE PICTURE statt.

Dabei präsentierte CHANGING THE PICTURE nach der temperamentvollen Eröffnungsvortrag von Ernst Feiler, Technologiechef von UFA Serial Drama am ersten Tag in zwölf interaktiven Workspaces neuartige Technologien zur Filmproduktion, Nachbearbeitung und zur Filmdistribution. Die Workspaces wurden ausgerichtet von Babelsberger Filmunternehmen und –Institutionen wie dem Studio Babelsberg, Exozet, Stargate Germany, der Filmuniversität Potsdam oder dem Hasso Plattner Institut. Alle zwölf Workspaces fanden jeweils parallel statt, wurden jedoch über den Tag verteilt dreimal wiederholt, so dass für die Teilnehmer die Möglichkeit bestand, an drei verschiedenen Workspaces teilzunehmen

Weiterlesen

Über zwei Millionen Besucher feiern „25 Jahre Mauerfall“

9.11.2014 Mit tausenden Ballons, die zu Beethovens „Ode an die Freude“ in den Berliner Nachthimmel schwebten, gingen heute Abend die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls mit einem emotionalen Höhepunkt zu Ende, gekrönt von einem Feuerwerk am Brandenburger Tor.

Drei Tage lang erinnerte die magisch leuchtende LICHTGRENZE aus weißen, mit Helium gefüllten Ballons an die überwundene Teilung der Stadt. Über 15,3 Kilometer zeichnete sie von der Bornholmer Straße bis zur Oberbaumbrücke den ehemaligen Verlauf der Berliner Mauer nach. Wie vor 25 Jahren gingen am Jubiläumswochenende Hunderttausende auf die Straße und gedachten so der vielen Menschen, die 1989 die Mauer zu Fall brachten. Das gesamte Wochenende über bis jeweils spät in die Nacht strömten zahllose Berliner und Berlinerinnen und Besucher aus aller Welt zum illuminierten ehemaligen Mauerverlauf. An zentralen Punkten wie der Bornholmer Straße, dem Checkpoint Charlie, dem Mauerpark und dem Brandenburger Tor versammelten sich besonders viele Menschen.

Weiterlesen

Internationale Persönlichkeiten unterstützen BALLONAKTION

9.11.2014 Der Fall der Mauer in Berlin liegt 25 Jahre zurück und die weltweite Symbolkraft dieses Ereignisses wirkt unvermindert fort. Dass eine friedliche Revolution eine Diktatur stürzte und die Teilung Deutschlands, Europas und der Welt beendete, inspiriert nach wie vor Menschen, Initiativen und Institutionen, andere noch immer bestehende Mauern zu überwinden. Zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen auf der ganzen Welt, die sich für die Überwindung von Mauern unterschiedlichster Art engagieren, seien es echte Mauern, kulturelle, ökonomische, politische, religiöse oder rassische Mauern, oder immaterielle Mauern, die den Zugang zu Nahrung, Bildung oder Chancengleichheit versperren, feiern daher auch den 25. Jahrestag des Mauerfalls und sind ebenfalls Ballonpaten geworden.

Einige dieser internationalen Persönlichkeiten werden den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, als Ehrengäste zum Start der Ballonaktion am Brandenburger Tor am 9. November 2014 begleiten. So auch der Friedensnobelpreisträger Prof. Muhammed Yunus, der NASA-Astronaut Ron Garan und der Wikipedia-Gründer Jimmy Wales. Sie erläuterten bei einem Pressetermin am Nachmittag gemeinsam mit Moritz van Dülmen, Kulturprojekte Berlin, und Burkhard Kieker, visitBerlin, im Hotel Adlon ihr Engagement bei der Ballonaktion zum Jubiläum.

Muhammed Yunus erklärte, der Mauerfall habe weltweit die Erkenntnis gefördert, dass das „Unmögliche möglich werden kann“. Das sei die Botschaft des Tages nicht nur für alle Berlinerinnen und Berliner, sondern für die ganze Welt. „Mich bestärkt dieser Gedanke in meinem Kampf gegen Armut und Massenarbeitslosigkeit. Ich glaube fest daran, dass wir beides überwinden können, sind es doch ebenfalls künstlich errichtete Mauern für Milliarden von Menschen. Lasst uns Armut und Arbeitslosigkeit dahin schicken, wo die Berliner Mauer bereits ist – ins Museum der Weltgeschichte.“

Für Jimmy Wales ist der Fall der Mauer einer der historisch bedeutsamsten Momente seines Lebens und mit einer enormen Symbolkraft verbunden. „Der Mauerfall erinnert mich daran, dass für die Freiheit, sich überall und jederzeit frei zu informieren und zu kommunizieren, noch zahlreiche Mauern überwunden werden müssen, etwa was die Internetzensur in China angeht. Ich hoffe, dass die technologischen Entwicklungen und auch politischer Druck diese Mauern niederreißen werden. Gleichzeitig müssen wir sehr genau darauf achten, dass durch die Möglichkeiten der Überwachung, die das Internet und andere Technologien inzwischen erlauben und von der die Stasi nicht zu träumen wagte, nicht neue Mauern errichtet werden.“

Ron Garan erinnerte sich angesichts des Jubiläums an seine Zeit in der internationalen Raumstation. „15 Nationen arbeiten dort oben zusammen. Warum schaffen wir es nicht auf der Erde, sinnvoll und weltumspannend kooperativ unsere Probleme in den Griff zu bekommen? Der Fall der Mauer zeigt auf einmalige, und bewegende Weise, wozu Zusammenarbeit und Kooperation führen können.“

Weitere Ballonpaten am Brandenburger Tor sind Michael GorbatschowLech WalesaMiklós Németh und Hans-Dietrich Genscher sowie Freya Klier, Wolf Biermann, Ulrike Poppe, Stefan Müller undKathrin Mahler Walther. Zu den Ehrengästen zählen auch der EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und der ehemalige Regierende Bürgermeister Walter Momper.

Alle Ballons entlang der LICHTGRENZE gehen mit den jeweiligen Botschaften ihrer Paten auf die Reise. Der Ballonaufstieg ist in das Bürgerfest der Bundesregierung am Brandenburger Tor eingebettet.

 

 

25 Jahre Mauerfall – 25 Minuten Ballonaufstieg

6.11.2014 Die BALLONAKTION ist der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Mauerfall-Jubiläum. Rund 8000 Mitwirkende kommen mit Ihren Freunden und Familien am späten Sonntagnachmittag des 9. November an die LICHTGRENZE zu ihren jeweiligen Ballons, für die sie eine Patenschaft übernommen haben. Die 15 km lange Lichtinstallation verläuft von der Bösebrücke an der Bornholmer Straße über den Mauerpark, vorbei am Reichstag über den Potsdamer Platz und den Checkpoint Charlie bis zur Oberbaumbrücke. Zum krönenden Abschluss wird aus der LICHTGRENZE eine Menschenkette. Wie 1989 überwinden unzählige Menschen gemeinsam die Teilung der Stadt. 25 Jahre später allerdings symbolisch, indem sie in einer gemeinschaftlichen Aktion die Ballons aufsteigen lassen.

Die Ballonpaten: Persönliche Botschaften und viele Aktionen entlang der Strecke

Tausende Paten treffen sich am Sonntagnachmittag an 22 Sammelpunkten und werden dort in das gesamte Prozedere eingewiesen. Entsprechend ausstaffiert, u.a. mit einheitlichen Jacken, gehen sie anschließend gemeinsam mit ihren Gruppen- und Streckenleitern zu ihren Ballons. Jeder Ballonpate schreibt seine Botschaft auf eine Karte und befestigt sie später an seinem Ballon.
Viele der rund 200 Ballonpaten-Gruppen veranstalten eigenes Programm entlang der Strecke. Die Freunde des Mauerparks präsentieren sich im Mauerpark. Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder baut neben seinen Ballons im Park am Nordbahnhof ein Zelt auf. Die Evangelische Kirchengemeinde Friedrichswalde singt mitsamt eigenem Chor auf dem Invalidenfriedhof. Die Posaunenchöre der Evangelischen Kirchengemeinden Müllrose und Fünfeichen sowie Mahlsdorf/Schöneiche spielen am Ostbahnhof und auf der Oberbaumbrücke. Die Laufgemeinschaft Mauerweg e.V. joggt rund 25 Kilometer auf dem Mauerweg zu ihren Stelen vor dem Bundesministerium für Wirtschaft.  Die Schüler-Band der Evangelischen Kirchengemeinde Berlin-Kaulsdorf gibt am Engeldamm, westlich der Adalbertstraße ein Konzert. Das Amt für kirchliche Dienste und das Wolkenberg Gymnasium laden auf der Schillingbrücke Passanten zum „Mauerquiz“ ein. Der Künstler Thierry Noir bemalt an der East Side Gallery ein Mauerstück. Diese und viele weitere Aktionen der Ballonpaten erwarten die Besucher entlang der LICHTGRENZE.

Startsignal am Brandenburger Tor mit Bürgerrechtlern, Gorbatschow, Gauck, Wowereit und Walesa

Nach einer Ansprache des Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, lassen gegen 19 Uhr Bürgerrechtler der ehemaligen DDR-Opposition gemeinsam mit dem Bundespräsidenten Joachim Gauck und politischen Zeitzeugen die ersten Ballons steigen. Mit dabei sind Michael Gorbatschow, Lech Walesa, Miklós Németh und Hans-Dietrich Genscher sowie Freya Klier, Wolf Biermann, Ulrike Poppe, Stefan Müller und Kathrin Mahler Walther. Zu den Ehrengästen zählen auch der EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, der Friedensnobelpreisträger Prof. Mohammed Yunus und der ehemalige Regierende Bürgermeister Walter Momper. 12- bis 14-jährige Schülerinnen und Schüler schicken gemeinsam mit den Ehrengästen ihre Botschaften auf die Reise. Der Ballonaufstieg ist in das Bürgerfest der Bundesregierung am Brandenburger Tor eingebettet.

Der stadtweite Aufstieg der Ballons zu Beethovens 9. Sinfonie live vor Ort und im Fernsehen

Nach dem Aufstieg der ersten Ballons spielt die Staatskapelle Berlin mit dem Staatsopernchor unter der Leitung von Daniel Barenboim auf der Bühne am Brandenburger Tor den 4. Satz der 9. Sinfonie von Beethoven („Ode an die Freude“). Binnen 25 Minuten steigen währenddessen alle Ballons nach einer ausgeklügelten Dramaturgie auf, parallel an verschiedenen Orten entlang der Strecke. Der Ballonaufstieg endet zeitgleich an der Bösebrücke an der Bornholmer Straße und an der Oberbaumbrücke. Danach laufen auf 13 großformatigen Videoscreens Filmcollagen mit bewegenden Bildern vom 9. November 1989.

Die Ballonaktion wird live im Ersten übertragen (18.50-20.00 Uhr). Der rbb dokumentiert die Jubiläumsfeierlichkeiten im Rahmen des Fernsehprojektes „Grenzenlos – 25h Mauerfall“ mit über 80 Kameras (zwei Hubschrauber und ein Motorrad kommen dabei auch zum Einsatz). 25 Stunden lang sendet der rbb nonstop vom 9. November, 9 Uhr bis zum 10. November, 10 Uhr aus Berlin mit zahlreichen Live-Schalten und Dokumentationen rund um das Thema 25 Jahre Mauerfall. Rund 20 Live-Reporter und 19 Ü-Wagen sind an 18 Übertragungsorten im Einsatz. Über 10 km Kabel werden für die Berichterstattung verlegt.

Programm und Public Viewing auf 15 km an sieben Publikumsorten

Die Ausdehnung der Lichtinstallation über 15 km eröffnet zahlreiche Möglichkeiten, das Spektakel zu verfolgen. Die Publikumsorte an der East Side Gallery, am Checkpoint Charlie, Potsdamer Platz, an der Mauergedenkstätte Bernauer Straße, am Mauerpark und an der Bornholmer Brücke bieten die Möglichkeit zum beliebten Public-Viewing, wenn auf den Screens das stadtweite Geschehen live zu verfolgen ist. Beim Bürgerfest der Bundesregierung unter dem Motto „Mut zur Freiheit“, das um 14 Uhr beginnt, kann die Ballonaktion ab 19 Uhr vor dem Brandenburger Tor und auf der Straße des 17. Juni live vor Ort verfolgt werden. Der Schauspieler Jan Josef Liefers führt durch das abwechslungsreiche Abendprogramm des Bürgerfestes – mit Erinnerungen an die Friedliche Revolution, der Öffnung der LICHTGRENZE und natürlich viel Musik. Auf dem Programm stehen unter anderem die Fantastischen Vier, Udo Lindenberg und Paul Kalkbrenner. Alle rbb- Hörfunkwellen senden ihre Programme ebenfalls live von den Publikumsorten.

Alle Paten, Geschichten und Botschaften finden sich unter www.fallofthwall25.com.
Jeder ist eingeladen, auf dieser Webseite seine persönliche Botschaft zu hinterlassen und damit virtueller Pate des Projekts zu sein!

Wo fliegt wann welcher Ballon, wo kann ich was am besten sehen?
Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden sich hier: www.berlin.de/Mauerfall2014

 

 

25-stündiges Medienereignis zum Jahrestag des Mauerfalls im rbb

31.10. 2014 Unter dem Titel „Grenzenlos – 25h Mauerfall“ macht das rbb Fernsehen am 9. und 10. November 2014 den Jahrestag des Mauerfalls zum einzigartigen Medienereignis.

rbb-Moderatoren berichten vom 9. November, 9.00 Uhr, bis 10. November, 10.00 Uhr, live von Orten des ehemaligen Mauerverlaufs, aufwändige Dokumentationen liefern zusätzliche Hintergründe. Und das 25 Stunden lang!

Weltgeschichtlich bedeutende Orte wie der Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor, die Bornholmer Straße, die geheimnisumwitterte Glienicker Brücke stehen in Live-Schalten ebenso im Fokus der Sendung wie Schauplätze, die den Alltag an der Grenze deutlich machten: der Entenschnabel, die einstige Enklave Klein-Glienicke oder das Kreuzberger Engelbecken.

Immer wieder wird zu einer außergewöhnlichen Aktion geschaltet, die die Stadt symbolisch und vorübergehend wieder teilt. Bei der Installation „Lichtgrenze“ erinnern achttausend beleuchtete, weiße Ballons entlang des ehemaligen innerstädtischen Mauerverlaufs auf einer Strecke von rund 15 Kilometern an die einstige Teilung der Stadt. Ihren Höhepunkt findet die Ballonaktion, wenn sich Tausende Paten an der Lichtgrenze bei ihren Ballons einfinden und diese in den Himmel steigen lassen.

Der rbb überträgt zudem die Andacht in der Kapelle der Versöhnung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem anschließenden gemeinsamen Gang zur Gedenkstätte „Berliner Mauer“ sowie den Festakt im Konzerthaus am Gendarmenmarkt, zu dem das Land Berlin einlädt, und berichtet vom Bürgerfest der Bundesregierung am Brandenburger Tor.

Am späten Abend lädt Jörg Thadeusz Talkgäste in das asisi Panometer am Checkpoint Charlie. Protagonisten der Geschehnisse rund um den 9. November wie Matthias Platzeck und Roland Jahn sowie prominente Gäste wie Michael Kessler, die Journalistin Hatice Akün, der Dirigent Simon Halsey und Yadegar Asisi erzählen ihre persönlichen Wendegeschichten.

Die umfassende Chronologie der Entwicklung jenes Tages wird schließlich auch mit einer Fülle von Original-Bildmaterial belegt, darunter Bewegtbilder, die zum UNESCO Weltdokumentenerbe zählen.

Außerdem im Programm: die Dokumentationen „Bahnhof Friedrichstraße – Agentenschleuse und Grenzpassage“ von Daniel und Jürgen Ast, „Drewitz/Dreilinden – Transit Westberlin“ von Karin Reiss, „Aufbruch im November“ – über die größte Demonstration der DDR – von Gabriele Denecke, „Schabowskis Zettel – Die Nacht, als die Mauer fiel“ von Marc Brasse und Florian Huber sowie „Mein Mauerfall – Prominente erzählen Zeitgeschichte“ von Jan Peter und Yuri Winterberg. In der Nacht zum 10. November wiederholt das rbb Fernsehen schließlich alle 5 Folgen von „Die Ostdeutschen – 25 Wege in ein neues Land“.

„Wir wollen das Grenzenlose wiederaufleben lassen, den Wahnsinn von damals spürbar machen. Und wir wollen diese besondere Nacht und die friedliche Revolution vor 25 Jahren feiern – gemeinsam mit unseren Zuschauern und Hörerinnen“ so Dagmar Reim, Intendantin des rbb.

25 Jahre Mauerfall

30.10.2014 Führungen, Ausstellungen, Entdeckungstouren, Filmcollage – Umfassendes Rahmenprogramm entlang der LICHTGRENZE

In einer Woche beginnen die Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls. Begleitend zu Ballonaktion und LICHTGRENZE gibt es entlang der 15,3 km langen Strecke vom 7. bis 9. November unterschiedliche Angebote, die den Besuchern Geschichte und Geschichten zu Mauerfall und Friedlicher Revolution näherbringen: Ausstellungen, Führungen, Publikumsorte und Entdeckungstouren bis hin zu einer Filmcollage aus historischem, teilweise noch unbekanntem Filmmaterial. Kulturprojekte Berlin, die mit der Gesamtkoordination des Jubiläumsprojektes betraut sind, stellten heute das Programm vor.

PUBLIKUMSORTE als zentrale Anlaufstellen

Sieben Publikumsorte sind Anlaufstellen für Informationen und Auskünfte entlang der LICHTGRENZE. Sie dienen als Startpunkt für Führungen und Entdeckungstouren. Besucher können dort Bücher zum Thema, darunter das Buch zum Jubiläum „Mauergeschichten“ (5 Euro), erwerben. Caterer sorgen für das leibliche Wohl. Auch der rbb wird vor Ort sein und von den Publikumsorten senden.

Publikumsorte sind: Bornholmer Straße (RadioBerlin 88,8/rbb Fernsehen), Mauerpark (Radio Fritz), Gedenkstätte Berliner Mauer (Kulturradio), Brandenburger Tor, Potsdamer Platz (Antenne Brandenburg), Checkpoint Charlie (Inforadio), East Side Gallery / O2 World (radioeins).

Weiterlesen

In 5 Tagen geht’s los!

30.10.2014. Film- und Kinokongress NRW am 4. und 5. November.

Mit dem Start des Filmherbst NRW vergangene Woche dreht sich noch bis Ende November in Nordrhein-Westfalen alles um Film: Festivals, Filmreihen und Premieren, Konferenzen und Fachtagungen oder Preisverleihungen bieten Fachbesuchern und Filmfans gleichermaßen ein abwechslungsreiches Programm.

Zentraler Teil des Filmherbst NRW ist der Film- und Kinokongress NRW der Film- und Medienstiftung NRW im Kölnischen Kunstverein. Nationale und internationale Experten debattieren am 4. und 5. November die Zukunft von Kino und Film im digitalen Zeitalter und die notwendigen filmpolitischen Weichenstellungen für Deutschland und Europa.

Die Veranstaltung richtet sich an Filmproduzenten, Kinobetreiber, Verleiher und den filmischen Nachwuchs. Zur Eröffnung spricht Dr. Angelica Schwall-Düren (Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien).

Weiterlesen

Neue Produzentenstruktur bei UFA SERIAL DRAMA

30.10.2014. Um den wachsenden Herausforderungen im Medienmarkt zu begegnen und die immer zahlreicheren Entwicklungsprojekte verstärkt voranzutreiben, strukturiert UFA SERIAL DRAMA die Verantwortlichkeiten im Kreativbereich neu: Neben Guido Reinhardt, der bereits seit 2008 als Produzent laufende Serien, Stoffentwicklungen und neue Projekte verantwortet, werden künftig Nina Philipp als Produzentin und Petra Kolle als freie Produzentin für das Unternehmen tätig sein.

Rainer Wemcken, Geschäftsführer UFA SERIAL DRAMA: „In Zeiten der Digitalisierung und Fragmentierung des TV-Marktes basiert unser Geschäftserfolg mehr denn je auf der Kreativleistung unseres Unternehmens. Diese wachsenden inhaltlichen Aufgaben im Seriengeschäft werden wir in Zukunft auf mehrere „starke Schultern“ verteilen: Neben Guido Reinhardt verfügen Nina Philipp und Petra Kolle über langjährige und weitreichende Erfahrungen in der Serienproduktion. Mit ihrem Engagement und ihren Kompetenzen werden wir unsere laufenden Serien nachhaltig stärken und die zunehmenden Kundenwünsche nach maßgeschneiderten innovativen Serien noch besser erfüllen können.“

Als Storylinerin begann Nina Philipp 1999 bei UFA SERIAL DRAMA und schrieb u.a. für „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. Bereits 2002 folgte der Wechsel ins Producerdepartment, wo sie als Junior Producerin das Format „Hinter Gittern“ mitprägte. Nach einem Abstecher zur Bavaria Film, wo sie als Producerin den Marienhof verantwortete, kehrte Nina Philipp wenig später wieder zu UFA SERIAL DRAMA zurück und baute die Telenovela „Wege zum Glück“ im Auftrag des ZDF auf. Als ausführende Produzentin bei Producers at Work und Wiedemann & Berg verantwortete sie diverse Fernsehfilme. Mitte 2012 kehrte als Executive Producerin wieder zurück zu UFA SERIAL DRAMA.

Petra Kolle ist seit 1994 als Autorin und Producerin bei diversen Serien (z.B. Unter Uns, GZSZ, Mallorca, Schmetterlinge im Bauch, Rote Rosen, Eine wie Keine, Schloss Einstein) tätig und darüber hinaus Dozentin für Serien und Dramaturgie u.a. an der Filmakademie Ludwigsburg und der Filmuniversität Babelsberg.

Guido Reinhardt begann seine kreative Laufbahn bei UFA SERIAL DRAMA als Regisseur bei „Unter Uns“, später war er Producer der Serie. 2005 übernahm Reinhardt als Executive Producer die Zuständigkeit für „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“, „Unter Uns“ und „Hinter Gittern“. Fast zeitgleich entwickelte er das Serien-Konzept zu „Alles was zählt“. Seit 2008 ist Guido Reinhardt als Produzent verantwortlich für die Inhalte und Entwicklungen von TV- sowie Online-Inhalten.

Das war animago 2014

22.10.2014. Erfolgreicher Abschluss von animago AWARD & CONFERENCE 2014.

Rund 1.000 internationale Besucher, 600 Gäste bei der Award-Gala, über 50 internationale Referenten und digitale Experten und last but not least zehn glückliche Gewinner – das ist die erfolgreiche Bilanz der diesjährigen animago AWARD & CONFERENCE, die vergangene Woche in der Metropolis Halle am Filmpark Potsdam-Babelsberg zu Ende ging. VFX-Macher von Hollywood-Blockbustern wie X-MEN DAYS OF PAST, GRAVITY, TRANSFORMERS 4 und PACIFIC RIM oder den Pixar Animation Studios waren ebenso zu Gast wie hochkarätige Delegationen aus den Partnerländern Kanada und Polen. Höhepunkt war am Donnerstagabend die festliche Verleihung des 18. animago AWARD. Der animago-Event mit Schwerpunkt  3D Animations, Visual Effects, Visualisierung und Game Design ist eine der wichtigsten Networking-Plattformen Deutschlands für die digitale Medienproduktion. Seit 2009 wird die Veranstaltung vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. animago AWARD & CONFERENCE 2015 findet im nächsten Jahr am 15./16. Oktober statt.

Weiterlesen

25 Jahre Mauerfall

21.10.2014. Die Ballonaktion: ein hochemotionales Begegnungs- und Erinnerungsfest mit tausenden von Ballonpaten am Abend des 9. November.

Mit tausenden Ballonpatinnen und -paten, die am Abend des 9. November ihre persönlichen Wünsche, Hoffnungen und Botschaften in den Berliner Nachthimmel steigen lassen, soll die Ballonaktion im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zur Friedlichen Revolution und zum Mauerfall an die Menschen erinnern, die 1989 gemeinsam die Mauer zu Fall brachten. Sie sind die Hauptakteure des 9. Novembers – damals wie heute. Im Rahmen eines Pressetermins in der Behala Halle im Berliner Westhafen stellte Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH, die mit der Gesamtorganisation des Jubiläumsprojektes betraut sind, heute stellvertretend einige Patinnen und Paten vor und gab Einblick in Vorbereitung, Koordination und Organisation dieses logistisch aufwändigen Events.

Weiterlesen

Film- und Kinokongress NRW

17.10.2014. Film- und Kinokongress NRW versammelt die Filmbranche in Köln/„Film und Filmpolitik im digitalen Zeitalter“ ist Leitthema des Kongresses/Verleihung von Kinoprogrammpreis und Herbert Strate-Preis/Nachwuchskonferenz und Filmreihe „Made in NRW“/Mit Medienministerin Angelica Schwall-Düren und FFA-Präsident Bernd Neumann.

Am 4. und 5. November 2014 findet zum vierten Mal der Film- und Kinokongress NRW statt. In hochkarätigen Vorträgen und Expertenrunden geht es um die Zukunftsperspektiven für den Film im digitalen Zeitalter in Deutschland und Europa. Die filmpolitischen Rahmenbedingungen werden ebenso Thema sein, wie Fragen der digitalen Transformation und der Auswertung von Film. Die Veranstaltung, die Fachkongress, die Verleihung derKinoprogrammpreise und die Konferenz Nachwuchs trifft Expertenzu einem kompakten Programm zusammenführt, richtet sich an Filmproduzenten, Kinobetreiber, Verleiher und den filmischen Nachwuchs. Die Film- und Medienstiftung NRW richtet den Kongress im Kölnischen Kunstverein aus.

Das sind die animago Gewinner!

17.10.2014. Herzlichen Glückwunsch! Das sind die Gewinner des animago AWARD 2014!

Die Preisträger des animago AWARD 2014 sind bekannt. Der weltweit anerkannte Preis für Animation, Visual Effects (VFX), Visualisierung, Game Design & interaktive Medien wurde am gestrigen Donnerstagabend im Rahmen einer festlichen Galaveranstaltung in der Metropolis Halle am Filmpark Potsdam-Babelsberg verliehen.
 
Das sind die Sieger im Überblick:

Beste Postproduktion:
„Vaterfreuden – Frettchen“
ScanlineVFX, Deutschland

Weiterlesen

In zwei Tagen beginnt animago

14.10.2014. Donnerstag und Freitag dieser Woche dreht sich in Babelsberg alles um Visual Effects. Denn am Donnerstag beginnt mit animago AWARD & CONFERENCE (16. & 17. Oktober) in Potsdam-Babelsberg eines der weltweit renommiertesten Treffen der 3D/Animations-, Visual Effects- und Visualisierungsbranche. Rund 1.000 Besucher und Referenten aus aller Welt werden an den beiden Konferenztagen in der Metropolis Halle erwartet. Höhepunkt der Veranstaltung ist die festliche Verleihung der animago AWARDs am Donnerstagabend.

Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg: „Die Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg hat sich in den vergangenen Jahren zu einem weltweit beachteten Kompetenzzentrum für digitale Medienproduktion entwickelt. Mit der Symbiose aus Innovation, Kreativität  und Internationalität verkörpert der animago das Leitbild des Medienstandorts Babelsberg und trägt stark zu seiner Profilierung bei. Die 2-tägige Konferenz dient dem fachlichen und technologischen Dialog zwischen den Experten der Branche und festigt die Vernetzung mit nationalen wie internationalen Kooperationspartnern. Für die Unternehmen aus der Region ist es eine ideale Plattform ihre speziellen Kompetenzen und ihr weltweit renommiertes Knowhow einem Fachpublikum näher zu bringen.“

Weiterlesen

Filmherbst NRW

14.10.2014. Der Herbst steht in ganz NRW wieder im Zeichen des Films. Zahlreiche Festivals, Filmreihen und Initiativen präsentieren Filme in allen Genres und Längen, vom Dokumentar- über den Kinder- bis hin zum abendfüllenden Kinofilm. Konferenzen und Fachtagungen beschäftigen sich mit dem Filmschaffen und der Zukunft von Film und Kino im digitalen Zeitalter. Preisverleihungen zeichnen die Besten ihres Faches aus.

„Gerade ist die Cologne Conference mit einer ihrer schönsten Ausgaben in Köln zu Ende gegangen, da rüsten sich die Kinos in ganz Nordrhein-Westfalen für den Filmherbst NRW!“, so Petra Müller, Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW. „Von Ende Oktober bis Ende November freuen sich Filmbegeisterte und Filmemacher auf Festivals und Kinotage, Fachveranstaltungen und Preisverleihungen, vor allem aber auf gute Filme!“

Weiterlesen

In vier Wochen geht’s los!

10.10.2014. In vier Wochen geht’s los! Die Vorbereitungen für die dreitägigen Feierlichkeiten zum Jubiläum „25 Jahre Mauerfall“ laufen auf Hochtouren / Hunderttausende Besucher aus aller Welt in Berlin erwartet

In genau vier Wochen starten die dreitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution und des Mauerfalls vom 7. bis 9. November. Die logistischen Vorbereitungen der Lichtinstallation entlang des ehemaligen Mauerverlaufs, die Organisation und Koordination der großangelegten Ballonaktion mit Tausenden Mitwirkenden, die inhaltlichen Feinschliffe bei den Ausstellungsprojekten sind in vollem Gange.

Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH, die mit der Gesamtorganisation des Jubiläumsprojektes betraut sind: „Unzählige Personensind zur Zeit in den Vorbereitungen unmittelbar beschäftigt, um alle verschiedenen Projekte rechtzeitig zum Jubiläumswochenende fertig zu stellen und untereinander zu koordinieren. Das gesamte Projekt wird eine große Gemeinschaftsveranstaltung von Dutzenden Einzelprojekten und Initiativen. Das großartige Miteinander ist beeindruckend und lässt Vorfreude für das Jubiläum aufkommen!“

Weiterlesen

„Fall of the Wall 25“ bei UN

06.10.2014. Weltweiter Kick-off der „Fall of the Wall 25“-Kampagne mit Berliner Ballonaktion / Führende Mitglieder von UN-Generalsekretär Ban Ki-moons Beratergremium starten weltweite Online Aktion zum 25. Jahrestag des Berliner Mauerfalls

New York / Berlin – Aus Anlass des 25. Jahrestags der Friedlichen Revolution und des Berliner Mauerfalls wird vom 7. bis 9. November eine temporäre Lichtgrenze mit 8.000 weißen Helium-Ballons den Verlauf der ehemaligen innerstädtischen Grenze in Berlin nachzeichnen.

In einer großen Aktion werden tausende Paten diese Ballons mit persönlichen Botschaften rund um das Thema „25 Jahre Mauerfall“ versehen und sie am 9. November als Symbole der Freiheit in den Berliner Nachthimmel aufsteigen lassen. Wie bereits zur Friedlichen Revolution im Herbst 1989 wird sich damit die –dieses Mal allerdings symbolische und temporäre – Teilung der Stadt durch die Aktivierung von tausenden von Menschen auflösen.

Weiterlesen

CTP – Das Programm steht

01.10.2014. Am 19. und 20. November findet in Potsdam-Babelsberg die zweitägige Technologiekonferenz CHANGING THE PICTURE statt.

Dabei präsentiert CHANGING THE PICTURE am ersten Tag in zwölf interaktiven Workspaces neuartige Technologien zur Filmproduktion, Nachbearbeitung und zur Filmdistribution. Die Workspaces werden ausgerichtet von Babelsberger Filmunternehmen und –Institutionen wie Studio Babelsberg, Exozet, Stargate Germany, die Filmuniversität Potsdam oder das Hasso Plattner Institut. Alle zwölf Workspaces finden jeweils parallel statt, werden jedoch dreimal wiederholt, so dass für die Teilnehmer die Möglichkeit besteht, an drei verschiedenen Workspaces teilzunehmen.

Am zweiten Tag folgt die CHANGING THE PICTURE Konferenz mit führenden internationalen Experten aus allen Bereichen der filmischen Wertschöpfungskette:

Weiterlesen

Kanada und Polen bei animago

29.09.2014 animago CONFERENCE: Kooperationen mit Kanada und Polen / Starke Präsenz deutschsprachiger VFX- und Animationsbranche

Die zweitägige animago CONFERENCE kooperiert in diesem Jahr mit Kanada und Polen: Erstmals besucht eine Delegation renommierter kanadischer Postproduktionsstudios wie iAnimate.com, SPIN VFX, Master Key VFX und Stargate Studios Branchenevent und stellen sich und ihre aktuellen Projekte vor. Unter der Überschrift „Pushing Innovation – Poland meets Berlin-Brandenburg“ treffen das Netzwerk Digital Entertainment Cluster und die Alvernia Studios (beide aus Polen) Firmen des Branchennetzwerkes media.netberlinbrandenburg. animago AWARD & CONFERENCE findet am 16. und 17. Oktober in der Metropolis Halle Potsdam-Babelsberg statt. Die Veranstaltung wird seit 2009 vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert. Weiterlesen

Premiere von Der Bau in Busan

23.09.2014. Oscargewinner Jochen Alexander Freydank feiert beim Busan International Film Festival Weltpremiere mit seinem Kinofilmdebut 

Jochen Alexander Freydank, der 2009 mit SPIELZEUGLAND einen Oscar gewann, präsentiert bei einem der renommiertesten Filmfestivals Asiens, dem Busan International Film Festival (3.–8. Oktober 2014) in Südkorea, mit KAFKAS DER BAU seinen ersten abendfüllenden Kinofilm. Der Weltpremiere folgt die Europapremiere des Films im Wettbewerb des Internationalen Filmfestival Warschau (10.–19. Oktober), das als A-Festival zu den wichtigsten Filmfestivals der Welt zählt.

Weiterlesen

Akademie unter Bäumen erfolgreich beendet

16.09.2014 Das große Potential von Kunst und Kultur für  Inklusion und Teilhabe der Roma in Europa / Akademie unter Bäumen erfolgreich beendet

Rund hundert Experten, Kulturschaffende, Vertreter der Zivilgesellschaft und der Minderheit der Sinti und Roma aus ganz Europa trafen sich zur internationalen Konferenz „Akademie unter Bäumen“ im Schloss und Park Genshagen. Unter der Überschrift „Kunst tut Not: Roma in Europa“ diskutierten sie an zwei Tagen die Möglichkeit der künstlerischen und politischen Inklusion und gleichberechtigten Teilhabe von Sinti und Roma in Europa. „Wir zeigen das Potential von Kunst und Kultur auf dem Weg zu einem gleichberechtigten Miteinander“, so Christel Hartmann-Fritsch, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Stiftung Genshagen, über das Ziel der Veranstaltung.

Weiterlesen

animago CONFERENCE

16.09.2014. animago CONFERENCE: VFX-Macher von X MEN, GODZILLA, MONSTERS UNIVERSITY, IRON MAN 3 in Babelsberg 

Internationale VFX-Koryphäen, Digital Artists und Animationsexperten werden bei der zweitägigen animago CONFERENCE am 16. und 17. Oktober 2014 in Potsdam-Babelsberg als Keynote-Sprecher erwartet: darunter Florian Witzel von Industrial Light & Magic, verantwortlich für VFX an Filmen wie Lucy, Transformers 4 oder Pacific Rim, Tony Micilotta von MPC Moving Picture Company (X-Men, Godzilla, Harry Potter, World War Z), Jürgen Schopper von ARRI Visual Effects (Saphirblau, Das Finstere Tal), Florian Gellinger von RISE/Visual Effects Studio (Guardians of the Galaxy, Iron Man 3, Borgia, Cloud Atlas) oder Scott Clark von den legendären Pixar Animation Studios (Monsters University, Brave, Up) und viele mehr. 

Die animago CONFERENCE zählt deutschlandweit zu einer der wichtigsten Fachveranstaltungen der Branche und bietet Experten der digitalen Medienproduktion, dem Nachwuchs und Interessierten der Film- und Medienbranche gleichermaßen eine ideale Plattform für Networking, Kommunikation und Information.

Weiterlesen

M100 Award für Vitali Klitschko

12.09.2014. M100 Sanssouci Colloquiums 2014 erfolgreich zu Ende gegangen / Vitali Klitschko erhält M100 Medien Award / EU- Parlamentspräsident Martin Schulz Hauptredner der Preisverleihung

Mit der festlichen Verleihung des M100 Media Awards an den Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, und die ukrainische Aktivistengruppe YanukovychLeaks ist die zehnte Ausgabe der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium heute Abend in der Orangerie von Potsdam-Sanssouci erfolgreich zu Ende gegangen.

Der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz, Hauptredner des glanzvollen Abends, betonte vor rund 200 geladenen Gästen aus Politik, Medien und Wirtschaft den hohen Wert der Freiheit: „Mit dem Thema ihres Colloquiums ‚Big Data’ und der Auswahl ihrer ukrainischen Preisträger drängt sich ein Begriff als verbindendes Glied auf: Freiheit! (…) Mir geht es darum, dass wir wieder lernen, über die Grundlagen unserer freien Gesellschaft zu sprechen. Dass wir eine politische Debatte führen und die Demokratie nicht als selbstverständlich oder gottgegeben betrachten.“

Weiterlesen

Strategien gegen Antiziganismus

04.09.2014. Künstlerische Projekte, die Antiziganismus entgegenwirken bei der Akademie unter Bäumen.
Jede und jeder dritte Deutsche lehnt Sinti und Roma als Nachbarn ab. Das ist ein Ergebnis der gestern veröffentlichten Studie der Bundesregierung zu Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma in Deutschand.
Um das positive Zusammenleben mit Sinti und Roma zu fördern, schlagen 91 Prozent der Befragten mehr Integrationsangebote vor. Die nächste Woche in Schloss Genshagen bei Berlin stattfindende „Akademie unter Bäumen“ (11.-12. September) präsentiert unter der Überschrift „Kunst tut Not: Roma in Europa“ künstlerische und kulturelle Projekte aus ganz Europa, die Antiziganismus entgegenwirken und die Integration von Roma in ganz Europa fördern sollen.

Martin Schultz bei M100

03.09.2014. EU-Präsident Martin Schulz ist Hauptredner des M100 Sanssouci Colloquiums/Vitali Klitschko wird mit dem M100 Media Award ausgezeichnet, der österreichische Außenminister Sebastian Kurz hält die Laudatio/Sonderpreis für YanukovychLeaks.

 Anlässlich der Verleihung des diesjährigen M100 Media Award an den Bürgermeister von Kiew, Vitali Klitschko, hält der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz am Abend des 12. September in Potsdam die Hauptrede.

Der M100 Media Award wird jedes Jahr im Rahmen der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium an eine Persönlichkeit vergeben, die „Fußspuren“ in der Welt hinterlassen hat und sich für den Schutz der freien Meinungsäußerung, die Vertiefung der Demokratie sowie für die europäische Verständigung und Kommunikation einsetzt. Klitschko erhält die Auszeichnung als Vertreter aller demokratisch-europäisch ausgerichteten Oppositionellen des Maidan und einer demokratisch motivierten Bewegung in der Ukraine.

Weiterlesen

Shoshana Zuboff bei M100

27.08.2014 Shoshana Zuboff ist Eröffnungsrednerin des M100 Sanssouci Colloquiums 2014 / Die bekannte amerikanische Ökonomin und Bestsellerautorin eröffnet das 10. internationale Potsdamer Medientreffen zum Thema Digitale Überwachung.

Die bekannte amerikanische Ökonomin und Bestsellerautorin Shoshana Zuboff hält am Freitag, dem 12. September die Eröffnungsrede des 10. M100 Sanssouci Colloquiums in der Orangerie von Potsdam-Sanssouci. An der internationalen Konferenz, die sich in ihrem Jubiläumsjahr dem Thema „Medienfreiheit im Zeitalter von Big Data“ widmet, nehmen 60 hochkarätige Vertreter aus Medien, Politik und Internetunternehmen teil, um in zwei Sessions in einem Roundtable-Format über dieses Thema zu diskutieren.

Weiterlesen

FACK JU GÖHTE weltweit

27.08.2014. FACK JU GÖHTE runt um den Glopus! Von Frankreich, Italien, Polen, Tschechien über die GUS-Staaten, Kasachstan und Kirgistan bis nach Südkorea und Taiwan: Picture Tree International lizenziert Sensationserfolg weltweit

FACK JU GÖHTE goes international! Bald wird der mit mehr als sieben Millionen Besuchern erfolgreichste deutsche Kinofilm des Jahres 2013 Kinogänger rund um die Welt begeistern: Das in Berlin ansässige internationale Vertriebs- und Produktionsunternehmen Picture Tree International hat den Sensationserfolg von Bora Dagtekin („Türkisch für Anfänger“) mit Elyas M’Barek („Der Medicus“) und Karoline Herfurth („Der Vorleser“) über den Ex-Knacki und Aushilfslehrer Zeki Müller, der mit ruppigen Lehrmethoden eine Chaotenklasse auf Spur bringt, an zahlreiche Territorien weltweit verkauft.

Weiterlesen

UFA Filmnächte: Großer Andrang

21.08.2014. UFA Filmnächte 2014 mit großem Publikumszuspruch.

Die UFA Filmnächte 2014 in Berlin starten am Donnerstag mit einem Empfang in der Bertelsmann-Repräsentanz und der Aufführung des Stummfilmklassikers „Der Golem, wie er in die Welt kam“, begleitet vom Deutschen Filmorchester Babelsberg. Die Vorstellung des ersten Abends ist bereits ausverkauft und auch für die beiden Folgeabende sind nur noch wenige Karten an der Abendkasse verfügbar. Alle Filmvorführungen finden unter freiem Himmel vor der spektakulären Kulisse des Kolonnadenhofs auf der historischen Museumsinsel in Berlin-Mitte statt. Die UFA Filmnächte werden 2014 bereits zum vierten Mal gemeinsam vom internationalen Medienunternehmen Bertelsmann und der führenden deutschen Filmproduktionsgesellschaft UFA ausgerichtet.

Weiterlesen

Kunst tut not: Roma in Europa

20.08.2014. Kunst tut Not: Roma in Europa / „Akademie unter Bäumen“ in Genshagen über die Rolle von Kunst und Kultur bei der Inklusion der Roma / Internationale Experten präsentieren unter „Arbres à palabres“ künstlerisch-kulturelle Projekte aus europäischen Städten

Unter der Überschrift „Kunst tut Not: Roma in Europa“ diskutieren vom 11. bis 12. September im Schloss und Park Genshagen Experten, Kulturschaffende, Vertreter der Zivilgesellschaft und der Minderheit der Sinti und Roma aus ganz Europa über die Rolle von Kunst und Kultur für die gleichberechtigte Teilhabe und Inklusion der Roma in Europa und für den Abbau von Vorurteilen ihnen gegenüber. Wegweisende internationale künstlerisch-kulturelle Projekte präsentieren sich unter den Bäumen des Schlossparks und stellen sich unter den „Arbres à palabres“ dem Diskurs.

Weiterlesen

animago AWARD: Die Nominierten

19.o8.2014. animago AWARD 2014: Das sind die Nominierten! 50 Beiträge aus 1.014 Einreichungen in zehn Kategorien nominiert

München/Potsdam, 19.08.2014. Eine unabhängige Fachjury hat vergangene Woche in Berlin die diesjährigen nominierten Beiträge für den animago AWARD entschieden. Aus 1.014 Projekten, eingesandt von Digital Artists aus 67 Ländern, wurden für jede der zehn Kategorien die fünf besten Arbeiten ausgewählt. Die Gewinner werden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung am Abend des 16. Oktober während der animago AWARD & CONFERENCE (Donnerstag, 16. und Freitag, 17. Oktober 2014) in der Metropolis Halle am Filmpark Babelsberg bekannt gegeben.„Wir sind in diesem Jahr erneut von dem technischen Niveau, der Kreativität und vor allem von dieser Nationen- und damit verbundenen Themenvielfalt begeistert und drücken allen Nominierten die Daumen“, so Jana Freund, Projektleitung animago AWARD & CONFERENCE. „Das Fachmagazin DIGITAL PRODUCTION hat vor 18 Jahren den international renommierten Wettbewerb für Animation, Visual Effects (VFX), Visualisierung, Game Design & interaktive Medien ins Leben gerufen. Seit 2009 wird animago vom Medienboard Berlin-Brandenburg gefördert.“

Weiterlesen

PTI kauft Paulo Coelho Biopic

01.08.2014. Picture Tree International acquires highly anticipated Paulo Coelho biopic “THE PILGRIM”.

Berlin based international sales and production outfit, Picture Tree International (PTI), has secured the global distribution rights for the Paulo Coelho biopic “The Pilgrim – the Best Story of Paulo Coelho” from Brazilian production house CUATRO DAMA FILMES.

Undoubtedly one of the most accomplished literary figures of the century, Coelho’s 30 novels have been translated into 80 languages, distributed in 224 territories and sold over 165 million copies. Many know the author of “The Alchemist” as an international celebrity, with faithful followers in the four corners of the world. What only few know is that Coelho’s life story, the main source of inspiration for his work, is even better than fiction. He flirted with death, escaped from madness, experimented with drugs, overcame torture, made Rock and Roll History in Brazil, but never gave up on his biggest dream: to triumph as a writer.

Weiterlesen

Changing the Picture 2014

25.07.2014. Babelsberger Technologiekonferenz gibt umfassenden praxisbezogenen Überblick über die Entwicklungen der Film- und TV-Technologie.

Am 19. und 20. November findet in Potsdam-Babelsberg – mit seiner weltweit einmaligen Kompetenzballung von Medien, Film, TV und IT einer der führenden Medienstandorte Europas – die zweitägige Technologiekonferenz CHANGING THE PICTURE statt. CHANGING THE PICTURE verbindet inspirierende Keynotes und Paneldiskussionen mit praktischen Workshops, in denen mit neuesten Technologien und datenbasierten Prozessen zur Produktion, Distribution und Archivierung von Filmen „hands on“ gearbeitet wird. Auf diese Weise gibt CHANGING THE PICTURE einen umfassenden Praxisüberblick über den weltweit aktuellen Stand der Technologieentwicklung im Bereich der Film- und Fernsehbranche.

Weiterlesen

M100 Award für Vitali Klitschko

17.07.2014. VITALI KLITSCHKO ERHÄLT M100 MEDIA AWARD.

Preisverleihung am 12. September im Rahmen des 10. Jubiläums des Potsdamer M100 Sanssouci Colloquiums.

Vitali Klitschko wird in diesem Jahr mit dem Potsdamer M100 Media Award ausgezeichnet. Der undotierte Preis wird zum Abschluss der internationalen Medienkonferenz M100 Sanssouci Colloquium am Abend des 12. September im Raffaelsaal des Orangerieschlosses von Sanssouci verliehen.

Der ehemalige Profiboxer engagiert sich seit Jahren für eine politische Wende in seinem Heimatland Ukraine. 2006 kandidierte er erstmals für das Bürgermeisteramt der Stadt Kiew und für das ukrainische Parlament. 2010 wurde er Vorsitzender der pro-westlichen Partei „Ukrainische demokratische Allianz für Reformen“ (UDAR), seit 2012 ist er Fraktionsvorsitzender.
Bei den Protesten auf dem Maidan spielte Vitali Klitschko national und international eine wichtige Rolle. Er war das Gesicht der mehrheitlich demokratisch ausgerichteten Opposition und erreichte gemeinsam mit ihr die Absetzung von Ministerpräsident Wictor Janukowytsch.  Am 25. Mai 2014 wurde Klitschko mit absoluter Mehrheit (57,4 Prozent) zum Kiewer Bürgermeister gewählt.

Weiterlesen

maz&movie wird 15!

17.07.2014 maz&movie wird 15 Jahre alt / Breit aufgestelltes Produktionshaus von Bewegtbild-Content für alle Plattformen und Branchen

Das in Berlin ansässige Full-Service Medienproduktionshaus maz&movie feiert in diesem Jahr 15-jähriges Firmenjubiläum. Seit der Gründung des Unternehmens durch Geschäftsführerin Claudia Lehmann im Sommer 1999 hat sich die maz&movie GmbH zum breit aufgestellten, modernen Produktionshaus von Bewegtbild-Content für alle Plattformen und Branchenfelder entwickelt.

Von Idee bis Postproduktion: maz&movie gestaltet und begleitet Produktionsprozesse

Beim Start vor 15 Jahren etablierte sich maz&movie schnell als Dienstleister und Produzent von Content im Filmbereich: mit Kinoformaten fürs Fernsehen, Drehs von Making-Ofs, Organisation und Dokumentation von Presse-Junkets, Pressekonferenzen, Interviews und Filmpremieren. Heute bietet das Unternehmen deutschen und internationalen Kunden unterschiedlichster Branchen und Geschäftsfelder hochwertigen Bewegtbild-Content an und wird für den gesamten Produktionsprozess von der Ideenentwicklung und Konzeption, über Organisation, Dreh, Schnitt und Postproduktion gebucht. maz&movie produziert Clips, Making Ofs, TV Specials, Imagefilme, Branded Content, Werbung, Live-Streams sowie Live-Berichte vom Roten Teppich und Social Media- und Webbeiträge.

Weiterlesen

10. Jubiläum von M100

16.07.2014  Big Data und Top-Teilnehmer beim M100 Sanssouci Colloquium / Digitale Überwachung im Fokus des 10. Jubiläums des internationalen Potsdamer Medientreffens

Die Frage nach der Zukunft von Journalismus und Medienfreiheit im Zeitalter von Big Data steht im Mittelpunkt des diesjährigen M100 Sanssouci Colloquiums, das am Freitag, dem 12. September 2014 zum 10. Mal in Potsdam stattfindet. Hochkarätige Vertreter aus Politik, Medien, Wissenschaft und Zivilgesellschaft aus dem In- und Ausland diskutieren im Jubiläumsjahr in der Orangerie von Sanssouci über damit einhergehende Chancen und Risiken, über die richtige Balance zwischen staatlicher Gefahrenabwehr und Achtung der Privatsphäre und über die Frage, wie die Politik mit der algorithmengetriebenen Beschleunigung der Gegenwart Schritt halten kann.

Weiterlesen

Picture Tree in Locarno

16.07.2014 Picture Tree International in Locarno: ‚Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss‘ und ‚Pause‘ auf der Grande Piazza / ‚Traumland‘ in Swiss Panorama.

Das internationale Vertriebs- und Produktionsunternehmen Picture Tree International (PTI) präsentiert sich mit gleich drei Titeln beim Internationalen Filmfestival von Locarno (6.-16. August 2014): Im Freiluftkino auf der berühmten Piazza Grande Locarnos laufen die deutsche Komödie DIE EINSAMKEIT DES KILLERS VOR DEM SCHUSS (R: Florian Mischa Böder) mit Benno Fürmann und Mavie Hörbiger und die schweizerische Komödie PAUSE (R: Mathieu Urfer); der eindringliche Episodenfilm TRAUMLAND der Schweizer Regisseurin und Autorin Petra Volpe ist in der Festivalreihe Swiss Panorama zu sehen.

Weiterlesen

4. UFA Filmnächte

08.07.2014 Bertelsmann und UFA laden zu 4. UFA Filmnächten auf die Berliner Museumsinsel/Vom 21. bis 23. August werden Stummfilmklassiker mit musikalischer Live-Begleitung unter freiem Himmel präsentiert

Bereits zum vierten Mal laden die führende deutsche Filmproduktionsgesellschaft UFA und das internationale Medienunternehmen Bertelsmann zu den UFA Filmnächten nach Berlin. Vom 21. bis zum 23. August werden vor der spektakulären Kulisse des Kolonnadenhofs auf der historischen Museumsinsel in Berlin-Mitte Meilensteine der Kinogeschichte mit musikalischer Live-Begleitung unter freiem Himmel präsentiert. Die UFA Filmnächte bleiben damit ihrer Linie treu, Stummfilmklassiker in architektonisch-historischer Einbettung zu zeigen: 2011 noch vor der Orangerie im Schlosspark Sanssouci, 2012 und 2013 auf dem Schinkelplatz in Berlin-Mitte, ziehen die UFA Filmnächte nun auf die Museumsinsel vor die Alte Nationalgalerie.

Weiterlesen

animago Deadline verlängert: 21.7.

26.06.2014. Anmeldeschluss für den animago AWARD 2014 bis 21. Juli verlängert / Jury-Experten 2014

Der Einsendeschluss für den animago AWARD 2014 wurde um drei Wochen verlängert. Bis zum 21. Juli können Digital Artists aus aller Welt ihre Arbeiten in den Bereichen 3D/ANIMATION, VISUELLE EFFEKTE und INTERAKTIVE MEDIEN online unter www.animago.com einreichen. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht sowohl Profis als auch dem Nachwuchs gleichermaßen offen.

Der international etablierte animago AWARD wird seit 18 Jahren vom deutschsprachigen Fachmagazin DIGITAL PRODUCTION veranstaltet und zeichnet herausragende digitale Produktionen in den Beitragsarten FILM, STILL und INTERACTIVE aus.

Weiterlesen

Preisträger BKM-Preis

17.06.2014 „BKM-Preis Kulturelle Bildung 2014“ verliehen.

Heute Abend wurde der mit insgesamt 95.000 Euro dotierte „BKM-Preis Kulturelle Bildung“ an herausragende Projekte der künstlerisch-kulturellen Vermittlung verliehen. Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters zeichnete in der Stiftung Genshagen bei Berlin drei Projekte mit dem begehrten Preis des Bundes aus. Nominiert waren zehn Projekte aus dem ganzen Bundesgebiet; der Preis wurde 2014 zum sechsten Mal vergeben.

Monika Grütters erklärte in ihrer Rede zur Preisverleihung: „Es ist schön zu sehen, wie Kultur zuweilen ‚wie auf Flügeln’ daherkommt. Denn kulturelle Bildung braucht Kreativität, Einfühlungsvermögen, Idealismus und Phantasie. Die diesjährigen Nominierungen zeigen eindrucksvoll eine Vielfalt an Projekten, die ganz eigene Erfahrungen mit Kultur ermöglichen, die bei Menschen jeden Alters Neugier auf Kultur wecken und die auch solche ‚beflügeln’, die sonst kaum zu erreichen sind.“

Weiterlesen

BKM-Preis Kulturelle Bildung

12.06.2014 Verleihung des „BKM-Preises Kulturelle Bildung“ durch Kulturstaatsministerin Monika Grütters

Bereits zum sechsten Mal wird der „BKM-Preis Kulturelle Bildung“ verliehen. Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters überreicht den mit insgesamt 95.000 Euro dotierten Preis am Dienstag, 17. Juni 2014 um 18.00 Uhr in der Stiftung Genshagen bei Berlin. Ausgezeichnet werden vor allem Projekte, die Menschen, unabhängig von ihrer finanziellen Lage und sozialen Herkunft, Zugang zu und Teilhabe an, kulturellen Angeboten ermöglichen und damit auch eine Öffnung von Kultureinrichtungen befördern.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Bei kultureller Bildung geht es darum, bei Menschen jeden Alters Neugier auf vielfältige Kulturen und ihre Traditionslinien zu wecken, nicht zuletzt bei Kindern und Jugendlichen – sonst wird unser kulturelles Erbe am Ende ohne Erben dastehen. Es geht darum, die ästhetische Urteilsfähigkeit zu schulen – wir alle brauchen einen Kompass, gerade in unserer schnelllebigen, globalisierten Welt. Vor allem aber geht es darum, kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Das ist die gesellschaftliche Dimension, über die wir im Zusammenhang mit Kultureller Bildung reden. Teilhabe am Kulturleben ist eine grundlegende Voraussetzung, um unser gesellschaftliches Zusammenleben mit zu gestalten. Deshalb müssen wir alle Menschen, die dauerhaft in unserem Land leben, in ihrer Lebenswelt abholen – mag diese auch noch so weit weg sein von öffentlich geförderten kulturellen Angeboten.“

Weiterlesen

animago 2014

28.05.2014 VFX-Macher von „Avatar“, „Iron Man“, „Far Cry“, „Game of Thrones werden bei animago CONFERENCE erwartet / Noch bis 30. Juni Einreichungen zu animago AWARD möglich

Visuelle Effekte (VFX), 3D, Produktvisualisierungen, digitale Bildbearbeitung, Animation – beim Start des animago AWARD in 1997 wussten nur Experten, wovon mit diesen Schlagworten die Rede war. Heute sind sie für Filmemacher, Werber, App-Designer, Spieleentwickler und Digital Artists aus aller Welt Alltag und Teil ihres kreativen Prozesses. Bereits zum 18. Mal treffen sich dieses Jahr bei animago AWARD & CONFERENCE (16.-17. Oktober 2014) die Besten der VFX-, 3D- und Visualisierungsbranche aus aller Welt. Höhepunkt ist die festliche Verleihung des animago AWARD am Abend des 16. Oktober.

Weiterlesen

Medienforum NRW

Eine durchweg positive Bilanz zogen die Veranstalter des Medienforum NRW (20. und 21. Mai) und der ANGA COM (20. bis 22. Mai), deren gemeinsames Kongressprogramm gestern in Köln zu Ende ging. Beide Veranstaltungen wurden in diesem Jahr erstmals in einer inhaltlich aufeinander abgestimmten Kongresskooperation durchgeführt.

  • Rund 2.000 Teilnehmer am gemeinsamen Kongress von Medienforum NRW und ANGA COM
  • Kongresskooperation verbindet erfolgreich die Perspektiven von Medien und Breitband, Internet und Telekommunikation
  • Termine 2015: Medienforum NRW und ANGACOM in der Woche vom 8. bis 13. Juni in Köln

2015 werden Medienforum NRW und die ANGA COM in der Woche vom 8.-13. Juni stattfinden. ANGA COM und Medienforum NRW haben bereits Gespräche über die Fortführung der Zusammenarbeit verabredet.

Weiterlesen

Medienforum NRW

21.05.2014 Positive Zwischenbilanz nach erstem Veranstaltungstag: Kongresskooperation von Medienforum und ANGA COM überzeugt das Publikum und führt erfolgreich Perspektiven von Inhalte- sowie Kabel- und Plattformindustrie zusammen.

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung hat gestern NRW Minister­präsidentin Hannelore Kraft im Congress Centrum Ost der Koelnmesse das Medienforum NRW (20. und21. Mai) und die ANGA COM (20. bis 22. Mai) eröffnet. Beide Veranstaltungen werden in diesem Jahr erstmals  in einer inhaltlich aufeinander abgestimmten Kongresskooperation durchgeführt.

Die Veranstalter zogen nach dem ersten Kongresstag eine positive Zwischenbilanz des integrierten  Veranstaltungskonzepts: Das Programm des Eröffnungstages überzeugte die Zielgruppen beider Kongresse und führte erfolgreich die Perspektiven der Inhalte- sowie Kabel- und Plattformindustrie zusammen.

In Ihrer Ansprache sagte die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: „Nordrhein-Westfalen wird mit Medienforum, ANGA COM – und mit der sich direkt anschließenden Interactive Cologne – in den nächsten Tagen zum Zentrum der medienpolitischen Diskussion. Auch im 26. Jahr des Medienforums leben wir in spannenden Zeiten. Man könnte auch sagen, dass die Pionierzeit in Ihrer Branche immer weiter geht. Dass sich immer neue Horizonte auftun. Und es ist vor allem das Internet, von dem diese Dynamik ausgeht. Aber wir müssen auch unsere Anstrengungen enorm verstärken, um das Netz künftig sicherer zu machen. Digital darf nicht zu einem anderen Wort für schutzlos werden.“

Weiterlesen

Medienforum NRW

14.05. 2014 Next Level Transformation: Medienforum NRW und ANGA COM im Mittelpunkt einer starken Medienwoche in NRW.

Das Medienforum NRW (20.-21. Mai) und die ANGA COM (20.-22. Mai) bilden gemeinsam den Mittelpunkt einer starken Medienwoche in NRW, in der bis zu 20.000 Besucher in Köln und Düsseldorf erwartet werden.

Vom 19. bis zum 25. Mai ist NRW zentraler Treffpunkt der Medien- und Digitalbranche – des klassischen und des neuen Fernsehens, von Infrastrukturanbietern und Telekommunikation, Internet und Startups, Entertainment, der Netz- und Online-Welt. Neben Medienforum NRW und ANGA COM finden die Interactive Cologne (19. – 25. Mai in Köln) und der Deutsche Webvideopreis (24. Mai in Düsseldorf), der TV-Wirkungstag (22. Mai in Düsseldorf) sowie zahlreiche weitere Medienveranstaltungen statt.

Weiterlesen

Picture Tree in Cannes 2014

29.04.2014 Starkes Line-up beim Festival de Cannes 2014 / Einsame Auftragskiller, Muttersöhnchen, Sigmund Freud, depressive Vampire, mutige Widerstandskämpfer, gewalttätige Jugendliche – Picture Tree International präsentiert zahlreiche Neuheiten an der Croisette.

Das internationale Vertriebs- und Produktionsunternehmen Picture Tree International (PTI) reist mit vielen Neuheiten im Gepäck zum Festival de Cannes (14.-25. Mai 2014): Erstmals vorgestellt werden die gerade in Deutschland gestartete Komödie MISS SIXTY (R: Sigrid Hoerner) mit Iris Berben und Edgar Selge über eine 60jährige Molekularbiologin, die noch Mutter werden möchte, das polnische Historiendrama STONES FOR THE RAMPART (R: Robert Glinski), die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Aleksander Kaminski über drei junge Widerständler im von Nazideutschland besetzen Polen, die leise Komödie LOVELY LOUISE (R: Bettina Oberli) über einen 55jährigen Sohn, der noch bei seiner Mutter wohnt, die schräge deutsch-franzöische Komödie DIE EINSAMKEIT DES KILLERS VOR DEM SCHUSS (R: Florian Mischa Böder) mit Benno Fürmann und Mavie Hörbiger über einen Auftragsmörder, der nach acht Jahren zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt endlich einen Auftrag bekommt, die österreichische Vampirkomödie IM SCHATTEN DES SPIEGELS (R: David Ruehm) mit Tobias Moretti, Jeanette Hein und Dominic Oley über einen depressiven Vampir, der bei Sigmund Freud Hilfe sucht und schließlich das eindringliche Schweizer Drama CHRIEG (R: Simon Jaquemet) über den 15jährigen Matteo, der in eine Spirale der Gewalt gerät.

Weiterlesen

Verbotene Liebe als Webserie

24.04.2014 „Verbotene Liebe“ als Webserie bei DasErste.de/Als Webserie „Die längste Nacht von Königsbrunn“ wird „Verbotene Liebe“ vom 12. bis zum 30. Mai 2014 um 18.00 Uhr online weitererzählt.

Schauplatz der dreiminütigen Episoden ist die Küche im Schloss Königsbrunn der Familie von Lahnstein. Zufällig treffen hier acht unterschiedliche Charaktere aufeinander und verbringen die Nacht mit dem Partyspiel Flaschendrehen. Dabei kommen nicht nur lang gehütete Familiengeheimnisse ans Licht, auch das ein oder andere „Verbotene Liebe“-Gesicht aus der Vergangenheit soll seinen Weg nach Königsbrunn finden. Als Highlight wird das Finale der Webserie am 30. Mai live im Internet übertragen. Die Zuschauer erhalten bei der Übertragung die Möglichkeit mitzuspielen und live mit ihren Lieblingscharakteren zu interagieren.

Weiterlesen

Games Week: 9.900 Besucher

14.04.2014 Erfolgreicher Abschluss der International Games Week Berlin 2014 / 9.900 Besucher bei Quo Vadis, A MAZE., Gamefest und Co. / Internationalisierung der Veranstaltung erfolgreich / Save the Date! International Games Week 2015: 20.-27. April 2015.

Mit fast 10.000 Besucher, 4.000 mehr als im Vorjahr, ist die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 am Sonntagabend erfolgreich zu Ende gegangen. Nationale und internationale Spieleentwickler, Publisher, Designer, Kreative sowie junge und erwachsene Spielefans trafen sich bei den Fachveranstaltungen und den Publikumsevents der sechstägigen Games Week, um sich über die aktuellen Themen der Spieleindustrie auszutauschen oder einfach nur analog, digital, allein oder mit anderen zu spielen.

Und auch das Datum für die INTERNATIONAL GAMES WEEK 2015 können sich alle Gamesbegeisterten bereits jetzt in ihren Kalender notieren: 20.-27. April 2015.

Michael Liebe, Projektleiter der International Games Week Berlin: „Unser Konzept, die Games Week internationaler auszurichten und gleichzeitig neben dem Branchenpublikum auch die interessierte Öffentlichkeit mit spielbaren Ausstellungen, Konzerten und Publikumsevents anzusprechen und einzubinden, ist aufgegangen. Die Besucherzahlen vom vergangenen Jahr um zwei Drittel zu steigern, ist ein überwältigendes Ergebnis! Besonders gefreut hat mich, dass auch der Mix der Zielgruppen aufgegangen ist und wir ein wahres Gamer Erlebnis sowohl für die Branche als auch für die Spieler selbst geschaffen haben.“

Die verstärkte internationale Ausrichtung der Games Week funktionierte auf allen Ebenen und bei allen Events: Sowohl auf Speakerseite als auch mit Blick auf die Fachbesucher wurden deutlich mehr internationale Gäste gezählt. Auch die Ausstellungen, Performances und Events von A MAZE./Berlin und Gamefest waren international ausgerichtet, nicht zuletzt der polishgamesday, der in Kooperation mit dem Polnischen Institut Berlin und dem Instytut Adam Mickiewiecz in zahlreichen Veranstaltungen die vielfältige Gameslandschaft Polens vorstellte und bilaterales Networking ermöglichte.

Den Auftakt der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 bildete am vergangenen Dienstag der Opening Summit im Cafè Moskau, der von Björn Böhning, dem Chef der Berliner Senatskanzlei, und Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, eröffnet wurde. Es folgte die Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis – Create. Game. Business mit einem neuen Besucherrekord: Erstmals konnten über 2.500 internationale Fachbesucher in Berlin begrüßt werden. Von Dienstag bis Donnerstag wurden auf der Quo Vadis aktuelle Trends der Spielebranche diskutiert. Bleibt Free-to-Play weiterhin Wachstumsmotor der europäischen Spielebranche? Welche Herausforderungen stellen sich in der Entwicklung von Mobile- und Cross-Platform-Games? Und wie wirkt sich der Verkaufserfolg der Next-Gen-Spielekonsolen auf die Branche aus? Antworten darauf lieferten 170 Speaker in insgesamt 110 Vorträgen und Workshops. Mit Vorträgen vertreten waren unter anderem Amazon, Google, Sony, Microsoft, CD Projekt RED und CCP Games.

Angemessen gefeiert wurde auf der Party anlässlich des European Games Awards. Hier wurde „GTA V“ als bestes Europäisches Computerspiel gekürt.

Rund 3.800 Indie-Gamefans kamen zu A MAZE. / Berlin, sowohl zur internationalen Spieleausstellung mit über 70 interaktiven Installationen und digitalen Exponaten aus 20 Ländern im Urban Spree sowie den Talks und Workshops mit internationalen Indie-Games Ikonen in The WYE. Die Gewinner der A MAZE. Awards 2014 sind: The Most Amazing Game: PERFECT WOMAN von Lea Schönfelder und Peter Lu (www.perfectwomangame.com), Human Human Machine: NIDHOGG von Messhof (www.nidhogggame.com), WTF!: FJORDS von Kyle Reimergartin (http://fjordsss.com), Audience Award: CHOOSATRON von Jerry Belich (www.choosatron.com). Die A MAZE.-Konferenz wurde von Voice Republic gestreamt und archiviert. Alle Talks zum Nachhören hier: https://voicerepublic.com/venues/155

Auch das Gamefest am Computerspielemuseum verbuchte mit über 3.400 Gästen eine deutliche Besuchersteigerung gegenüber dem Vorjahr. Andreas Lange, Direktor des Computerspielemuseums: „Sicher war der Live-Auftritt von Gronkh & Sarazar ein absolutes Highlight zu dem viele Fans aus ganz Deutschland anreisten. Doch auch die vielen anderen Angebote kamen dank des großem Engagements unserer Programmpartner super beim Publikum an“. Peter Tscherne vom Mitveranstalter Stiftung Digitale Spielekultur: „Das Gamefest 2014 hat eindrucksvoll gezeigt, welche Breitenwirkung und kulturelle Relevanz digitale Spiele heutzutage haben. Die Ausstellung „Let’s Play! Computerspiele aus Frankreich und Polen“, die während des Gamefests eröffnet wurde, ist noch bis 5. Mai im Computerspielemuseum spielbar.

Darüber hinaus boten das Recruitment Event Making Games Talent, der polishgamesday, das Matchmaking Dinner und die Kabam Media Reception weitere Plattformen für Networking und Kommunikation.

www.gamesweekberlin.com

Facebook: www.facebook.de/gamesweekberlin .
Twitter: @gamesweekberlin // #gamesweekberlin

Pressekontakt:

Dr. Kathrin Steinbrenner/Kristian Müller
SteinbrennerMüller Kommunikation
T:+49 (0) 30-4737. 2191/.2192
E: media@gamesweekberlin.com

Foto (c) Paulina Zielaskiewicz

Halbzeit!

11.04.2014 Halbzeit bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN / Noch bis zum Wochenende können alle mitspielen!

Seit Dienstag treffen sich Gamer, Entwickler und Gamesbegeisterte bei Konferenzen, Festival, Performances, Partys und Talks der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN. Den Auftakt machte die Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis – Create. Game. Business (8.-10. April), die gestern Abend im Café Moskau mit insgesamt 2.500 Fachbesuchern erfolgreich zu Ende gegangen ist. Seit Mittwochabend präsentiert das 3. Indie Games Festival A MAZE./Berlin (9.-11. April) in einer einmaligen Ausstellung im Urban Spree rund 70 interaktive Installationen und Indie-Games. Am heutigen Freitagabend geht das Festival mit der Verleihung der A MAZE. Awards und einer großen Abschlussparty zu Ende. Das Gamefest am Computerspielemuseum übernimmt den Staffelstab und bietet noch bis Sonntagabend Games Entertainment für die ganze Familie.

Weiterlesen

Games Week eröffnet

09.04.2014 INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN erfolgreich vor vollem Haus eröffnet.

Vor rund 600 nationalen und internationalen Fachbesuchern wurde gestern Vormittag die INTERNATIONAL GAMES WEEK im Berliner Café Moskau eröffnet. Björn Böhning, Chef der Berliner Senatskanzlei, hob in seiner Begrüßung hervor, dass immer mehr internationale Firmen der Gamesbranche nach Berlin kämen und die Rolle der Hauptstadt für die Spieleindustrie wachse. Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, betonte, dass die florierende Kreativität und Dynamik Berlins auch den vielen erfolgreichen hier ansässigen Gamesfirmen und –entwicklern geschuldet sei. Die Regierung setze auf die wirtschaftliche Kraft der Branche und arbeite mit Hochdruck an einer Digitalen Agenda 2014-2017, die vor allem auch junge Unternehmen und Start-ups mit Förderprogrammen stärken soll.

Weiterlesen

Morgen geht’s los: Games Week

07.04.2014 Money, Money, Money. Finanzierung und Vermarktung von Computerspielen / Eines der zentralen Themen der Fachkonferenzen der International Games Week Berlin 2014.

Die Entwicklung von Computerspielen ist kostspielig. Allein der Prototyp eines Blockbuster Games kann einen zweistelligen Millionenbeitrag verschlingen – bevor der Titel überhaupt in die Produktion geht. Bei den Fachkonferenzen der International Games Week Berlin 2014, die am morgigen Dienstag um 11:30 Uhr im Café Moskau von Björn Böhning, Chef der Senatskanzlei Berlin, und Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, eröffnet wird, werden in unterschiedlichen Panels mögliche Finanzierungsmodelle und Vermarktungsmöglichkeiten diskutiert. Die International Games Week vereint unter ihrem Dach zahlreiche Branchen- und Publikumsevents und dauert bis Sonntag, 13. April. Akkreditierung vor Ort möglich. Mehr unter www.gamesweekberlin.com.

Hochkarätige internationale und nationale Entwickler, Publisher, Designer, Investoren und Finanziers debattieren beim Opening Summit (8. April), bei der Spieleentwicklerkonferenz Quo Vadis (8.-10. April) und beim Konferenzteil des Indie-Game Festivals A Maze. / Berlin (9.-11. April) eine der für die Branche zentralen Fragen, mit welchen bekannten und neuen Modellen die Entwicklung von Computerspielen finanziert werden kann und worauf es bei der erfolgreichen Vermarktung von Games ankommt.

Weiterlesen

International Games Week Berlin

01.04.2014  In einer Woche geht’s los! International Games Week Berlin 2014 / Vom 8. – 13. April 2014 zahlreiche Veranstaltungen rund um Games für Branche und Publikum.

Die Veranstalter der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 und ihrer Einzelevents stellten heute im Rahmen einer Pressekonferenz das vielfältige Programm vor und lieferten Facts und Figures zum Gamesmarkt und seiner Bedeutung für Deutschland und Berlin.

Knapp 34 Millionen Menschen in Deutschland nutzen Computer- und Videospiele. Die Branche hat nach Angaben des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) 1,82 Milliarden Euro im Jahr 2013 umgesetzt. Eine starke Branche, die sich mit einer neuen Konsolengeneration, neuen Spieletiteln, mit inhaltlich, technisch und optisch stark inszenierten Geschichten und mit plattformübergreifenden Spielerlebnissen weltweit auf Wachstumskurs befindet. Games sind längst ein etablierter und wachsender Bestandteil der globalen Entertainmentindustrie.

Die Ausführungen der GAMES WEEK Veranstalter machten deutlich, dass die über ein Dutzend Einzelveranstaltungen unter dem Dach der International Games Week Berlin 2014 nicht nur das Branchenpublikum, sondern gezielt auch eine interessierte Öffentlichkeit ansprechen.

Weiterlesen

Opening Summit Games Week

14.03.2014 Opening Summit der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN diskutiert Zukunft der internationalen Gamesindustrie / Google, Amazon, Reloaded Games, Koch Media, Ströer Digital Media über „Mainstream or no Stream“ / Iron Sky-Produzent und internationale Indie Games Entwickler über die Chancen einer unabhängigen Unterhaltungsindustrie

Berlin, 14. März 2014 – Die Entwicklung und Trends des weltweiten Gamesmarktes sind Thema des Eröffnungspanels der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 (08.-13.04.2014) am Dienstagvormittag, 8. April. Hochkarätige Experten von Digitalunternehmen wie Google und Amazon, und prominente Vertreter der Independent Entertainment-Szene diskutieren beim Opening Summit, wie sich die Branche den Herausforderungen der sich verändernden Gameslandschaft stellt. Im Mittelpunkt stehen dabei Fragen nach der Monetarisierung von Games, der Rolle von Werbung und Branded Entertainment, Business Strategien der Entwickler und Publisher sowie Aussichten und Perspektiven einer unabhängigen Unterhaltungsindustrie. Mehr unter: www.gamesweekberlin.de

Weiterlesen

ITFS präsentiert sich in Berlin

12.03.2014 ITFS präsentiert sich in Berlin.

Das 21. Internationale Trickfilmfestival Stuttgart präsentiert sich in Berlin und lädt zum Pressegespräch und zur Preview in die Landesvertretung Baden-Württemberg, Tiergartenstr. 15, 10785 Berlin, Hohenzollernraum am Dienstag, 25. März 2014, Beginn: 18:15 Uhr. Anmeldung unter Verteiler@steinbrennermueller.de.

Weiterlesen

Berlin spielt mit!

12.03.2014 Berlin spielt mit! INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 mit abwechslungsreichem Programm für alle Gamesbegeisterten.

Sechs Tage lang treffen sich Branchenbesucher und Spielebegeisterte bei den Events der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN vom 8.-13. April in Berlin. Nicht nur Fachbesucher kommen dabei auf ihre Kosten: Die GAMES WEEK bietet beim „Gamefest am Computerspielemuseum“ und dem Internationalen Independent Games Festival „A MAZE. / Berlin“ Games Entertainment für jung und alt mit Let’s Play- und Speedrun-Veranstaltungen, Indie Games zum Selbstausprobieren, die Nacht des nacherzählten Spiels, dem japanischen Verkleidungstrend Cosplay, Spielungen, Preisverleihungen, Performances, Ausstellungen, Workshops, Talks und Partys. Mehr unter: www.gamesweekberlin.de.

Weiterlesen

International Games Week 2014

06.03.2014  Internationale Gamesbranche diskutiert aktuelle Entwicklungen, Trends und Herausforderungen der weltweiten Gamesindustrie in Berlin.

Knapp 26 Millionen Deutsche, das sind etwa ein Drittel der Bevölkerung, spielen regelmäßig Computer- und Videospiele. Die Branche hat nach Angaben des Bundesverbandes Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) allein im ersten Halbjahr 2013 rund 752 Millionen Euro umgesetzt. Eine starke Branche, die sich mit einer neuen Konsolengeneration, neuen Spieletiteln, mit inhaltlich, technisch und optisch stark inszenierten Geschichten und mit plattformübergreifenden Spielerlebnissen weltweit auf Wachstumskurs befindet. Bei der INTERNATIONAL GAMES WEEK vom 8. bis 13. April diskutieren nationale und internationale Games-Entwickler, Publisher, Distributeure, Investoren und Branchenexperten aktuelle Trends, neue Geschäftsmodelle, wirtschaftliche Entwicklungen, politische Perspektiven und rechtliche Fragestellungen, aber auch die aktuellen Herausforderungen, denen die Spieleindustrie gegenübersteht. Die INTERNATIONAL GAMES WEEK ist Deutschlands führende Kommunikations- und Networkingplattform für internationale Spieleentwickler, unter deren Dach zahlreiche zentrale Game-Events in Berlin stattfinden. www.gamesweekberlin.de.

Weiterlesen

PTI: Erfolgreiche EFM-Bilanz

04.03.2014 Picture Tree International zieht mit zahlreichen Verkäufen erfolgreiche EFM-Bilanz. 

Das internationale Vertriebs- und Produktionsunternehmen Picture Tree International (PTI) meldet zahlreiche erfolgreiche Verkäufe beim diesjährigen European Film Market der Berlinale.

Mehr als sieben Millionen Besucher haben in Deutschland die Blockbuster Screwball Komödie FACK JU GÖHTE / SUCK ME SHAKESPEER bereits gesehen. PTI hat den Sensationserfolg von Bora Dagtekin („Türkisch für Anfänger“) mit Elyas M’Barek („Der Medicus“) und Karoline Herfurth („Der Vorleser“) bislang nach Frankreich (Océan Film), nach Tschechien/Slowakei (Cinemart) und nach Südkorea (SEJONG) verkauft. Die Vertragsverhandlungen mit zahlreichen weiteren Territorien dauern an. Bei der internationalen Festivalpremiere auf dem Monte Carlo Comedy Festival lief FACK JU GÖHTE als Abschlussfilm und wurde vergangene Woche insgesamt dreimal ausgezeichnet („Bester Regisseur“, „Bester Hauptdarsteller“, „Spezialpreis der Jury“ für Kameramann Christof Wahl). Seine Nordamerika-Premiere feiert FACK JU GÖHTE diese Woche beim Miami International Film Festival (7.-16. März 2014), die Asien-Premiere zwei Wochen später beim Okinawa International Movie Festival (20.-24.3.2014). FACK JU GÖHTE ist in der Vorauswahl für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2014.

Weiterlesen

Brigitte Zypries bei der IGW

27. 02.2014. Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, MdB, hält beim Eröffnungsgipfel, dem Opening Summit der INTERNATIONAL  GAMES WEEK BERLIN 2014, die politische Keynote und gibt damit gemeinsam mit weiteren internationalen Top-Referenten den Startimpuls für die GAMES WEEK. Opening Summit nur auf Einladung.

Die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 findet von Dienstag, 8. bis Sonntag, 13. April statt und ist Deutschlands führende Kommunikations- und Networkingplattform für internationale Spieleentwickler, Publisher, Investoren und Vertreter der gesamten Medienindustrie. Unter ihrem Dach finden zahlreichen Events rund um das Thema Games statt:

animago 2014: Jetzt einreichen!

27.02.2014  Jetzt einreichen: Startschuss zum 18. animago AWARD 2014 / Einsendungen bis 30. Juni möglich.

Es geht wieder los: Ab sofort können Digital Artists aus der ganzen Welt ihre Arbeiten rund um 3D/ANIMATION, VISUELLE EFFEKTE und INTERAKTIVE MEDIEN bei dem internationalen Wettbewerb online unter www.animago.com einreichen. In insgesamt zehn Kategorien wird der animago AWARD vergeben. Die Teilnahme ist kostenfrei und steht Profis als auch Nachwuchstalenten gleichermaßen offen. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2014. 

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 16. Oktober, im Rahmen von animago AWARD & CONFERENCE(16. – 17. Oktober 2014) in der Metropolis Halle in Potsdam-Babelsberg statt.Durchgeführt wird der international renommierte Wettbewerb seit 1997 von der DIGITAL PRODUCTION, dem Fachmagazin für das gesamte Spektrum digitaler Medienproduktion und Visualisierung.

Das sind die Kategorien des animago AWARD 2014:

Weiterlesen

EFM Industry Debates

14.02.2014 Missed the EFM Industry Debates? Watch the stream online.

The Act (and Art) of The Doc, Producers‘ Lessons Learned, new film sales opportunities in fast-moving Asia, and the changing media landscape made up the key themes of this year’s Industry Debates.

The high-profile very well attended panel series was being presented for the third time by IFA, the official partner of the EFM Industry Debates, together with the Film- and Medienstiftung NRW.

Watch the EFM Industry Debates 2014 online:

http://www.efm-berlinale.de/en/about_efm/industry_debates/industry_debates/industry-debates.php

Erste Quo Vadis Speaker

13.02.2014 Quo Vadis 2014 – create.game.business: „Max Payne“-Entwickler Myllyrinne und weitere Speaker bestätigt – Early Bird Ticket Aktion endet am 15. Februar.

Berlin / Mülheim a.d. Ruhr, 13. Februar 2014: Die Entwicklerkonferenz Quo Vadis vom 08. bis 10. April in Berlin gibt weitere hochkarätige Speaker bekannt. Matias Myllyrinne (Remedy Entertainment) gibt mit seiner Keynote einen Einblick in die Next-Gen-Spieleentwicklung, mit all ihren Herausforderungen und Risiken. Daneben beschäftigen sich Robert Tercek (Creative Visions Foundation), Bob Bates (ehemals Zynga) und Guillaume de Fondaumiére (Quantic Dream) in ihren Vorträgen mit aktuellen Entwicklerfragen. Besucher können sich bis zum 15. Februar ein Early Bird Ticket zum Vorzugspreis sichern. Damit erhalten sie einen Nachlass von 15 Prozent (25 Prozent für Studierende). Die Quo Vadis ist das Herzstück der INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014. Tickets sind erhältlich über www.die-entwicklerkonferenz.de/tickets.

Weiterlesen

Herzlichen Glückwunsch!

10.02.2014 DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS (DSP) 2014: Das sind die Preisträger!

Im Rahmen einer festlichen Gala im Stage Theater des Westens wurden am heutigen Montagabend die Preisträger des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES 2014 gekürt.

Die Preisträger im Überblick

Beste Schauspielerin in einer Hauptrolle

Julia Koschitz für „Pass gut auf ihn auf“ (ZDF)

Bester Schauspieler in einer Hauptrolle

Klaus Maria Brandauer für „Die Auslöschung“ (Das Erste)

Beste Schauspielerin in einer Nebenrolle

Christine Schorn für „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ (Kino)

Bester Schauspieler in einer Nebenrolle

Michael Maertens für „Finsterworld“ (Kino)

Weiterlesen

Prominenter Besuch beim EFM

07.02.2014 Kulturstaatsministerin Monika Grütters besuchte den EFM 2014

Monika Grütters, die neue Staatsministerin für Kultur und Medien, stattete am heutigen Freitagvormittag dem European Film Market (EFM) der 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin im Martin-Gropius-Bau einen offiziellen Besuch ab. Gemeinsam mit Festivaldirektor Dieter Kosslick, EFM-Direktorin Beki Probst und EFM-Co-Direktorin Andrea Kaul machte die Ministerin einen einstündigen Marktrundgang, sprach mit Vertretern unterschiedlicher Firmen im EFM und besuchte die neue Initiative von EFM und Berlinale Talents, den „Berlinale Talents Market Hub“. Der EFM ist weltweit eine der bedeutendsten Plattformen für den internationalen Handel mit Filmrechten und audiovisuellem Content und vom 6. bis 14. Februar erster Branchentreffpunkt des Jahres.

Weiterlesen

Das richtige Leben im falschen

2.2.2014  Am 10. Februar ist auf ARTE der vom UFA LAB produzierte Film „RLF: Kunstprotest aus Berlin“ zu sehen. Er zeichnet die Hintergründe einer Protestbewegung nach, die im vergangenen Jahr angetreten ist, Kapitalismuskritik ausgerechnet durch Konsum zu praktizieren und auf diese Weise auch unpolitische Menschen zu Aktivisten zu machen: Unter dem Slogan „Werde Shareholder der Revolution“ finanziert das Revolutionsunternehmen „RLF“ seinen Widerstand mit dem Verkauf exklusiver Design-Artikel. So können/sollen die Buchstaben „RLF“ auch als Antonym der berühmten Adorno-Sentenz „Es gibt kein richtiges Leben im falschen“ gelesen werden.

Weiterlesen

Lecker! Biene Maja und Katjes

31.01.2014 Zum Anbeißen lecker: DIE BIENE MAJA und Katjes schließen Lizenzkooperation

Gute Nachrichten für alle Naschkatzen und BIENE MAJA-Fans: Ab April gibt es die bekannteste Biene der Welt auch als Fruchtgummi und Karamell-Bonbon. Das Vertriebs- und Produktionshaus Studio 100 Media und der Süßwarenhersteller Katjes Fassin gaben die Lizenzkooperation zum Start der Internationalen Süßwarenmesse ISM in Köln bekannt. Katjes stellte die BIENE MAJA-Produkte im Rahmen der Messe exklusiv vor.

Das Fruchtgummi mit Blütenhonig in Form der BIENE MAJA Hauptcharaktere Maja, Willi, Flip, sowie einer kleinen Blumen wird es in den Geschmacksrichtungen Banane, Orange, Apfel und Kirsche geben. Auch das BIENE MAJA Karamell-Bonbon, dessen Füllung Blütenhonig und Sahne enthält, wird das Katjes Sortiment bienenstark unterstützen. Seine einzigartige Wabenstruktur verleiht ihm den unverwechselbaren Look. Ab April sind die Produkte im Handel erhältlich. Die Freude bei Studio 100 Media ist groß, dass die Wahl auf die sympathische Biene gefallen ist. Die Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen sieht eine Kooperation bis Ende 2016 vor.

Weiterlesen

EFM Industry Debates

29.01.2014 EFM Industry Debates 2014: Über aktuelle Gestaltungsformen des Dokumentarfilms, Erfahrungen renommierter Produzenten, neue Vertriebsstrategien in Asien und die im Wandel befindliche Medienlandschaft im Zeitalter der Digitalisierung.

Die EFM Industry Debates diskutieren auch 2014 aktuelle Themen der Film- und Medienindustrie: Es geht um die Situation und gestalterische Veränderungen des Dokumentarfilmes, um erfolgreiche Produzenten als unbesungene Helden der Branche, die Einblick in ihre Erfahrungen geben, und um neue Absatzmöglichkeiten für europäische Filme in Asien, dort, wo der Kinomarkt im Aufwind ist. Ein zusätzliches viertes Panel beschäftigt sich mit den radikalen Veränderungen, die der technologische Fortschritt für Medieninhalte und -plattformen mit sich bringt, und daraus entstehende neue Geschäftsmodelle der Film- und Medienindustrie.

Die internationale Fachveranstaltung mit hochkarätigen Branchenexperten wird zum dritten Mal von der IFA, dem Offiziellen Partner der EFM Industry Debates, und gemeinsam mit der Film- und Medienstiftung NRW präsentiert. Organisiert wird die vierteilige Diskussionsreihe (Freitag bis Sonntag, 7. bis 9. Februar 2014 jeweils 16:30 bis 17:30 Uhr und Montag, 10. Februar von 15:30 bis 17:00 Uhr im Spiegelzelt „Gropius Mirror“) in Zusammenarbeit mit den internationalen Fachmagazinen Screen International, The Hollywood Reporter und Variety.

Weiterlesen

Audience Award für WESTEN

28.01.2014 Christian Schwochows WESTEN gewinnt Audience Award beim 18th Berlin & Beyond

Das emotionale Ost-West Drama WESTEN von Christian Schwochow („Novemberkind“, „Der Turm“) mit Jördis Triebel („Ich und Kaminski“, „Emmas Glück“) hat beim 18. Berlin & Beyond Festival in San Francisco den Audience Award gewonnen. Der Film ist neu im Berlinale/EFM-Portfolio des Berliner Produktions- und Vertriebshauses PICTURE TREE INTERNATIONAL. Senator Film Verleih („Ziemlich beste Freunde“) bringt den Film über die promovierte Chemikerin Nelly Senff, die mit ihrem Sohn Alexej von der DDR in die BRD ausreist und im Notaufnahmelager Berlin-Marienfeld von den Allierten Geheimdiensten durchleuchtet wird, Ende März in die deutschen Kinos. Der Film von öFilm-Produktion, zero one film und Terz Filmproduktion in Koproduktion mit Senator Film, dem WDR, SWR, rbb und ARTE basiert lose auf Julia Francks Roman „Lagerfeuer“ und wurde beim Montréal World Film Festival 2013 gleich zweimal – mit dem FIPRESCI Preis für den Gesamtfilm und dem Preis „Beste Hauptdarstellerin“ für Jördis Triebel – ausgezeichnet.  Weiterlesen

„Wir sind JEDER WIE ER WILL“

28. 01. 2012. UFA Serial Drama startet Aktion für echte Toleranz. Nach dem Coming Out von „Unter Uns“-Schauspieler Lars Steinhöfel startet UFA SERIAL DRAMA die Aktion „Jeder wie er will“ und lässt darüber hinaus das Firmenlogo für eine Woche in den Regenbogenfarben erstrahlen. Die Aktion „Jeder wie er will“: Zahlreiche Schauspieler und Mitarbeiter von UFA SERIAL DRAMA haben ein Foto von sich veröffentlicht, auf dem sie klar bekennen: „Ich bin nicht homo. Ich bin nicht hetero. Ich bin JEDER WIE ER WILL.“ Viele Kollegen der UFA sowie von UFA SHOW & FACTUAL als auch UFA FICTION haben sich ebenfalls an der Aktion beteiligt. Die Fotos werden auf der Facebook-Seite von UFA SERIAL DRAMA veröffentlicht und darüber hinaus von vielen auch als Profilfoto auf ihrer privaten Seite verwendet. Fans sind ebenfalls eingeladen mitzumachen.

Weiterlesen

Ehrenpreise DSP 2014

27.01.2014 Ehrenpreise „Lebenswerk“ und „Inspiration“ des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES 2014 an Senta Berger und Günter Rohrbach

Die Schauspielerin Senta Berger und der Produzent Günther Rohrbach werden in diesem Jahr mit den Ehrenpreisen „Lebenswerk“ und „Inspiration“ des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES 2014 ausgezeichnet. Die Preise werden in einer festlichen Galaveranstaltung am Montag, den 10. Februar, im Stage Theater des Westens anlässlich der Berlinale verliehen.

Die Schauspielerin Senta Berger erhält den EHRENPREIS LEBENSWERK 2014. Hans-Werner Meyer, stv. Vorstandsvorsitzender des Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler (BFFS), begründet die Auszeichnung: „Senta Berger zeigt Menschen mit Würde und Verletzlichkeit, mit Humor und innerer wie äußerer Schönheit, verkörpert Mut, steht mitten im Leben, hat darüber hinaus durch ihren Einsatz der Filmbranche weit mehr zurückgegeben als sie von ihr bekommen hat.“

Der Ehrenpreis Lebenswerk wird an eine Schauspielerin oder einen Schauspieler vergeben, deren/dessen Arbeit die Zuschauer immer wieder in besonderer Weise inspiriert hat.

Weiterlesen

Studio 100 Media in Nürnberg

27.01.2014 Studio 100 Media präsentiert zu DIE BIENE MAJA, WICKIE und HEIDI starke Neuheiten auf der Spielwarenmesse in Nürnberg / Exklusive Preview vom BIENE MAJA Kinofilm für Messebesucher

Studio 100 Media präsentiert sich mit einem prall gefülltem Produktportfolio auf der Spielwarenmesse Nürnberg (29.01. – 03.02.2014): Neue und bekannte Produkte aus den Markenwelten von DIE BIENE MAJA, WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER, HEIDI sowie PRINZESSIN EMMYwerden diese Woche bei der größten internationalen Leitmesse für Spielwaren, Hobby und Freizeit vorgestellt.

Seit fast einem Jahr ist die CGI-animierte Neuauflage der TV-Serie DIE BIENE MAJA auf ZDF, KiKA und ORF zu sehen. Zur Serie gibt es bereits über 75 Produkte wie Hörspiele, Bücher Puzzles, Brett- und Kartenspiele sowie Produkte aus den Bereichen Home & Living und Kreativ. Im Herbst, wenn die bekannteste Biene der Welt mit ihren Freunden auch auf der Kinoleinwand Premiere feiert, präsentiert Studio 100 Media zu DIE BIENE MAJA – DER FILM ebenfalls spannende Produkte: das Geschichtenbuch zum Kinofilm, ein Puzzle mit Filmmotiv sowie das Hörspiel zum Kinofilm. Der Kinofilm produziert von Studio 100 Media und Buzz Studios wird im deutschsprachigen Raum von Universum Film vertrieben und startet am 18. September 2014 in den Kinos.

Weiterlesen

Neuer Preis: „Starker Einsatz“

23.01.2014 „Starker Einsatz“ – ver.di FilmUnion und BFFS zeichnen im Rahmen des Deutschen Schauspielerpreises Courage im Filmalltag aus.

Im Rahmen der Verleihung des Deutschen Schauspielerpreises am 10. Februar 2014 wird die ver.di FilmUnion in Kooperation mit dem Bundesverband der Film- und Fernsehschauspieler (BFFS) erstmalig eine Auszeichnung für ein besonderes Engagement für die Interessen der Filmschaffenden verleihen. Mit dem Preis „Starker Einsatz“ soll eine Person oder Personengruppe geehrt werden, die im oft schwierigen Alltag der Filmproduktion für Fairness und gute Arbeitsbedingungen sorgt, die bei Schwierigkeiten vermittelt und damit in besonderer Weise zum Gelingen eines Projektes beiträgt.

Der diesjährige Preisträger wird am Abend der Preisverleihung bekannt gegeben.

Weiterlesen

DSP 2014: Die Nominierten

21.01.2014  DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS (DSP) 2014. Die Nominierten.

Die Jury des Deutschen Schauspielerpreises, bestehend aus Heikko Deutschmann (Vorsitz), Esther Esche, Sara Sommerfeldt, Robert Stadlober, Christine Urspruch, Charlene Beck, Thomas Darchinger, Hanno Friedrich, Oliver Wnuk und David Zimerscheid, hat entschieden. Das sind die Nominierten:

Beste Schauspielerin Hauptrolle

• Ursula Strauss (Tod in den Bergen)

• Julia Koschitz (Pass gut auf ihn auf)

• Lina Wendel (Silvie)

Weiterlesen

IGW 2014: Neuer Name & Look

20.01.2014  INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014.  Neuer Name, neuer Look, mehr internationales Publikum und länger in Berlin
Im April 2014 wird Berlin erneut zum Mekka der deutschen und internationalen Gamesbranche: Vom 8. bis 13. April findet die INTERNATIONAL GAMES WEEK BERLIN 2014 statt, Deutschlands führende Kommunikations- und Networkingplattform für internationale Spieleentwickler, Publisher, Investoren und Vertreter der gesamten Medienindustrie.

Picture Tree at EFM 2014

16.01.2014 Picture Tree International mit starkem Berlinale 2014 Line-Up

Das internationale Vertriebs- und Produktionsunternehmen Picture Tree International (PTI) hat sich die Weltvertriebsrechte für die Blockbuster Screwball Komödie FACK JU GÖHTE SUCK ME SHAKESPEER, der mit bislang über sechs Millionen Besuchern (mehr als 45 Mio EURO Boxoffice) erfolgreichste Kinofilm des Jahres 2013, gesichert. PTI präsentiert den Sensationserfolg von Bora Dagtekin („Türkisch für Anfänger“) mit Elyas M’Barek („Die Welle“, „Der Medicus“) und Karoline Herfurth („Der Vorleser“, „Wir sind die Nacht“) beim European Film Market 2014 (06.-14. Februar) in Berlin. Die rasant erzählte Geschichte über den Ex-Knacki und Aushilfslehrer Zeki Müller, der mit ruppigen aber nachhaltigen Lehrmethoden eine Chaotenklasse auf Spur bringt, und seine Scharmützel mit der überkorrekten Referendarin Lisi Schnabelstedt kam gerade in die Vorauswahl für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2014. M’Bareks Facebookseite schnellte nach Kinostart auf 1,5 Millionen Fans nach oben.  PTI wird die TV Rechte an FACK JU GÖHTE in Kooperation mit Red Arrow, dem internationalen Vertriebsarm von Pro7Sat.1, vermarkten. Die Rechte an der deutschen Free-TV Premiere hat sich Pro7 gesichert.

Weiterlesen

EFM 2014 Set to Go

13.01.2014 European Film Market 2014 in den Startlöchern / Neue Initiative und neue Spielstätte

Der European Film Market (EFM) der 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin steht mit ausgebuchten Ausstellungsflächen im Martin-Gropius-Bau und im Marriott Hotel am Potsdamer Platz in den Startlöchern für 2014. Als eine der bedeutendsten Plattformen für den internationalen Handel mit Filmrechten und audiovisuellem Content eröffnet der EFM vom 6. bis 14. Februar als erster Branchentreffpunkt des Jahres das internationale Filmjahr. Eine neue Initiative mit Berlinale Talents und neue Angebote wie die Catch-up-Screenings am zweiten Donnerstag des Festivals bieten den Marktbesuchern zusätzliche Möglichkeiten, Kontakte zu knüpfen und Geschäfte zu machen.

„Unser wichtigstes Ziel ist es, den EFM-Teilnehmern aus aller Welt ideale Rahmenbedingungen für ihre Geschäfte anzubieten“, so EFM-Direktorin Beki Probst. „Das auch in diesem Jahr konstant hohe Interesse an Ausstellungsflächen bestätigt uns in diesem Bestreben.“

Weiterlesen

bla